16.4 C
Bad Kreuznach
24. Juli 2024
StartBauReMoUnser BauReMo-Thema: Ratgeber Wärmepumpe

Unser BauReMo-Thema: Ratgeber Wärmepumpe

ANZEIGE:

Wärmepumpe: geht auch im Altbau

txn. Die alte Heizung schwächelt, eine neue Lösung muss her? Dann sollten auch Eigentümer von älteren Wohnhäusern an eine Wärmepumpe denken und die Voraussetzungen gründlich prüfen. Denn: Wärmepumpen können sehr wohl auch in Altbauten wohlige Wärme zu moderaten Preisen verbreiten – und dabei das Klima schützen.

Der Weg zur Wärmepumpe im Altbau beginnt am besten mit fachkundiger Unterstützung: Da Wärmepumpen Niedrigtemperaturheizungen sind, funktionieren sie nur mit größeren Heizflächen. Ein Energieberater hilft Eigentümern bei der Klärung, ob die eigenen vier Wände sich für die Wärmepumpe eignen oder andere Energiesparlösungen gefunden werden müssen.

Gibt es grünes Licht für die Wärmepumpe, kann die Suche nach dem passenden Modell starten. Eigentümer sollten dabei auf die Jahresarbeitszahl achten. Sie bemisst das Verhältnis des benötigten Stroms zur erzeugten Wärme.
Für Altbauten rät die Energieberatung der Verbraucherzentrale zu Modellen mit mindestens der Jahresarbeitszahl 3.

Zugegeben: Eine Wärmepumpe ins Einfamilienhaus einzubauen verursacht mit Preisen zwischen 20.000 Euro und 50.000 Euro erst einmal vergleichsweise hohe Kosten. Dafür ist diese Technik eine echte Investition in die Zukunft: Mit einer hochwertigen und professionell eingebauten Wärmepumpe können Hausbesitzer über die Jahre mehrere tausend Euro Heizkosten einsparen, so die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Da die Umstellung auf Wärmepumpen zudem ein wichtiger Baustein der angestrebten Wärmewende ist, fördert der Staat den Einbau einer Wärmepumpe. Je nach Voraussetzungen übernimmt er bis zu 40 Prozent der Kosten.

Noch mehr Informationen und Tipps rund um das Thema Wärmepumpe und Förderung gibt es bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale – online, telefonisch oder im persönlichen Gespräch. Hier können Sie auch kostenlose Online-Vorträge rund um das Thema Energie buchen: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder kostenfrei unter 0800 – 809 802 400.

Moderne Wärmepumpen für Altbauten: Effiziente Heizlösung mit Klimaschutz und Einsparpotenzial.

Erst dämmen, dann das Heizsystem austauschen

txn. Um Kosten zu sparen und gleichzeitig klimaschonender zu heizen, tauschen immer mehr Eigenheimbesitzer die alte Öl- oder Gasheizung gegen eine Wärmepumpe aus. Was sich zunächst recht einfach anhört, kann in den Details seine Tücken haben.

Der Grund: In schlecht gedämmten Altbauten ist der Heizenergiebedarf mitunter so hoch, dass der Einsatz einer Wärmepumpe kaum sinnvoll ist. Denn das klimaschonende Heizsystem arbeitet meist mit geringeren Vorlauftemperaturen – viele Altbauten haben dann Schwierigkeiten richtig warm zu werden. In der Regel lohnt sich deswegen den Heizenergiebedarf vor dem Einbau einer neuen Wärmepumpe zu senken – durch eine Verbesserung der Wärmedämmung. Welche Maßnahme dafür im Einzelfall geeignet ist, sollte mit einem Energiefachberater im Detail besprochen werden.

Für die Dämmung empfehlen sich diffusionsoffene, mineralische Dämmstoffe wie Ursa Pureone. Die Mineralwolle besteht zu über 99 Prozent aus natürlichen und wiederverwertbaren Ressourcen und einem Bindemittel auf Basis nachwachsender Rohstoffe, ist hochwärmedämmend, nicht brennbar und verbessert den Schallschutz. Ein weiteres Plus: Der Hersteller achte konsequent auf möglichst kurze Lieferwege.

Weitere Informationen unter www.ursa.de. Hier finden sich auch ausführliche Informationen zur staatlichen Förderung.


Hier könnte auch Ihre Werbung stehen – Schreiben Sie uns unverbindlich an!
Mail:
anzeigen@nahe-news.de

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Bedeckt
16.4 ° C
17.5 °
15.3 °
84 %
2.3kmh
100 %
Mi
21 °
Do
25 °
Fr
26 °
Sa
27 °
So
24 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de