5.5 C
Bad Kreuznach
21. April 2024
StartNachrichtenKreis Bad Kreuznach175 Jahre VfL: Feierlichkeiten begannen mit interreligiösem Jubiläums-Festgottesdienst

175 Jahre VfL: Feierlichkeiten begannen mit interreligiösem Jubiläums-Festgottesdienst

28.03.2023
Von Markus Wolf
BAD KREUZNACH. Mit einem interreligiösen Jubiläums-Festgottesdienst starteten am Sonntag die Feierlichkeiten zum 175-jährigen Bestehen des VfL Bad Kreuznach. Die Leitung des Gottesdienstes lag in den Händen von Pfarrer Dr. Claus Clausen.

Auch Vertreter von anderen Religionsgemeinschaften wirkten bei dem Gottesdienst mit. Für die Katholische Kirchengemeinde war dies Diakon und Notfallseelsorger Bodo Stumpf. Von der Gemeinschaft liberaler Juden innerhalb der jüdischen Gemeinde Frankfurt/Main war Daniel Kempin und Cihan Sen von der muslimischen Ditib-Gemeinde am Gottesdienst beteiligt.

ANZEIGE:

„Passen Religion und Sport überhaupt zusammen“, diese Frage stellte Pfarrer Dr. Clausen und beantwortete sie mit Ja. Für ihn gehören Leib und Seele untrennbar zusammen. Er stellte auch fest, dass der Verein für Leibesübungen ein wunderbar gehaltvoller Name ist, bei dem verschiedene Konfessionen und Religionen Mitglied sind.

Einen Vergleich zwischen der Pauluskirche und dem VfL machte Präsidentin Heike Bruckner in ihrem Grußwort. Sie stellte fest, dass die Pauluskirche über sieben Jahrhunderte eine bewegte Geschichte hat. „Auch der VfL 1848 Bad Kreuznach hat seit seiner Gründung vor heute genau 175 Jahren – seinerzeit noch als Turnverein Kreuznach 1848 (TVK) – eine solche bewegte Vergangenheit, mit Höhen und Tiefen durchgemacht. Eingebunden in die Leiden der Bürgerrevolution, der Kriege und der Verfolgung unserer jüdischen Turn- und Ringerbrüder“, so Bruckner.

In den Wirren der bürgerlichen Revolution von 1848 wurde der TVK durch den Pädagogen und Demokraten Peter Engelmann, damals 25 Jahre jung (*24.01.1823), und weiteren Engagierten gegründet.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Der Gedanke an Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – abgeleitet von der französischen Revolution – Egalité, Fraternité, Liberté- bewegte seinerzeit die deutsche Nation und somit auch die progressive TURNBEWEGUNG. Nicht nur zwei Kreuznacher Bürger, sondern auch Turnvater Jahn waren 1848 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung. Und auch in Kreuznach machten sich junge Leute große Hoffnung auf mehr Freiheit.

Durch sein Engagement als Demokrat und Redakteur musste Peter Engelmann schon ein Jahr später nach Amerika auswandern. Zudem musste der Verein sich 1850 wieder auflösen, da die Behörden „revolutionäre Tendenzen“ in der Turnerschaft sahen.

Zum dritten Versuch, nochmals einen Turnverein Kreuznach zu gründen kam es im Jahr 1869. Mit dieser Neugründung und Vereinsentwicklung wuchs auch der Gedanke nach Eigentum. So kaufte der Verein die alte Wenzel’sche Tabakfabrik, ließ sie abreißen und erbaute die Alte Jahnhalle in der damaligen Stumpfengasse, der heutigen Jahnhasse. Im Jahre 1899 wurde sie eingeweiht und war 82 Jahre die Heimat des Sportvereins.

ANZEIGE:

Das Dritte Reich brachten viel Unheil in den TVK 1869. Viele Mitglieder kamen aus dem 2. Weltkrieg 1945 nicht mehr zurück, verloren in den Kriegswirren Hab und Gut, die jüdischen Mitglieder wurden verfolgt und verloren auf grausame Weise ihr Leben.

Präsidentin Heike Bruckner bei ihrem Grußwort.

Doch der damalige Vorstand nahm 1945 den Kampf mit der Zeitgeschichte auf, übernahm große Verantwortung beim Wiederaufbau des TVK und machte ihn bald wieder zum Mittelpunkt unserer Bad Kreuznacher Sport-Gesellschaft. Die französische Militärregierung untersagte die Weiterführung des Namens Turnverein, da Turnen für strenge oft militärische Tendenzen stand. So wurde am 11. Januar 1948 der TVK zum Verein für Leibesübungen, dem VfL 1848 Bad Kreuznach e.V. umbenannt und 3 Monate später durch die damalige Militärregierung am 9. April 1948 genehmigt.

1948 startete der VfL mit 439 Mitgliedern aus verschiedenen Abteilungen. Heute gehören ihm rund 2 2500 Mitglieder in 16 Abteilungen mit circa 40 Sportarten an. Damit ist er der größte Sportverein im Landkreis Bad Kreuznach.

„Der VfL 1848 ist ein sportlicher und auch gesellschaftlicher Mittelpunkt in unserer Heimatstadt Bad Kreuznach. Mit dazu beigetragen haben unser Ehrenvorsitzender und unsere Ehrenpräsidenten“, so Präsidentin Heike Bruckner.

Für die musikalische Unterhaltung während des Gottesdienstes sorgten Kantorin Carla Braun an der Orgel und Chasan Daniel Kempin.
Weitere Informationen über das VfL-Jubiläum gibt es hier!


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Ein paar Wolken
5.5 ° C
6.5 °
4.2 °
63 %
3.6kmh
17 %
So
4 °
Mo
9 °
Di
11 °
Mi
9 °
Do
7 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de