12.5 C
Bad Kreuznach
13. April 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachKurz Notiert Meldungen vom 25. November 2022

Kurz Notiert Meldungen vom 25. November 2022

25.11.2022
Änderung der Öffnungszeiten der Touristinfo Stromberg
VG LANGENLONSHEIM-STROMBERG (red).
Seit November haben sich die Öffnungszeiten der Touristinfo in Stromberg, Binger Straße 3 a wieder geändert. In der Nebensaison ist die Tourist-Info montags bis freitags von 9 – 12:30 Uhr und von 13:30 – 16 Uhr geöffnet. Mittwochnachmittags und samstags ist sie geschlossen.


Vorlesestunde in der Mediathek
INGELHEIM (red).
Am Dienstag, 6. Dezember um 16 Uhr, gibt es in der Vorlesestunde der Mediathek Ingelheim, Friedrich-Ebert-Straße 16, das Bilderbuch „Wie Sankt Nikolaus einen Gehilfen fand“ von Kathrin Siegenthaler zu hören. Die Vorlesestunde wird wie gewohnt von Mitgliedern des Teams „Vorlesespaß“ der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ gestaltet. Die Veranstaltung ist kostenlos, eingeladen sind Kinder von vier bis sechs Jahren und jeweils eine Begleitperson.

Da die Anzahl der Teilnehmer beschränkt ist, wird um vorherige Anmeldung telefonisch unter 06132 782782 oder per E-Mail unter mediathek@ingelheim.de gebeten.


 „Hilfspaket für Tafeln notwendig“
REGION (red). Die heimische Bundestagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin hat die rheinland-pfälzische Landesregierung aufgefordert, kurzfristig ein Hilfspaket für die rund 55 Tafeln im Land zu schnüren. „Jetzt brauchen jene unsere Hilfe, die unermüdlich anderen helfen“, betont Julia Klöckner, die in ihrem Wahlkreis mit den Helfern der Tafeln in Kontakt steht und deren Nöte und Sorgen sie umtreiben. Denn die Tafeln würden an ihre Grenzen stoßen, nie seien so viele bedürftige Menschen zu ihnen gekommen wie zurzeit. Die Energiekrise und die hohen Preise für Nahrungsmittel oder die Mobilität, machen der Organisation noch zusätzlich schwer zu schaffen. Viele Tafeln hätten bereits einen Aufnahmestopp, weil sie die zunehmenden Anfragen nicht mehr meistern können. Julia Klöckner betonte: „Es ist von unschätzbarem Wert, dass die Tafeln armutsgefährdete Menschen unterstützen. In der aktuell schwierigen Situation sollten sie daher nicht allein gelassen werden.“

Tafeln im Land hatten bereits vor Wochen um Unterstützung beim rheinland-pfälzischen Sozialministerium gebeten, weil etwa die Spritkosten für die Abholung von Lebensmitteln um 150 000 Euro gestiegen seien – eine Reaktion gab es demnach nicht. „Ich halte das für nicht hinnehmbar“, macht Julia Klöckner MdB klar.


ANZEIGE:


Landtagsabgeordneten Dr. Helmut Martin sprechen
KREIS BAD KREUZNACH (red).
Am Montag, 28. November von 18 Uhr bis 20 Uhr, lädt der Landtagsabgeordnete Dr. Helmut Martin (CDU) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Bürgersprechstunde ein.

Die Sprechstunde findet im Wahlkreisbüro (Freiherr-vom-Stein-Str. 16) in Bad Kreuznach statt. Jeder Termin umfasst ein Zeitfenster von 30 Minuten. Um einen Termin zu reservieren, melden Sie sich bitte vorab

unter der Telefonnummer 0671/920 650 92 oder per Mail info@helmut-martin.de an.


Michael Simon lädt zur Samstags-Bürgersprechstunde ein
KREIS BAD KREUZNACH (red).
Der SPD – Landtagsabgeordnete Michael Simon lädt zu seiner nächsten Bürgersprechstunde ein. Diese findet diesmal als Samstags-Bürgersprechstunde am Samstag, 10. Dezember, in der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr in seinem Bürger- und Wahlkreisbüro in der Beinde 50 in Bad Kreuznach statt.

Der Abgeordnete steht in dieser Zeit für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger auch telefonisch unter 0671 / 92897593 zur Verfügung.

Um vorherige Anmeldung wird unter Telefon 0671 / 92897593 gebeten. Eine Anmeldung und Terminabsprache ist natürlich auch über das Abgeordnetenbüro unter der Mailadresse buergerbuero@michael-simon-mdl.de möglich.


ANZEIGE:


Neuruppiner Köche*innen „zaubern“ wieder auf dem Nikolausmarkt
BAD KREUZNACH (red).
Fontanes Erbeneintopf, hausgemachter Grünkohl (Märkischer Art) und Ruppiner Wildgulasch. Die Neurupinner Köche*innen „zaubern“ in ihren Töpfen und Pfannen wieder Spezialitäten aus der brandenburgischen Partnerstadt auf dem Kreuznacher Nikolausmarkt. Erika Franke, Birgit Prag, Sandro Gronau und Norbert Schmuck haben ihre „Küche“ vom 23. bis 26. November in einem Stand auf dem Eiermarkt eingerichtet.

Oberbürgermeister Emanuel Letz und die für Städtepartnerschaften zuständige Mitarbeiterin, Christine Simmich, werden sie am Freitag, 25. November auf dem Nikolausmarkt begrüßen. Dabei sein wird auch Christine Simmichs Kollegin aus Neuruppin, Magdalena Yanshin.


Vortragsreihe Job | Familie | Karriere
REGION (red).
Eine Teilzeitausbildung ist eine vollwertige Berufsausbildung mit einem anerkannten Abschluss, bei der die tägliche oder wöchentliche Arbeitszeit reduziert ist.

Ausbildungsinteressierte haben hiermit die Möglichkeit, eine Ausbildung mit ihren besonderen Lebensumständen zu vereinbaren. Unternehmen können ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern und sich zukünftige Fachkräfte sichern.

Fragen zu den Besonderheiten dieser Ausbildungsform, aber auch zu den Möglichkeiten der Qualifizierung in Teilzeit, beantworten die Expertinnen von Arbeitsagentur und Jobcenter in der Telefonaktionsreihe am Freitag, 2. Dezember von 8 Uhr bis 12 Uhr. Sowohl Ausbildungssuchende als auch Unternehmen werden unbürokratisch und ohne vorherige Terminvereinbarung beraten.

Rufnummern:
– Agentur für Arbeit Bad Kreuznach (alle Landkreise): Melanie Piechotta Tel.: 0671/850-420
– Jobcenter Bad Kreuznach: Anke Altmayer Tel.: 0671/850- 740
– Jobcenter Landkreis Birkenfeld: Sabine Rektenwald Tel.: 06782/9930-47
– Jobcenter Rhein-Hunsrück: Susanne Stein Tel.: 06742/8964-164


Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite „Stellenangebote“ bei Nahe-News – KLICK MICH!


Bürgersprechstunde am 1. Dezember
KREIS MAINZ-BINGEN (red).
Landrätin Dorothea Schäfer bietet den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Landkreis Mainz-Bingen eine Sprechstunde an. Am Donnerstag, 1. Dezember, steht die Landrätin von 15 bis 17 Uhr wahlweise telefonisch oder persönlich für ein Gespräch zur Verfügung.

Eine Terminvergabe ist nur nach vorheriger Anmeldung bis spätestens Dienstag, 29. November, bei der Bürgerbeauftragten Elke Bill-Prasuhn unter 06132/7871010 oder bill-prasuhn.elke@mainz-bingen.de möglich.


Maskenpflicht im Kreishaus aufgehoben
KREIS MAINZ-BINGEN (red).
Die Pflicht zum Tragen einer Maske ist in der Kreisverwaltung Mainz-Bingen ab sofort weitestgehend aufgehoben. Eine Maske muss nur noch im Aufzug getragen werden. Dort bleibt auch die Personenbegrenzung erhalten. Der Kreisvorstand hat diesen Beschluss für alle Gebäudestandorte gefasst. Demnach entfällt die Maskenpflicht auch für Besucherinnen und Besucher. Die Hinweisschilder werden entsprechend angepasst.

Das Tragen einer Maske wird jedoch auch weiterhin dann dringend empfohlen, wenn im Kunden- oder Besuchsverkehr oder bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Die Entscheidung trägt jede Kollegin und jeder Kollege selbst.

Eine Ausnahme zur Vorgenannten Regelung besteht für den Fachbereich 42a „Gesundheitswesen“ und deren Besucherinnen und Besucher, als Einrichtung des öffentlichen Gesundheitsdienstes. Hier gilt gemäß Infektionsschutzgesetz weiterhin die FFP2-Maskenpflicht. Außerdem schreibt die Corona-Bekämpfungsverordnung (CoBeLVO) des Landes die Tragepflicht von medizinischen Masken auch weiterhin für die Einrichtung zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern vor.


Sprechstunde des Schiedsamtes
BAD KREUZNACH (red).
Ergänzend zur Möglichkeit, fernmündlich mit dem Schiedsamt Bad Kreuznach für die Bezirke Bad Münster am Stein – Ebernburg, Bosenheim, Ippesheim, Planig, Winzenheim und Schiedsamt der VG Bad Kreuznach einen Termin im Schiedsamt zu vereinbaren (Mobil: 0160 – 538 47 50), informiert Schiedsmann Wolfgang Bartmann immer am 1. Dienstag im Monat in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, 55583 Bad Kreuznach (am Freibad BME) über die Möglichkeiten der kostengünstigen rechtswirksamen außergerichtlichen Streitschlichtung. Der nächste Termin ist der 6. Dezember von 11.30 bis 12.30 Uhr.


Verwaltung führt ein Meldungsmanagement ein
IDAR-OBERSTEIN (red).
Die Stadtverwaltung Idar-Oberstein hat ein zentrales Meldungsmanagement (ZMM) eingeführt. Es dient den Bürgerinnen und Bürgern als direkte Ansprechstelle für die Meldung von Schäden, Mängel oder Missständen, abseits von sachlichen Zuständigkeiten innerhalb der Verwaltung.

„Den Bürgerinnen und Bürgern ist es wichtig, dass sie für ihre Anliegen an zentraler Stelle eine verlässliche Ansprechperson haben“, erklärt Oberbürgermeister Frank Frühauf. Dazu werden die eingehenden Meldungen und Beschwerden vom ZMM koordiniert und zur zeitnahen Bearbeitung an die Fachämter weitergeleiten. Das ZMM überwacht den Fortgang der Bearbeitung und übernimmt die Kommunikation mit den meldenden Personen. „Mit der Einführung des ZMM beschreiten wir weiter konsequent den Weg eines modernen und verlässlichen Dienstleistungsunternehmens“, unterstreicht OB Frühauf.

Das zentrale Meldungsmanagement ist unter E-Mail meldungen@idar-oberstein.de sowie über den Schadensmelder RLP erreichbar. Von der Startseite der städtischen Internetseite www.idar-oberstein.de führt ein direkter Link zum Schadensmelder.


ANZEIGE:


„Politik Briefing“
REGION (red).
Start der Reihe „Politik Briefing“ der Jungen Union im Kreisverband Bad Kreuznach: Die Reihe startet unter dem Motto „Berliner Briefing“ mit Julia Klöckner (MdB) am Mittwoch, 30. November um 18.30 Uhr via Webex. Die Anmeldung erfolgt unter jukvkreuznach@gmx.de.


Aufruf zur Unterstützung der Bad Kreuznacher Tafel
PFAFFEN-SCHWABENHEIM / BIEBELSHEIM.
Die Situation der Tafeln und Lebensmittelausgabestellen spitzt sich in den letzten Wochen immer weiter zu. Steigende Preise für Lebensmittel und Energie sowie eine hohe Inflationsrate sorgen dafür, dass immer mehr Menschen in prekäre und sozial schwierige Lebenslagen geraten und auf die Unterstützung der Tafeln angewiesen sind. Gleichzeitig gehen die Lebensmittelspenden zurück.

Vor dem Hintergrund der steigenden Anzahl an Bedürftigen, dem immer weniger zu verteilende Lebensmittelspenden gegenüberstehen, nimmt der SPD-Ortsverein Pfaffen-Schwabenheim / Biebelsheim dies zum Anlass, zu Spenden für die Bad Kreuznacher Tafel im Treffpunkt Reling aufzurufen.
Die Sozialdemokraten haben nun eine Sammelstelle beim SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Michael Simon in der Klostergasse 17 in Pfaffen-Schwabenheim eingerichtet, wo die Lebensmittelspenden ab sofort und zunächst bis Ende des Monats November abgegeben werden können. Die Übergabe der Spenden wird selbstverständlich über den SPD-Ortsverein gewährleistet und gesichert. Benötigt werden lange haltbare und einwandfreie Lebensmittel (z.B. Konserven, Reis, Nudeln, Kartoffeln usw.). Bei Rückfragen: 0171 / 17 62 333, Mail: michael@simon21.de oder info@spd-pfaffen-schwabenheim.de.


Haustürbesuche des Bischof Nikolaus
BAD KREUZNACH-WINZENHEIM (red).
Auch in diesem Jahr möchte die Kolpingsfamilie wie seit vielen Jahrzehnten zum Nikolaustag die Kinder gerne beschenken. Dies wird wie in den beiden vergangenen Jahren, im Rahmen von „Haustürbesuchen des Bischof Nikolaus” tun.

„Dabei wird „unser Nikolaus” am 5. und 6. Dezember, jeweils zwischen 16 und 20 Uhr im Bischofsgewand, mit Stab und Mitra an die Haus- und Wohnungstüren kommen und den Kindern eine Geschenktüte mit Obst, Lebkuchen und Schokolade überbringen. Dabei haben die Kinder die Möglichkeit zum Beispiel ein Gedicht aufzusagen und kurz mit dem “Nikolaus” zu sprechen“, teilt Vorsitzender Gregor Beilmann mit.

Anmeldungen bitte bis 2. Dezember telefonisch unter 0175-2211002 oder per E-Mail an gregor.beilmann@web.de. Dabei sollte Namen und Alter des Kindes/der Kinder und die Adresse angegeben werden.


Guten Wein mit Andacht genießen
GULDENTAL (red).
 Um „Bibel und Wein“ geht es am Samstag, 10. Dezember, von 17 bis 19 Uhr in der evangelischen Kirche in der Kirchstraße 1. Antoine Theunissen und Gerhard Horteux, beide Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe, laden ein, im Advent drei gute Weine und einen Sekt von Guldentaler Winzern mit Andacht zu genießen. Dazu werden Bibelzitate rund um das Thema Wein vorgestellt und erläutert. Wein spielte schon im alten Israel eine wichtige Rolle und ist im Alten wie im Neuen Testament ein facettenreiches Thema. Gebete und Lieder runden die geistliche Veranstaltung ab. Musikalisch unterstützt wird sie vom Chor TonART unter der Leitung von Bettina Schneider. Der Ertrag kommt dem Stromberger Tisch zu Gute, der kostenlos Lebensmittel an Bedürftige abgibt.

Anmeldung bitte bis 3. Dezember per E-Mail an a.theunissen@kuweibo-nahe.de oder an g.horteux@kuweibo-nahe.de. Karten können auch direkt bei Gerhard Horteux erworben werden, Tel. 0157-71318916.


Weihnachtliches Frauenfrühstück
WALDLAUBERSHEIM (red).
Ein weihnachtliches Frauenfrühstück findet am Donnerstag, 1. Dezember um 9 Uhr im Gemeindezentrum statt. Anmeldung erbeten bis Dienstag 29. November, 11 Uhr bei Monika Benthin, Telefon 06721 – 1595915.


 

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Bedeckt
12.5 ° C
14.7 °
10.9 °
81 %
2kmh
100 %
Sa
22 °
So
18 °
Mo
14 °
Di
10 °
Mi
6 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de