Norbert Frühauf pflegt 200 Nistkästen – Stadt möchte ein Nistkasten-Kataster erstellen

Norbert Frühauf (l.) und Michael Ott haben die auf dem Friedhof Almerich vorhandenen Nistkästen registriert und wollen mit dem Aufbau eines entsprechenden Katasters beginnen.

IDAR-OBERSTEIN. Schon seit vielen Jahren engagiert sich Norbert Frühauf aus Algenrodt in Sachen Vogelschutz. Rund 200 Nistkästen vorwiegend rund um den Steinkaulenberg, auf dem Alten Friedhof in Idar und dem Friedhof Almerich betreut er mittlerweile. Kürzlich traf sich der Vogelschützer mit Oberbürgermeister Frank Frühauf und Mitarbeitern des Tiefbauamtes, um dieses wichtige Thema gemeinsam voranzubringen.

ANZEIGE:

Früher war Norbert Frühauf beim Verein der Vogelliebhaber Idar-Oberstein aktiv, von dem er einen Bestand von 80 Nistkästen übernommen, der mittlerweile auf rund 200 angewachsen ist. Viele der Kästen hat Frühauf auf eigenen Kosten angeschafft und aufgehängt, „ab und an unterstützen mich aber auch Privatleute, Parteien oder Vereine mit Spenden.“

So ist im Steinkaulenberg ein richtiger Lehrpfad entstanden. Viel Arbeit macht aber vor allem die Pflege der Kästen, die einmal im Jahr kontrolliert und gereinigt werden müssen. „Da komme ich so langsam an meine Grenzen“, bekennt Frühauf.

Um einen besseren Überblick über den Bestand zu erhalten, hat er damit begonnen, die Kästen zu nummerieren. „Das ist eine gute Idee, wir sollten ein Nistkasten-Kataster anlegen“, erklärte Oberbürgermeister Frank Frühauf, der das Engagement des Vogelschützers lobte und unterstützen möchte. Dem pflichtete Michael Ott, der beim Tiefbauamt für die Grünflächen zuständig ist, bei. „Wir haben keine Informationen darüber, wo überall im Stadtgebiet solche Nistkästen hängen, denn es gibt sicherlich noch andere Vogelliebhaber, die private Nistkästen in städtischen Bäumen aufgehangen haben.“

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

OB Frühauf befürwortet die Erstellung des Katasters und ruft daher alle Vogelliebhaber dazu auf, privat aufgehängte Nistkästen beim städtischen Tiefbauamt zu melden, damit wir in Erfahrung bringen können, ob die Nistkästen noch betreut werden.

Als erste gemeinsame Maßnahme haben Norbert Frühauf und Michael Ott die auf dem Friedhof Almerich vorhandenen Nistkästen registriert. Auch im Rahmen der Baum-Regelkontrolle werden Nistkästen durch die städtischen Mitarbeiter erfasst. Sukzessive soll dann eine Übersicht über alle im Stadtgebiet vorhandenen Kästen entstehen. Und natürlich hoffen die beiden auch, dass sich vielleicht noch weitere Vogelliebhaber finden, die diese Aktion unterstützen.

ANZEIGE:

Wer Norbert Frühauf beim Vogelschutz unterstützen möchte oder in der Vergangenheit schon selbst Nistkästen an städtischen Bäumen befestigt hat, kann sich mit Michael Ott vom Tiefbauamt unter Telefon 06781/64-673 oder E-Mail michael.ott@idar-oberstein.de in Verbindung setzen.

red – 05.08.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter