Tanja Cremer leitet Bad Kreuznacher vhs – Neues Programm vorgestellt

Grit Gigga, Tanja Cremer und Angelika Jost (v.r.n.l.) stellten das neue Programm vor.

BAD KREUZNACH. Es geht wieder bergauf. Nach einem von der Corona-Pandemie beeinträchtigten „ganz schweren Jahr 2021“ lief das erste Halbjahr im Volkshochschulprogramm wieder besser. Optimistisch gestimmt stellte Grit Gigga, Amtsleiterin für Schulen, Kultur und Sport, mit der neuen VHS-Geschäftsführerin, Tanja Cremer, und Mitarbeiterin Angelika Jost das vhs-Programm für das 2. Semester vor. Es umfasst insgesamt 190 Angebote beziehungsweise Veranstaltungen.

ANZEIGE:

„2022 lässt uns wieder hoffen“, so die Amtsleiterin. Gab es im vergangenen Jahr 115 Veranstaltungen mit 1066 Teilnehmern, so sind es in diesem Jahr bereits 112 Veranstaltungen mit 978 Teilnehmern.

Das Volkshochschul-Angebot für das zweite Halbjahr 2022 ist jetzt online. Zusätzlich liegt auch das gedruckte Programmheft an verschiedenen Stellen in der Stadt zur Mitnahme aus, zum Beispiel in der Stadtbibliothek, in der Tourist-Information, im Infobüro der Stadtverwaltung sowie natürlich in der Geschäftsstelle der vhs in der Wilhelmstraße 7-11. Start des neuen Semesters ist am Montag, 12. September 2022.

Im Programm für das 2. Halbjahr finden sich neben dem Präsenzangebot zahlreiche Vorträge und Kurse, die als positive Errungenschaft aus der Pandemiezeit weiter online über die vhs.cloud angeboten werden. Das Team der vhs freut sich, nach der Zeit der Pandemie-Einschränkungen seine Präsenzangebote wieder verstärkt anbieten zu können. Das Programm der vhs wird fortlaufend aktualisiert und erweitert. Ein Blick auf die Homepage unter https://vhs-bad-kreuznach.de/ ist also stets lohnenswert.

Ergänzen wird die Volkshochschule zeitnah unter anderem den Kurs „Basisqualifizierung KiTa“, der als Voraussetzung für die Tätigkeit in einer Kindertageseinrichtung gemäß der Fachkraftvereinbarung vom 1.Juli 2021 vorgesehen beziehungsweise anerkannt ist. Interessierte sollten hier auf kommende Veröffentlichungen achten.

Bei den Präsenzangeboten erfreuen sich nach wie vor die verschiedenen Sprachkurse (neu ist hier Ukrainisch für Anfänger*innen) sowie die Veranstaltungen im Bereich Beruf und EDV sehr großer Beliebtheit. Interessierte finden hier unter anderem Kursangebote zur erweiterten Nutzung von Smartphones und Tablets.

Ein wesentlicher Fokus der Arbeit der vhs liegt auf dem Themenfeld Grundbildung, so etwa der nachträgliche Erwerb von Schulabschlüssen. Es erfüllt das Team der vhs ein wenig mit Stolz berichten zu können, dass in diesem Sommer elf Schüler*innen ihre Prüfung zum nachträglichen Erwerb der Berufsreife erfolgreich bestanden haben. Einige der Kursteilnehmenden haben aufgrund des erlangten Abschlusses bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche. Ein neuer Kurs zum nachträglichen Erwerb der Berufsreife wird im Herbst starten, am 10. Oktober findet hierzu eine kostenlose Informationsveranstaltung statt (Anmeldung erforderlich).

Die „vhs.cloud“ bietet die Möglichkeit, an vhs-Kursen mit Hilfe eines digitalen Endgeräts bequem von zuhause aus teilzunehmen. Das Angebot kann zum Beispiel genutzt werden für die diversitätsorientierte Webinar-Reihe rund um das Leitthema 2022 des Verbands der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz „Zusammen in Vielfalt“. Auch zu den Themen Klima und Nachhaltigkeit, Finanzen, Computer, Sprachen, Fitness und Gestalten bietet die vhs vielfältige Online-Veranstaltungen an.

Der Bereich Politik, Gesellschaft und Umwelt bietet verschiedene Präsenzangebote rund um aktuelle Themen wie zum Beispiel Kommunikation, Interkulturelle Kompetenzen oder auch „Das 1×1 des Minimierens“. Auch der sehr beliebte Bridge-Grundkurs ist nach pandemiebedingter Pause zurück im Angebot der vhs. Ebenso erwarten die Nutzer*innen im Bereich Gesundheit spannende Vorträge und Kurse. Besonders ans Herz legen möchte die vhs hier die Kochkurse, die sich vor der Pandemie großer Beliebtheit erfreuten: Hier kann man nun wieder die Geselligkeit, das gemeinsame Kochvergnügen und neue Genüsse genießen.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Im Bereich Sport finden sich mit Yoga, Gymnastik, Pilates, Zumba, Tanzen sowie Kursen zu Stressbewältigung bewährte Angebote. Mit Hula-Hoop wird zudem ein neuer Kurs angeboten, der voll im Trend liegt. Mit den zahlreichen Sportangeboten kann man nach den Pandemiebeschränkungen wieder in Schwung kommen.

Ebenso bietet der Bereich Kultur und Gestalten Möglichkeiten, seinen Interessen nachzugehen und sich mit Gleichgesinnten kreativ auszutoben, etwa beim Malen blumiger Aquarelle.

ANZEIGE:

Tanja Cremer ist die neue VHS-Geschäftsführerin.

Mit an Bord des vhs-Teams ist seit 1. Juli die neue Geschäftsführerin Tanja Cremer. Cremer ist 49 Jahre alt, gebürtig und wohnhaft in Bad Kreuznach. Seit Eintritt in das Berufsleben 1995 war sie durchgehend im Bereich Aus- und Weiterbildung als Projektmanagerin und Pädagogische Mitarbeiterin in der freien Wirtschaft tätig und verfügt somit über langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Sie freut sich sehr auf ihre neuen Aufgaben im Team der vhs. Schwerpunktmäßig möchte sie möglichst schnell die Anmeldezahlen steigern, da die vhs durch die Coronakrise doch sehr zu kämpfen hatte. Das Kursangebot soll schon zum nächsten Semester ausgeweitet werden. Die neue Geschäftsführerin hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, die vhs lokal noch mehr zu vernetzen und zudem die jüngere Generation mehr für das Programm zu begeistern.

Das Team der vhs steht allen Interessenten zu den Öffnungszeiten montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr sowie telefonisch unter 0671/800-723 und 0671/800-743 oder per E-Mail vhs@bad-kreuznach.de zur Verfügung.

Weiterhin wird die vhs am Freitag, 29. Juli, zwischen 9 und 12 Uhr mit einem Info-Stand auf dem Wochenmarkt präsent sein. Interessierte erhalten hier Auskünfte zum neuen Programm, können sich ihr Programmheft mit nach Hause nehmen oder sich einfach mit dem vhs-Team austauschen und ihre Wünsche und Ideen äußern.

pdw / red – 20.07.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter