Beginn von Erdarbeiten: Erst informieren – dann buddeln!

REGION. Häufig ist in der Zeitung zu lesen: „Gemeinde XY ohne Strom“, „Bagger trifft Stromkabel“, oder „Bagger beschädigt Hauptleitung“. Diese und ähnliche Schlagzeilen zeigen, wer buddelt und baut sollte sich rechtzeitig über vorhandene Versorgungsleitungen informieren. Die Online-Planauskunft von Westnetz bietet hier ein kostenloses Auskunftssystem für Planungs- und Baumaßnahmen an.

Anzeige:

Rund ein Drittel aller Stromausfälle im Netzgebiet des Verteilnetzbetreibers Westnetz sind auf Dritte zurückzuführen. Kabel verlaufen beispielsweise entlang von Straßen, durch Vorgärten oder queren Grundstücke. Wo sie genau liegen, erfahren Häuslebauer, Kommunen, Ingenieurbüros und Bauunternehmen, durch eine Planauskunft, die auch online angefragt werden kann. Auch wenn die Lage eines Kabels bekannt ist, sollten maschinelle Arbeiten in der Nähe von Kabelanlagen nur mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden. Neben den Unfallgefahren drohen dem Verursacher von Schäden hohe Kosten für Reparaturarbeiten.

So einfach geht’s:
Als registrierter Nutzer können Planauskünfte im Internet unter bauauskunft.westnetz.de kostenlos heruntergeladen werden. Hier ist eine gesamte Gebietsübersicht verfügbar. Bei anstehenden Tiefbaumaßnahmen im Netzgebiet der Westnetz ist es über die Adresssuche möglich, zu erkennen, ob Anlagen oder Leitungen betroffen sind. Das Thema Arbeitssicherheit hat bei Westnetz einen hohen Stellenwert. Zusammen mit den Leitungsplänen verschickt die Planauskunft auch immer die aktuelle „Schutzanweisung Versorgungsanalgen“, die zu beachten ist.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Bei einem Unfall gilt es, schnellstmöglich den Notruf abzusetzen. Die Rettungsstellen sind mit Westnetz vernetzt, so dass eine Reaktion sofort erfolgen kann. Auch Westnetz ist rund um die Uhr unter der kostenfreien Nummer 0800 411 22 44 (Stromstörung) oder 0800 079 34 27 (Gasstörung) erreichbar.

red / 03.06.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter