19.7 C
Bad Kreuznach
13. April 2024
StartNachrichtenJahresrückblick 2021: Juli bis September

Jahresrückblick 2021: Juli bis September

Dieser Jahresrückblick wird Ihnen präsentiert von

Juli 2021

Tödlicher Motorradunfall auf der Pfingstwiese – Gaffer machten pietätlos Handyaufnahmen
BAD KREUZNACH. Auf der Pfingstwiese kam es zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 56-jährige Fahrschülerin aus Bad Sobernheim tödliche Verletzungen erlitt.

Die Frau befuhr mit einem Motorrad die Pfingstwiese, als sie im Kreuzungsbereich vermutlich Gas und Bremse verwechselte. Dadurch fuhr sie ungebremst auf einen vorausfahrenden LKW auf und kam zu Fall. Bei dem Aufprall erlitt sie eine lebensgefährliche Kopfverletzung und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Verletzungen waren so stark, dass sie in der darauffolgenden Nacht verstarb.

Während der Unfallaufnahme störten mehrere Schaulustige die Maßnahmen und versuchten pietätlos Handyaufnahmen zu fertigen. Sie mussten mehrfach der Örtlichkeit verwiesen werden.


Jahrmarkt fiel auch 2021 aus
BAD KREUZNACH.
Nach einem Informationsaustausch mit dem Jahrmarktsausschuss, den Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat sowie dem Leiter der Corona-Stabstelle des Kreises, Ron Budschat, stand am 8. Juli fest, dass es einen Jahrmarkt 2021 nicht geben wird.

„Unter den Umständen kann sich niemand einen Jahrmarkt vorstellen. Besonders das hohe Infektionsrisiko, Besucherlimit und die geringen Einnahmen sind Punkte, die für ein „Nein“ sorgen“, teilte die Stadt mit. Die endgültige Entscheidung traf ein paar Tage später der Stadtrat.


Marcus Röth (28) ist neuer Ortsbürgermeister von Oberhausen an der Nahe
OBERHAUSEN AN DER NAHE. Seit dem 14. Juli hat die Ortsgemeinde wieder einen Ortsbürgermeister. Nachdem die bisherige Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn zum 31. Dezember 2020 das Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste, stellten sich bei der Wahl in der Gemeinderatssitzung gleich zwei Personen für dieses Amt zur Wahl.

Bürgermeister Markus Lüttger und Beigeordneter Oliver Wilbert beglückwünschen Marcus Röth zum neuen Ortsbürgermeister.

Die sieben Ratsmitglieder mussten sich zwischen Ferdinand Geiß und Marcus Röth entscheiden. Mit 7 Ja-Stimmen wurde der 28-jährige Röth zum neuen Ortschef gewählt. Nach der Wahl wurde Röth offiziell in sein Amt eingeführt.


Feilbingerter freuen sich über die Erfolge von Paulina Pirro
FEILBINGERT.
Stolz sind die Bürger aus Feilbingert auf Paulina Pirro. Erstmals nahm sie im Kader der Deutschen Nationalmannschaft an einer Weltmeisterschaft teil. Bei der Kanuslalom-WM im slovenischen Tacen/Ljubilana zeigte sie, was in ihr steckt. Sie gewann im Kajak-Mannschaftswettbewerb der Junioren Gold und direkt im Anschluss im Teamwettbewerb im Canadier Silber.

Andrea Silvestri und Walter Senft beglückwünschen Paulina Pirro.

Viele Feilbingerter Fans verfolgten die Läufe per Livestream im Internet. Zu den Gratulanten im kleinen Kreis gehörten unter anderem Walter Senft vom KSV Bad Kreuznach und Ortsbürgermeisterin Andrea Silvestri.


Ehemann erschlug Frau mit Hammer und tötete sich selbst
MEDARD. Die Polizei hat auf einem Wohngrundstück in Medard einen Toten gefunden, drei weitere Personen, alle Familienangehörige des Toten, waren teils lebensgefährlich verletzt. Zunächst war unklar, was sich in dem Haus zugetragen hat. Die verletzte Frau erlag ihren schweren Verletzungen in einem Krankenhaus.

Die Ermittlungen ergaben, dass der auf dem Grundstück aufgefundene Tote seine Familienangehörigen mit einem Hammer verletzte und sich dann selbst das Leben nahm.


Bad Kreuznacherin Ricarda Funk gewinnt 1. Goldmedaille für Deutschland

Ricarda Funk bei der Siegerehrung.


BAD KREUZNACH.
Die Slalomkanutin Ricarda Funk holte bei den Olympischen Sommerspielen die erste Gold-Medaille für Deutschland. Funk stammt aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und trainierte viele Jahre für den KSV Bad Kreuznach.


August 2021

Guldentaler feierten wieder ihre Kirmes
GULDENTAL. Nachdem im letzten Jahr wegen der Corona-Pandemie die bekannte „Guldentaler Kerb“ ausfallen musste, fand sie in diesem Jahr wieder an der Schule statt. Bedingt wegen der noch anhaltenden Pandemie gab es für die zahlreichen Gäste ein abgespecktes Programm.

Natürlich durfte ein kleiner Vergnügungspark und das Aufstellen des Kerbebaumes nicht fehlen. Erstmals fand am Montag der Kerbefrühschoppen auf dem Festgelände statt.

„Der Zuspruch hat uns gezeigt, dass es richtig war, eine Kerb, wenn auch in kleinerem Rahmen, zu planen“, schrieb damals Mitorganisator King Karl Bodtländer bei Facebook.


Nochmals verlängert: Eisweinmajestäten gehen in ein 5. Amtsjahr
BINGEN-DROMERSHEIM. Das gab es in der Geschichte der Eisweinmajestäten auch noch nicht. Die amtierenden Majestäten haben ihre Amtszeit um ein weiteres Jahr verlängert und gehen somit ins 5. Jahr.

Stephanie Müller (Mi.), Patricia Hassemer (li.) und Marie Korz gehen in ein 5. Amtsjahr.

Eigentlich beträgt die reguläre Amtszeit drei Jahre, doch wegen der anhaltenden Pandemie haben die Königin Stephanie Müller und ihre Prinzessinnen Patricia Hassemer und Marie Korz zweimal um ein Jahr verlängert.

Vor allem, weil die Nachfolgerinnen kaum öffentliche Termine wahrnehmen konnten, beschlossen Stephanie, Patricia und Marie, ihre Amtszeit 2020 zu verlängern. Da die Pandemie auch 2021 anhielt, gingen die drei jungen Damen nochmals in die Verlängerung. Aber 2022 wollen sie ihre Amtszeit offiziell beenden und ihre Nachfolgerinnen krönen. Dies soll während einer Festveranstaltung geschehen.


Wahlkampfzeit: Armin Laschet zu Besuch im Cineplex
BAD KREUZNACH.
Im August war Wahlkampfzeit. Das merkte man daran, dass zahlreiche Bundespolitiker zu der Zeit den Kreis besuchten. Ein Höhepunkt war der Besuch des CDU-Bundeskanzlerkandidaten Armin Laschet, der im Rahmen seiner Sommertour Station in Bad Kreuznach machte. Begrüßt wurde er am Cineplex von der CDU-Landesvorsitzende, Bundeslandwirtschaftsministerin und Bundestagskandidatin Julia Klöckner.

Draußen vor dem Cineplex standen einige Demonstranten unter anderem von „Friday for Future“ um auf die Klimapolitik aufmerksam zu machen. Für die Demonstranten war es eine erfolgreiche Demo, da sie in einem Eilverfahren am Nachmittag die Genehmigung bekamen, vor dem Cineplex zu demonstrieren. Der Bad Kreuznacher Ordnungsdezernent, Markus Schlosser hatte noch am Donnerstag die Demo verboten, obwohl die Polizei sie genehmigte. Grund des Ordnungsdezernenten waren angebliche Sicherheitsbedenken.


Trauer um ehemalige Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn
OBERHAUSEN AN DER NAHE. Trauer in der Ortsgemeinde. Nach schwerer Krankheit ist am 13. August die ehemalige Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn (72) verstorben. Sie legte ihr Amt zum 31. Dezember 2020 aus gesundheitlichen Gründen nieder.

Die ehemalige Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn (72) starb am Freitag, 13. August nach schwerer Krankheit. Foto: M.Wolf

In ihrer 6-jährigen Amtszeit hat sich die Gemeinde durch Ihr Engagement sehr stark verändert. Annelore Kuhn schaffte es, dass nach ihrem Amtsantritt wieder der Zusammenhalt der Bürger im Vordergrund stand.


September 2021

CDU-Kreisparteitag: Michael Cyfka als Kreisvorsitzender bestätigt
KREIS BAD KREUZNACH.
Beim CDU-Kreisparteitag in Stromberg wurde Kreisvorsitzender Michael Cyfka in seinem Amt bestätigt.

Michael Cyfka, CDU-Kreisvorsitzender und Bürgermeister der VG Langenlonsheim-Stromberg.

Mit 85 Ja und 12-Nein-Stimmen wählten ihn die Mitglieder für eine weitere Amtszeit zum Kreisvorsitzenden. Als Stellvertreter wurden in den Kreisvorstand Erika Breckheimer, Ron Budschat und Sascha Wickert gewählt.


DENKMALz zu beliebtester Craftbierbrauerei 2021 gewählt
BAD SOBERNHEIM.
DENKMALz die Kapellenbrauerei hat es geschafft. In einem öffentlich ausgeschriebenen Voting von Bierliebhabern, insbesondere von handwerklich hergestellten Craftbieren, belegte die noch junge Bad Sobernheimer Kapellenbrauerei Platz eins. 30.000 Stimmen wurden insgesamt abgegeben. Das DENKMALz lag mit 24,84 Prozent auf Platz eins in Rheinland-Pfalz, deutlich vor der Mainzer Kuehn, Kunz, Rosen Brauerei mit 17,88.

Bruno Schneider, Geschäftsführer, und Jan Luft, Braumeister der DENKMALz Kapellenbrauerei freuen sich über den 1. Platz im Falstaff Ranking Craftbierbrauereien 2021.

Bruno Schneider, Geschäftsführer des DENKMALz ist stolz auf diese Auszeichnung. „Diese Platzierung zeigt, dass wir uns schon nach kurzer Zeit einen Platz im Herzen anspruchsvoller Bierliebhaber errungen haben. Es ist eben nicht nur das besondere Ambiente in dieser 600 Jahre alten Disibodenberger Kapelle, die wir liebevoll zu einer besonderen Location in der Nahe-Hunsrück Region ausgebaut haben. Auch unsere Biere sind erstklassig, wie Platz Eins im Falstaff-Ranking beweist. Besonderes Verdienst dafür gilt natürlich unserem Braumeister, Jan Luft, der mit immer neuen Kreationen aus unserer hochmodern ausgestatteten Kapellenbrauerei den Geschmack des Publikums trifft.“


3. Platz für die Vitaltour „Geheimnisvoller Lemberg“
NAHELAND. Große Freude im Naheland. Denn beim Wettbewerb um Deutschlands schönste Wanderwege erreichte die Vitaltour „Geheimnisvoller Lemberg“ den 3. Platz. Besonders freut man sich in den Gemeinden Feilbingert, Niederhausen und Oberhausen an der Nahe. Denn durch diese drei Gemeinden verläuft der Wanderweg.

Gegen 12 andere Nominierte konnte sich die Vitaltour mit insgesamt 4635 Stimmen durchsetzen. Nur der Nordpfad Dör’t Moor bei Rotenburg (Wümme) mit 7814 Stimmen und der Felsenweg Teufelsschlucht in der Eifel mit 5462 Stimmen konnten mehr Votings erreichen.

Allein unter die 15 Nominierten zu kommen, war ein kleiner Triumph, schließlich hatten sich bei der Ausschreibung im Herbst 2020 über 100 Touren aus ganz Deutschland beworben.

Der abwechslungsreiche Rundweg hat sehr viel zu bieten. Besonders die weiten Aussichten und die schönen Laubwälder begeistern die Wanderer. Auf der 13,4 Kilometer langen Strecke gibt es wunderschöne Blicke in das Nahetal. Einer von vielen Höhepunkten ist der „Schönste Blick im Nahetal“. Zu einem imposanten Stop lädt der Silbersee ein. Auf dem Wanderweg liegt auch das Besucherbergwerk Schmittenstollen.


Mord wegen fehlendem Maskenschutz
IDAR-OBERSTEIN.
Eine schreckliche Tat, die bundesweit für Aufsehen sorgte, ereignete sich am Samstag, 18. September. Weil ein 20-jähriger Kassierer einen 49-jährigen Kunden auf den fehlenden Mundschutz aufmerksam machte, wurde er kaltblütig von ihm erschossen. Mit einem Großaufgebot der Polizei wurde nach dem flüchtigen Täter gesucht. Er stellte sich sonntags bei der Polizei, die nur 100 Meter vom Tatort entfernt ist.

Oberstaatsanwalt Kai Fuhrmann teilte mit, dass der Täter bei seiner Vernehmung aussagte, dass ihm die Corona-Pandemie sehr stark belaste und er sich in die Ecke gedrängt fühle. Er wollte mit dieser Tat ein Zeichen setzen. Ein Waffenschein für die Tatwaffe besaß der Mann nicht.

Das 20-jährige Opfer, ebenfalls aus Idar-Oberstein war seit Anfang des Jahres als Aushilfe bei der Tankstelle beschäftigt. Mit seinem Verdienst wollte er sich seinen Führerschein finanzieren.


Landesimpfzentrum geschlossen: Über 100 000 Impfungen wurden durchgeführt
KREIS BAD KREUZNACH. Mitte September wurde das Landesimpfzentrum in Bad Sobernheim geschlossen. Im Landesimpfzentrum wurden über 100.000 Impfungen vom 7. Januar bis einschließlich 18. September 2021 durchgeführt. Übersprungen wurden die 100.000 Impfungen am letzten Impftag. Diese unterteilen sich in 51.798 Erst- und 48.200 Zweitimpfungen sowie rund 300 Auffrischungsimpfungen.

Anna Hinckel und Benjamin Hilger leiteten das Impfzentrum in Bad Sobernheim. Archivfoto

Die meisten Impfungen an einem Tag fanden am 12. April statt. 1.080 Menschen besuchten an diesem Tag das Impfzentrum. Gleichzeitig wurden in der Woche vom 12. bis 18. April die meisten Impfungen innerhalb einer Woche durchgeführt (5.528).

Sehr zufrieden zeigte sich Benjamin Hilger über den Ablauf der letzten Monate. „Sie waren teilweise schon ereignisreich und abenteuerlich. Wir sind froh, dass wir dieses Projekt so umgesetzt haben und jetzt auch abgeschlossen ist“, sagt Hilger.


Joe Weingarten gewinnt die Wahl gegen Julia Klöckner
KREIS BAD KREUZNACH / BIRKENFELD. Joe Weingarten (SPD) ist der Bundestagswahlgewinner im Naheland. Mit 33,1 Prozent gewann er die Wahl gegenüber Julia Klöckner, die auf 29 Prozent kam.

Wahlsieger Joe Weingarten bei seiner Wahlparty.

Im Gespräch mit Nahe-News freute sich Joe Weingarten damals über das sensationelle Ergebnis. Denn nach fast 20 Jahren hat die SPD den Wahlkreis an der Nahe wieder einmal gewonnen. „Es ist eine Leistung aller, dass ich dieses Ergebnis erreicht habe. Denn alle sind mitgezogen, und ein Teil des Erfolgs. Aber auch der Rückenwind kam mir zugute“, so Weingarten im Gespräch.

Enttäuscht zeigte sich Julia Klöckner, dass es mit dem Wahlsieg im Kreis Bad Kreuznach nicht geklappt hat. Als Gründe nannte sie unter anderem, dass sie als Ministerin für Regierungsentscheidungen mitverantwortlich gemacht wird.


Dieser Jahresrückblick wurde Ihnen präsentiert von

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Bedeckt
19.7 ° C
21.6 °
17 °
64 %
2.8kmh
90 %
Sa
22 °
So
19 °
Mo
12 °
Di
9 °
Mi
10 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de