20.1 C
Bad Kreuznach
23. Mai 2024
StartNachrichtenKreis Mainz-BingenSechs Versammlungen in Bingen verlaufen weitestgehend störungsfrei

Sechs Versammlungen in Bingen verlaufen weitestgehend störungsfrei

BINGEN. Am Samstag fanden insgesamt sechs Versammlungen in Bingen statt. Durch die Partei „Die Rechte“ wurde gemeinsam mit der NPD eine Demonstration gegen das Verbot von Reichsflaggen unter dem Motto „Kein Verbot stoppt schwarz weiss rot 2.0“ angemeldet.

ANZEIGE:


Bei der Stadt Bingen gingen insgesamt fünf Anmeldungen für Gegenkundgebungen ein. In enger Abstimmung zwischen der Stadt Bingen, der Bundespolizei und dem Polizeipräsidium Mainz wurde das Recht auf Versammlungsfreiheit und der störungsfreie Verlauf der Versammlungen gewährleistet. Das Polizeipräsidium Mainz wurde dabei durch Einsatzkräfte aus Hessen und dem Saarland unterstützt. Im Einsatz befanden sich für das PP Mainz circa 400 Einsatzkräfte. Weiterhin hatte die Bundespolizei eine Einsatzhundertschaft der Bundespolizeiabteilung Hünfeld in Stärke von 120 Beamten (einschl. unterstellter Kräfte der BPOLI Kaiserslautern und Kräfte der BPOLI Kriminalitätsbekämpfung im Einsatz). Ab circa 13:00 Uhr versammelten sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gegenversammlungen im Stadtgebiet Bingen. Insgesamt nahmen daran circa 300 Personen teil. Ab 15:30 Uhr startete vom Stadtbahnhof Bingen ausgehend, der Aufzug der Partei „Die Rechte“, mit insgesamt 19 Personen. Die Versammlungsbehörde der Stadt Bingen begrenzte für diese Versammlung das Zeigen von Reichsflaggen auf maximal drei.

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Aufgrund einer Blockierung der geplanten Aufzugsstrecke durch Gegendemonstranten, wurde der Aufzug nach einer kurzen Unterbrechung über eine Alternativstrecke geleitet. Während der Versammlung kam es dazu, dass durch zunächst unbekannte Personen Blumentöpfe auf die Straße geworfen wurden. Hierbei wurde niemand verletzt. Die sofort eingeleiteten Ermittlungen führten zur Feststellung eines 30-jährigen Beschuldigten. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

ANZEIGE:


In der gleichen Wohnung konnte ein 46-jähriger Mann angetroffen werden, welcher mit Haftbefehl gesucht wurde. Er wurde vorläufig festgenommen und wird, zur Bestätigung des Haftbefehls, einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Nach einer Abschlusskundgebung am Bahnhof, wurde die Versammlung „Rechts“ gegen 17:00 Uhr für beendet erklärt. Die Abreise der Versammlungsteilnehmer verlief ohne Besonderheiten.

JETZT NEU!
Erhalten Sie die aktuellen Nahe-News ab sofort auch per WhatsApp!
Interesse? Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

red – 05.07.21

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Überwiegend bewölkt
20.1 ° C
23.1 °
18.3 °
64 %
2.6kmh
62 %
Do
19 °
Fr
17 °
Sa
21 °
So
21 °
Mo
20 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de