21.5 C
Bad Kreuznach
27. Mai 2024

Kurz Notiert vom 3. Mai

Reparaturarbeiten des Aufzuges verzögern sich
BINGEN.
Am Hauptbahnhof in Bingerbrück muss ein neuer Türantrieb eingebaut werden. Der Aufzug am Wendehammer des Bingerbrücker Hauptbahnhofs ist defekt. Einer der beiden Türantriebe kann nicht mehr repariert werden, da es fast keine Ersatzteile für die mittlerweile 16 Jahre alten Aufzüge mehr gibt. Stattdessen muss nun ein neuer Türantrieb eingebaut werden. Diese Maßnahme wird sich noch etwa drei Wochen hinziehen. Vorher ist leider kein Betrieb des Aufzuges möglich. Um Verständnis wird gebeten.


Mit Hightech in die Römerzeit – Ferienprogramm als Kooperation zwischen Museum bei der Kaiserpfalz und TH Bingen
INGELHEIM.
Am Dienstag, 21. Mai bietet das Museum bei der Kaiserpfalz Ingelheim in Kooperation mit der Technischen Hochschule Bingen von 9 bis 15 Uhr eine „Kinderhochschule“ für kleine Forschende im Alter von acht bis zwölf Jahren mit Interesse an MINT und Geschichte an. Bei diesem ganztägigen, qualitativ hochwertigen Ferienprogramm tauchen die Nachwuchsstudierenden in die Welt unserer römischen Vorfahren ein und sammeln praktische Erfahrungen im Umgang mit modernsten wissenschaftlichen Techniken.

Foto: Junge Forschende kommen bei der „Kinderhochschule“ voll auf ihre Kosten, Bild: Stadtverwaltung Ingelheim.

Beim Gang durchs Museum gilt es zunächst mit bloßem Auge die noch erhaltenen Farbreste an den lebensgroßen römischen Grabfiguren zu untersuchen, bevor die kleinen Studierenden lernen, wie heutige Hightech-Geräte selbst winzige Farbreste wieder sichtbar machen können. In die Rolle eines*r Römer*in dürfen sie anschließend selbst schlüpfen, indem sie Tunika, Toga und Palla anprobieren – hier sind tolle Fotos garantiert! Danach wird im „Labor“ unter kompetenter Anleitung im Tiefziehverfahren eine Gussform hergestellt, aus der Miniversionen der Ingelheimer Römerstatuen entstehen. Bei der Bemalung der kleinen Römerfigur können sich die Forschenden an den 2.000 Jahre alten Originalen orientieren oder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.  Wie es sich nach einem erfolgreichen Hochschulbesuch gehört, werden die kleinen Studierenden am Ende mit einer Kinder-Bachelor-Urkunde ausgezeichnet, die ihnen feierlich von Bürgermeisterin Eveline Breyer (Ingelheim) und Prof. Clemens Weiß (Bingen) überreicht wird. Die bemalte Miniaturfigur sowie die Gussform, mit der sich nachhaltig immer neue Figuren aus den verschiedensten Materialien herstellen lassen, dürfen mit nach Hause genommen werden.

Das sechsstündige Ferienprogramm kostet 5 Euro inklusive Materialien. Da die Personenzahl begrenzt ist, wird um eine telefonische Anmeldung bis zum 17. Mai im Museum unter 06132 714-701 oder unter info-museum@ingelheim.de gebeten. Bitte mitbringen: verschmutzbare Kleidung, Sonnencreme und Lunchpaket mit Getränken.


Vollsperrung der Hildegardisstraße in Bingen-Bingerbrück
BINGEN.
Aufgrund von Arbeiten für einen Wasserhausanschluss am neuen Familienzentrum in Bingerbrück muss die Hildegardisstraße von der Einmündung Wigbertstraße bis zur Einmündung Metzrothstraße vom 13. Mai bis voraussichtlich 17. Mai einer Vollsperrung unterzogen werden. Wir bitten um Verständnis und Beachtung.


Gesprächskreis Demenz am 21. Mai
BAD MÜNSTER AM STEIN-EBERNBURG.
Jeden 3. Dienstag im Monat findet von 18.30 bis 20.30 Uhr ein moderierter Gesprächskreis zu ausgewählten Themen für Zugehörige von Menschen mit Demenz und Vergesslichkeit statt. Der kostenfreie Gesprächskreis unter der Leitung von Monika Kleinert steht allen Interessierten offen. Veranstaltungsort ist die barrierefreie Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43,55583 Bad Münster am Stein-Ebernburg, in den Räumlichkeiten der Stadtteilkoordination. Anmeldung bitte bis zum 19. Mai und Rückfragen gerne an Monika Kleinert, Tel. 0151/20267692, E-Mail: monika.kleinert@franziskanerbrueder.org, aber auch Spontanbesuche sind jederzeit möglich.


Neuer Kurs für gesunden Babyschlaf
BAD KREUZNACH.
Der gesunde Schlaf von Babys und Kleinkindern beschäftigt nahezu alle Eltern und ist oft mit Unsicherheiten verbunden. Der neue Kurs der Elternschule des Diakonie Krankenhauses Bad Kreuznach „Gesunder Babyschlaf“ richtet sich an Eltern von Kindern bis zu 3 Jahren, die mit Schlafschwierigkeiten zu kämpfen haben oder präventive Maßnehmen kennenlernen möchten.

Foto: Adobe Stock

Der Kurs findet am Dienstag, 7. Mai, um 17 Uhr in den Räumen der Elternschule, Rheingrafenstraße 21, Bad Kreuznach, statt und dauert etwa zwei Stunden. Die Kursleiterin Svenja Traut vermittelt Grundkenntnisse zum Thema Schlaf, geht auf Bindung und Grundbedürfnisse ein und gibt Tipps zu Abend- und Einschlafritualen. Weitere Schwerpunkte sind die Prävention von Schlafproblemen sowie die typischen Schlafschwierigkeiten und deren Auslöser. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, individuelle Fragen oder Situationen vorab der Kursleiterin mitzuteilen, sodass diese gezielt im Kurs behandelt werden können. Damit erhalten die Teilnehmenden konkrete und praxisorientierte Ratschläge. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro pro Einzelperson und 40 Euro für Paare. Anmeldungen sind direkt bei Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Svenja Traut: www.vertrautes-laecheln.de. möglich. Dieser Kurs ist eine hervorragende Gelegenheit für Eltern, in entspannter Atmosphäre nützliche Tipps und Anleitungen für den gesunden Schlaf ihrer Kinder zu erhalten und gleichzeitig mit anderen Eltern in Kontakt zu kommen.

Neben dieser Veranstaltung finden im Diakonie Krankenhaus regelmäßig Informationsabende für werdende Eltern statt, um ihnen das Team der Geburtshilfe, die Räumlichkeiten und die Betreuung rund um die Geburt vorzustellen. Nächster Termin ist Mittwoch, der 8. Mai, um 18 Uhr. Treffpunkt: Personalcaféteria im Diakonie Krankenhaus, Ringstraße 64, 55543 Bad Kreuznach (Erdgeschoss). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Kursangebote der Elternschule der Stiftung kreuznacher diakonie gibt es unter www.kreuznacherdiakonie/elternschule.de


50. Mädchen-Hockeyturnier über Christi Himmelfahrt: Stadt und Verein weisen auf Parkmöglichkeiten für Besucher hin
BAD KREUZNACH.
Zum 50. Hockeyturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach für Mädchen am Christi Himmelfahrt-Wochenende, 9. bis 11. Mai, ist mit einem großen Verkehrsaufkommen im Salinental zu rechnen. Die Stadt Bad Kreuznach und der Verein bitten Autofahrer, die nicht zum Turnier wollen, das Salinental während der Sportveranstaltung falls möglich weiträumig zu umfahren.

Besucherinnen und Besuchern des Turniers werden gebeten, folgende Parkplätze zu nutzen: Dauerparkplätze im Stadion Salinental, Parkplatz Saline Theodorshalle 28, kleiner Parkplatz an der Saline, Parkplätze im Stadion Salinental vor dem VfL-Clubheim, Parkplatz Naheweinstraße in Bad Münster, Parkplatz Franziska-Puricelli-Straße, Parkplatz am Brauwerk, Parkplatz Pfingstwiese (für Dauerparker). „Als Veranstalter werden wir wieder alles dafür tun, dass der Verkehr geordnet abläuft, sodass wir mit den Turnieren positiv Werbung für Bad Kreuznach machen können“, betont Hans-Wilhelm Hetzel, Abteilungsleiter Hockey des VfL 1848 Bad Kreuznach.

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Bedeckt
21.5 ° C
23.3 °
19.9 °
61 %
3.3kmh
99 %
Mo
21 °
Di
18 °
Mi
18 °
Do
16 °
Fr
15 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de