Mehr Nachhaltigkeit und Solidarität: Kleidertauschbörse in zwei Kitas

06.11.2023
BAD KREUZNACH (red). Im Kita-Sozialraum Ost in Bad Kreuznach ging es in den letzten Wochen lebendig zu. Die Kitasozialarbeiterinnen der städtischen Kita St. Franziskus und der Evangelischen Kita im Korellengarten initiierten gemeinsam mit den Eltern eine Kleidertauschbörse. Dabei war es Swetlana Dill und Nadja Nickels wichtig, die Gedanken der Nachhaltigkeit und Solidarität in den Vordergrund zu stellen.

ANZEIGE:

An einem liebevoll hergerichteten Marktstand konnten alle Eltern stöbern und sich mit Kleidung für den Herbst und den Winter eindecken. Auch die Nachbarn und Passanten freuten sich über das vielfältige Angebot, das im kommenden Frühjahr wiederholt werden soll.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Die Eltern beider Kitas und weitere Unterstützer spendeten zunächst zwei Wochen lang Kleidung, aus denen die eigenen Kinder herausgewachsen waren. „Jeder gibt, was er hat!“ war das Motto der Sammelaktion. Die Kita-Teams unterstützten die Sammelaktion.

ANZEIGE:

Ihren Anfang nahm die Kleidertauschbörse bei der Kita St. Franziskus. Dort tauschen die Eltern bereits seit mehreren Jahren zweimal im Jahr Kinderkleidung. Das Projekt wurde jetzt durch die Kooperation der beiden Kitasozialarbeiterinnen erweitert und ausgebaut.


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter