Anerkennung für 25 Jahre in der Stiftung kreuznacher diakonie – Goldenes Kronenkreuz für Treue verliehen

14.07.2023
BAD KREUZNACH (red). 96 Mitarbeitende und Beschäftigte der Stiftung kreuznacher diakonie erhielten Ende Juni das Goldene Kronenkreuz. Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) verleiht diese Auszeichnung seit 1972 für langjährige haupt-, ehren- oder nebenamtliche Tätigkeit in der Diakonie auf Antrag der Dienststelle. Es ist die höchste Auszeichnung des Diakonischen Werkes. Mitarbeitende bekommen sie entweder nach 25 Jahren Betriebszugehörigkeit oder wenn sie nach mindestens 15-jähriger Arbeit für diakonische Unternehmen in den Ruhestand gehen.

ANZEIGE:

Mit der goldenen Anstecknadel in Form einer Brosche für Frauen oder einer Reversnadel für Männer bekommen sie nicht nur eine Anerkennung für die geleistete Arbeit, sondern ein echtes Stück der Stiftung kreuznacher diakonie (Skd). Die Kronenkreuze werden in den Skd-Werkstätten auf der Asbacher Hütte (Kreis Birkenfeld) und Kirn (Kreis Bad Kreuznach) produziert und für die Verleihung an die Einrichtungen in ganz Deutschland geliefert. Das EKD-Kronenkreuz wird also exklusiv bei der Stiftung kreuznacher diakonie hergestellt.

Der Theologische Vorstand Pfarrer Dr. Martin Hamburger leitete die Veranstaltungen an verschiedenen Standorten. Seit 2007 geht das Goldene Kronenkreuz unter den gleichen Voraussetzungen auch an Beschäftigte der Diakonie Werkstätten.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Die Stiftung kreuznacher diakonie erfüllt mit ihren Einrichtungen für die Gesellschaft unverzichtbare Aufgaben. Rund 6.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich täglich dafür ein, dass Kranke gesund werden, Menschen mit Behinderung eine Teilhabe möglich ist, Kinder und Jugendliche sich gut entwickeln, Senioren möglichst selbstbestimmt leben und Menschen ohne Wohnung eine Perspektive entwickeln können. In Hospizen begleiten die Mitarbeitenden Menschen in der letzten Lebensphase. Diese Auszeichnung würdigt das langjährige Engagement für die die Arbeit, die die Mitarbeitenden über die Jahrzehnte hinweg geleistet haben.

In den folgenden Bereichen haben Mitarbeitende und Beschäftigte das Kronenkreuz erhalten:

Krankenhäuser und Hospize
Bad Kreuznach:
Carsten Eul, Annekatrin Giese, Sabrina Hillenbrand, Simone Holler, Peter Höfs, Sandra Marbach, Susanne May, Tatjana Redcher, Ursula Weinheimer
Hunsrück: Sylke Fröhlich, Ute Herzog, Claudia Hiddemann, Annette Prinz
Saarland: Judith Burg

Behindertenhilfe
Bad Kreuznach:
Alaisa Auler, Gero Barth, Tina Beckmann-Klein, Annette Collet, Gabi Dörr, Katharina Eckhardt, Jörg Engel, Vera Eßkuchen, Marc Feistel, Guido Fuhr, Michael Germann, Edeltraut Groß, Volker Grub, Kerstin Jochum, Jürgen Jung, Martina Kehrein-Seckler, Hans-Dieter Litz, Dolores Mantooth, Jutta Maus, Gabriele Elisabeth Mohr, Brigitte Nickel, Jasmin Quint, Michaela Riemenschnitter, Cornelia Schmitt, Miriam Schmitt, Karina Schneider-Retzler, Harald Schomburg, Claudia Schuck, Gertrud Seiß, Monika Steidel, Norman Stilgenbauer, Marion von der Weiden, Leszek Wachowiak, Kerstin Weinz- Horbach, Sabine Wingenroth, Yvonne Wolf
Birkenfeld: Verena Conrad, Guido Quint, Sonja Schmitt

Seniorenhilfe
Bad Kreuznach:
Dorothea Augenreich
Saarland: Sonja Freiberger, Hannelore Fuchs
Hunsrück: Emma Beregowez, Silke Schmitt, Antonia Seim, Heike Wilhelm

Rehabilitationsfachdienste und Sozialpädiatrisches Zentrum
Bad Kreuznach
: Karin Altes, Birgit Hepp, Iris Kaul-Schäfer, Bernd Walbrunn
Hunsrück: Dieter Irblich, Roswitha Sternemann

Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
Bad Kreuznach:
Nicole Korn, Monika Niebisch
Niederwörresbach: Hubertus Graffe

ANZEIGE:

Stiftungsmanagement
Bad Kreuznach:
Manuel Götz, Astrid Heydt, Jürgen Jahn, Kerstin Mann, Sergej Schäfer, Anja Zechmeister
Hunsrück: Cornelia Moewes, Gabi Schöfferle


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter