22.3 C
Bad Kreuznach
20. Mai 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachCDU-Landtagsfraktionsvorsitzender Schnieder besuchte VG Langenlonsheim-Stromberg

CDU-Landtagsfraktionsvorsitzender Schnieder besuchte VG Langenlonsheim-Stromberg

12.07.2023
Von Markus Wolf
VG LANGENLONSHEIM-STROMBERG. Einen Besuch stattete der neue Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Gordon Schnieder der Verbandsgemeinde ab.

ANZEIGE:

Während seines siebenstündigen Besuchs führte Bürgermeister Cyfka seinen Gast an verschiedenen Orten in der Verbandsgemeinde. Unter anderem standen auch der Besuch der Grundschule in Schweppenhausen und des Panoramabades in Stromberg auf dem Programm. Begeistert zeigte sich Schnieder in Stromberg von dem Projekt „Initiative – Ich bin dabei“. In Dörrebach stand ein Gespräch mit Ortsbürgermeister Scholl bezüglich des Projektes „Seniorenwohnheim“ im Mittelpunkt.

Über die ehrenamtliche Arbeit der freiwilligen Helfer in der Feuerwehreinsatzzentrale in Langenlonsheim erkundigte sich Schnieder auch.

Gordon Schnieder (2.v.re) im Gespräch mit Bernhard Schön, Wolfgang Closheim, Ortsbürgermeister Bernhard Wolf und Michael Cyfka.

Stolz berichtete Bürgermeister Michael Cyfka, dass in seiner Verbandsgemeinde alle 17 Feuerwehreinheiten einsatzfähig sind. Für ihn ist es auch wichtig, dass die Rahmenbedingungen so geschaffen sind, dass es den Freiwilligen auch Spaß macht.

Denn obwohl alle Einheiten einsatzfähig sind, gibt es auch Nachwuchssorgen in der Feuerwehr. Diese wurden von Wehrleiter, Bernhard Schön und seinem Stellvertreter Wolfgang Closheim geschildert.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Denn durch die Ganztagsschulen bleiben den Jugendlichen kaum noch Zeit, ihre Übungsstunden in den Feuerwehren zu leisten. Hiervon betroffen sind auch andere Vereine.

Für Bernhard Schön sind Quereinsteiger die Einsatzkräfte der Zukunft. „Das ist zum Beispiel der Häuslebauer, der seinen Traum verwirklichte und wahrscheinlich viele Jahre in dem Ort wohnen wird“, so Schön.

Um die Jugend auf die Arbeit der Feuerwehr aufmerksam zu machen, wird es nach den Sommerferien an der IGS in Stromberg eine Feuerwehr AG geben, wo den Schülern mittags in zwei Schulstunden die Tätigkeiten der Feuerwehr vorgestellt werden.

Nach Auskunft von Michael Cyfka wird man auch in die Grundschulen gehen, um bereits den Kindern schon über das Thema Feuerwehr zu informieren.

Ein weiteres Problem, mit denen die Feuerwehren zu kämpfen haben, ist die Freistellung der Einsatzkräfte von ihren Arbeitgebern. Vor allem die Fehlalarme bei den Brandmeldeanlagen sorgen für Verärgerung. Aber auch bei den zahlreichen Einsätzen in den vergangenen Tagen wegen der Flächenbrände wird es immer schwieriger, dass die Einsatzkräfte freigestellt werden. Denn wenn zum Beispiel ein Handwerker bei Kundenterminen mehrmals seine Arbeit unterbrechen muss, wird der Chef auf Dauer eine Freistellung ablehnen.

ANZEIGE:

Für Wolfgang Closheim ist es wichtig, dass die Politiker mehr Werbung für die Feuerwehren machen müssen. Dem pflichtete Bürgermeister Cyfka bei. „Politiker sollten sich nicht nur im Wahlkampf um das Thema Feuerwehr kümmern, sondern regelmäßig“, so Cyfka.

Ein positives Resümee zog Schnieder am Ende des Besuchstages: „Fast einen ganzen Tag habe ich in der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg verbracht. Besuch der Feuerwehreinsatzzentrale in Langenlonsheim, des Panoramabads Stromberg sowie der Initiative ‚Ich bin dabei‘ und Gespräche zum Projekt ‚Seniorenwohnheim‘ in Dörrebach – um nur eine kleine Auswahl der Termine wiederzugeben, standen auf dem Programm. Am meisten beeindruckt hat mit das ehrenamtliche Engagement der Menschen vor Ort. Viele Einwohner der VG leisten einen unverzichtbaren Beitrag für den Zusammenhalt ihrer Heimat. Diesen Zusammenhalt zu fördern und wertzuschätzen ist mir eine Herzensangelegenheit. Deshalb wollen wir als CDU-Landtagsfraktion zukünftig die Rahmenbedingungen für das gelebte Ehrenamt in den Kommunen verbessern. Ich freue mich auf weitere Besuche in der VG.“


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Klarer Himmel
22.3 ° C
24.7 °
19.3 °
57 %
1.9kmh
8 %
Mo
22 °
Di
21 °
Mi
17 °
Do
18 °
Fr
13 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de