Nach Sanierung: Klinik Viktoriastift verfügt erstmals über stationäre Kinder- und Jugendpsychiatrie mit 20 Betten

30.05.2023
Von Markus Wolf
BAD KREUZNACH. Aufbruchstimmung in der Klinik Viktoriastift: Vier Jahre lang hat die Sanierung des Haupthauses gedauert, nun wird das Cecilienhaus wieder in Betrieb genommen. Mit dem Abschluss der Arbeiten hat die Bad Kreuznacher Klinik ihr Behandlungsspektrum markant erweitert und verfügt erstmals über eine stationäre Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) mit 20 Betten, eine entsprechende Tagesklinik mit 20 Plätzen und eine dazu passende Institutsambulanz. Auch eine Sprachheiltherapie für Kinder und Jugendliche mit 16 Betten wird Einzug halten.

ANZEIGE:

Erhalten geblieben ist die Rehabilitation für Kinder und Jugendliche mit 75 Betten. Die Einrichtung bietet zudem Platz für 44 Begleitpersonen, die die Kinder während ihrer mehrwöchigen Reha vor Ort unterstützen können. Die ärztliche Direktorin Beate Kentner-Figura erlebt eine Aufbruchstimmung in der Klinik: „Wir haben in den vergangenen Wochen einen sehr großen Aufwind erlebt. Der Einzug ins sanierte Cecilienhaus wirkt sich sehr positiv auf die Teams aus, die lange auf die Fertigstellung warten mussten. Für die Geduld danke ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr.“ Die Baukosten für die Sanierung des Haupthauses liegen insgesamt bei 22,5 Millionen Euro.

Die Einrichtung der kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik fördert das Land mit 1.292.000 Millionen Euro, die Errichtung der Stationen für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit 6.221.000 Millionen Euro. Damit die Behandlungsangebote mit Leben gefüllt werden können, hat die Klinik in den vergangenen Monaten nach neuem Personal gesucht. Die etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter große Klinik wurde um ein Drittel auf 150 Mitarbeitende erweitert. Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden gesucht. Neue Stellenausschreibungen wurden bereits veröffentlicht.

Die Angebote der neuen KJP richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen etwa sieben und acht Jahren. Die 20 stationären Betten sind aufgeteilt in zwei Stationen. Kennzeichnend für die Aufnahme in eine der Stationen ist eine Fremd- oder Eigengefährdung, eine fehlende

Impulskontrolle; daher benötigen die Patient:innen Unterstützung in einem beschützten Rahmen. Von den zehn Betten der Station befinden sich fünf in einem besonders beschützten Bereich. Die zweite Station hat einen psychotherapeutischen Schwerpunkt. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie erhält zudem einen eigenen Zugang von außen am rückwärtigen Teil des Klinikgebäudes. Ein Ziel bei der Neugestaltung des Gebäudes war es, möglichst wenig „Querverkehr“ der Patientinnen und Patienten zu erreichen.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Mit Beginn der Bauarbeiten im Frühjahr 2019 wurden im Haupthaus mit insgesamt rund 6.500 Quadratmetern Nutzfläche große statische Mängel, Mängel beim Brandschutz sowie an den Decken entdeckt. Diese mussten noch vor den eigentlichen Ausbau- und Erneuerungsarbeiten behoben werden, unter anderem waren 1.400 Quadratmeter Stahlbetondecke zu erneuern. Die Vorarbeiten hatten eine große Verzögerung der Bauzeiten zur Folge, die Pandemie tat ihr Übriges. So wurden aus den ursprünglich geplanten zwei Jahren Bauzeit letztlich vier.

„Die Klinik Viktoriastift beschließt die sehr umfangreichen Investitionen, die das Landeskrankenhaus als Träger in den vergangenen Jahren im Landkreis Bad Kreuznach getätigt hat. Die 22,5 Millionen Euro wurden investiert, damit die Klinik eine gute Zukunft hat. Auch mussten die Kinder und Jugendliche vieles in den letzten Jahren ertragen. Wir sind oft die letzte Hoffnung für sie“, so der Geschäftsführer des Landeskrankenhauses, Dr. Alexander Wilhelm.

Das Gesundheits- und Arbeitsplatzangebot des Landeskrankenhauses wurde seit der Eröffnung des Gesundheitszentrums Glantal in Meisenheim im Jahr 2014 markant ausgebaut und modernisiert. Mit Unterstützung des Landes wurden mehr als 80 Millionen Euro an Standorten in Meisenheim, Bad Münster am Stein-Ebernburg und jetzt in Bad Kreuznach investiert. Wilhelm: „Wir haben viele Arbeitsplätze geschaffen und einen großen Beitrag für die Gesundheitsversorgung der Region geleistet.“

Ein Blick in eines der neuen Zimmer.

„Man kann es als Glücksfall bezeichnen, dass ein Bettenaufbau genehmigt wurde, anstatt einen Bettenabbau“, sagte der Vorsitzende des Berufsverbandes für Kinder – und Jugendpsychiatrie, Dr. Gundolf Berg bei der Einweihung.

Froh über die Erweiterung ist auch Oberbürgermeister Emanuel Letz. „Als Oberbürgermeister unserer Stadt erfüllt es mich mit Stolz und Freude, dass die Klinik Viktoriastift hier einen wertvollen und maßgeblichen Beitrag leisten kann. Nur wenn sich Kinder wohlfühlen, können sie sich auch gut entwickeln und glücklich und gesund aufwachsen. Kinder sind unsere Zukunft“, so Letz.

Sehr groß sind auch die Bäder in der Cecilienhöhe.

Als einen besonderen Tag, auf den alle gewartet haben, bezeichnete Aufsichtsratsvorsitzender Daniel Stich die Fertigstellung. Das 1916 fertiggestellte Haus ist in seinen Augen ein Schmuckstück. „Es ist mutig gewesen, das Angebot zu erweitern. Das Engagement hat sich gelohnt. Leider hat auch der Bedarf deutlich zugenommen“, sagte Stich.

ANZEIGE:

Die Klinik Viktoriastift ging als reine Einrichtung der Rehabilitation für Kinder und Jugendliche im Juli 2016 in die Trägerschaft des Landeskrankenhauses über. Heute ist die Klinik Viktoriastift ein Behandlungszentrum für Kinder und Jugendliche mit einem umfangreichen Leistungsportfolio, das neben der Rehabilitation, Sprachheiltherapie sowie stationäre, teilstationäre und ambulante kinder- und jugendpsychiatrische Angebote umfasst.

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter