8.9 C
Bad Kreuznach
25. April 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachUnterkunft für bis zu 20 Flüchtlinge: VG kauft "Stausee-Pension"

Unterkunft für bis zu 20 Flüchtlinge: VG kauft „Stausee-Pension“

24.03.2023
Von Markus Wolf
NIEDERHAUSEN. In seiner jüngsten Sitzung haben die Mitglieder des Verbandsgemeinderates den Ankauf der Pension „Zum Stausee“ bei einer Gegenstimme beschlossen. In dem Haus wird die Verbandsgemeinde künftig bis zu 20 Asylsuchenden unterbringen.

ANZEIGE:

Ausführlich erläuterte Bürgermeister Markus Lüttger vor der Abstimmung die Gründe für den Kauf. In diesem Jahr muss die Verbandsgemeinde noch 200 Asylsuchende aufnehmen. „Die Aufnahme in einer Halle kann nur die schlechteste Unterbringung sein. Wenn wir eine Halle beschlagnahmen würden, was passiert dann?“, fragte Lüttger. Der Bürgermeister ist auch für jeden Vorschlag, für jede Wohnung in jedem Ort dankbar.

Nachdem Lüttger mit einigen Mitarbeitern die Immobilie in Niederhausen begutachteten, kam man zu dem Entschluss, diese gemeindeverträglich für bis zu 20 Personen zu vermieten.

Über den Kaufpreis gibt keine Informationen. Dieser wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit besprochen.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Da man bei der halben Auslastung keine großen baulichen Veränderungen vorgenommen werden müssen, können wahrscheinlich zum 1. August 2023 die ersten Bewohner in dem Jaus untergebracht werden. Lediglich muss eine Brandschutztür eingebaut werden.

Der Bürgermeister machte auch keinen Hehl daraus, dass er bezüglich der Flüchtlinge eine heftige Auseinandersetzung mit Landrätin Bettina Dickes hatte. Dabei ging es um den „Königssteiner Schlüssel“, der festlegt, wieviele Asylbewerber ein Bundesland aufnehmen muss.

Für Lüttger steht auch fest, dass die VG dem Kreis keine Grundstücke für ein Containerdorf anbieten wird.

ANZEIGE:

Niederhausens Ortsbürgermeisterin Christine Mathern sagte in der Ratssitzung, dass es nicht darum geht, dass man keine Asylbewerber haben möchte, sondern die Gemeinde hat keine Infrastruktur. „Die Bedingungen sind äußerst schlecht“, so Mathern.

Bereits im August 2022 sorgte die Stausee-Immobilie für Unmut in der Gemeinde. Damals wollte ein Investor das Gebäude kaufen und 40 Asylbewerber unterbringen. Da viele Bürger sich gegen diesen Kauf des Investors wehrten, nahm er nach einer hitzigen Bürgerversammlung, zu der Landrätin Dickes einlud, Abstand von dem Kauf.


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Leichter Regen
8.9 ° C
9.8 °
7 °
65 %
5.1kmh
95 %
Do
9 °
Fr
12 °
Sa
18 °
So
16 °
Mo
19 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de