22.3 C
Bad Kreuznach
21. Juni 2024
StartFastnacht 2023Rettungsdienste sprechen von friedlicher Party im Narrenkäfig

Rettungsdienste sprechen von friedlicher Party im Narrenkäfig

17.02.2023
Von Markus Wolf
BAD KREUZNACH. Es war gestern der Wahnsinn. Die Altweiberparty im Narrenkäfig auf dem Kornmarkt und in der Roßstraße. 11 500 Narren und Närrinnnen feierten friedlich und ausgelassen die neunstündige Party.

ANZEIGE:


Für Stimmung sorgten auf dem Kornmarkt DJ Chicken, Sascha Balz und DJ Jonny. Sein Sohn DJ Anthony war für die Party in der Roßstraße zuständig.  „Die Veranstaltung ist sehr, sehr gut verlaufen“, freute sich der Vorsitzende der Kreuznacher Narrefahrt, Manfred Schulze.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nahe News (@nahenews)

Auch die Polizei lobte die Veranstaltung in den höchsten Tönen.

„Insgesamt ist aus polizeilicher Sicht zu resümieren, dass der diesjährige Narrenkäfig insgesamt sehr friedlich ablief. Auch nach der coronabedingten Pause hat die Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten wieder gut funktioniert und das bewährte Sicherheitskonzept Wirkung getragen.“

so die Bad Kreuznacher Polizei in einer Pressemitteilung.

Nach dem Ende gegen 20 Uhr wurde in den Kneipen weitergefeiert. Lediglich zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen wurde die Polizei gegen 21.30 Uhr auf den Salzmarkt gerufen.

Als Polizist war Oberbürgermeister Emanuel Letz früher selbst im Einsatz während der Party auf dem Kornmarkt und Roßstraße. Gestern schaute er sich das bunte Treiben mit Bürgermeister Blechschmitt an.

Als die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte einschritten, leistete ein 25-jähriger aus Bad Kreuznach Widerstand gegen die Polizisten. Hierbei musste auch kurzzeitig der Schlagstock eingesetzt werden. Der Täter wurde anschließend über Nacht in den polizeilichen Gewahrsam verbracht, gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Auch das DRK spricht von einem überraschend geringem Patientenaufkommen.

„Wir waren auf einen arbeitsintensiven Sanitätsdienst vorbereitet und rechneten mit deutlich größerem Patientenaufkommen, weil die Leute einfach so große Lust zum Feiern hatten. Um so größer ist unsere Freude, dass es möglich ist, friedlich und ohne besondere medizinische Zwischenfälle Fastnacht zu feiern“

zieht DRK Sprecher Philipp Köhler ein durchweg positives Fazit des Einsatzes.

Insgesamt versorgte das Rote Kreuz mit 60 Ehrenamtlichen fast 50 Menschen in den drei Unfallhilfestellen an Kornmarkt, Kreuzstraße und in der Roßstraße. Für 20 Narren endete der Besuch im Narrenkäfig in den Bad Kreuznacher Krankenhäusern. Hauptsächliche Ursache waren hier alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. Neben 8 mobilen Einsatzteams, setzte das DRK auf vier Rettungswagen, zwei Krankentransportfahrzeuge und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur medizinischen Absicherung der Veranstaltung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nahe News (@nahenews)

Zudem blieb das DRK ehrenamtlich noch bis 24 Uhr in Bereitschaft, um etwaige Einsatzspitzen nach der Veranstaltung abzudecken und den hauptamtlichen Rettungsdienst zu unterstützen.

Polizei-Zahlen (Stand: Donnerstag, 20.30 Uhr)
7x Körperverletzungsanzeigen
2x Bedrohung und Beleidigung
2x Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
1x Hausfriedensbruch
23 Platzverweise

Rückblickend lobt das DRK die traditionell gute Zusammenarbeit mit dem Veranstalter und auch mit der Security und der Polizei. „Das verlief absolut reibungslos und wir alle profitieren hier von den vielen persönlichen Kontakten zwischen den einzelnen Akteuren. Das ist definitiv nicht selbstverständlich und steht für den Zusammenhalt aller an der Straßenfastnacht Beteiligten.“ merkt DRK-Einsatzleiter Tobias Decker an.

Die „Klotzsches“ sorgten für die Stimmung. DJ Anthony in der Roßstraße und sein Vater, DJ. Jonny auf dem Kornmarkt.

Der nächste Großeinsatz steht den Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern bereits am Fastnachtssamstag mit der Kreiznacher Narrenfahrt an.

Fotoalbum zur Party im Narrenkäfig!
[gm album=557]

 

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Bedeckt
22.3 ° C
23.6 °
21.7 °
84 %
2.7kmh
100 %
Do
22 °
Fr
22 °
Sa
15 °
So
21 °
Mo
24 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de