KVW-Narrenschiff in voller Fahrt unterwegs: Erfolgreicher Start mit den Sitzungen für Damen und Herren

Foto: Henning Ramberger

Dieser Bericht wird Ihnen präsentiert von:

22.01.2023
WALDALGESHEIM (red).
Die traurige Zeit der fastnachtsfreien Zeit in Waldalgesheim ist endlich vorbei. Zwei Jahre ohne Fastnacht, das tat richtig weh! Wir sind wieder da, dass stellten die Waldalgesheimer Närrinnen und Narren direkt zu Beginn der Session 2023 unter Beweis. Die Herren- und Damensitzung in der Keltenhalle waren nahezu ausverkauft und die Besucherinnen und Besucher dankten es allen Aktiven mit einer phantastischen Unterstützung und viel Applaus. Unter dem diesjährigen Motto „Zu den Sagen vom Rhein lädt der KVW“ ein, sind zehn närrische Veranstaltungen einschließlich des Rosenmontagszuges geplant. 500 Helferinnen und Helfer sind hinter den Kulissen aktiv, ohne die keine Veranstaltung laufen könnte.

ANZEIGE:

Herren- und Damensitzung ausverkauft, da schlägt das Herz aller Fastnachtsfreunde auf Hochtouren. Echte Fastnachter ließen sich auch durch den Wintereinbruch nicht aufhalten. War das Wetter draußen eher etwas für Wintersportfreunde, ging die Feier in der Keltenhalle richtig heiß her. Traditionell wurde wie immer die Saalfassenacht mit der schon legendären und weit über die Grenzen von Waldalgesheim bekannten Herrensitzung durch Sitzungspräsident Klemens Jung eröffnet. In der fünfstündigen Sitzung bewies er einmal mehr seine Schlagfertigkeit und sein rhetorisches Talent.

Foto: Henning Ramberger

Trotz zweijähriger Fastnachtspause für einen Vollblutkarnevalisten wie Klemens Jung zweifellos etwas furchtbares, konnte er nahtlos, als ob es die Zwangspause nicht gegeben hätte, gekonnt durch die mit 19 Programmpunkten vorbereitete Sitzung lenken und leiten. Selten waren die Atmosphäre und die Anteilnahme der Besucher so groß, wie in diesem Jahr. Freude, Frohsinn und ausgelassene Stimmung machten die Herrensitzung zu einem unvergesslichen Event.

Foto: Henning Ramberger

So war es auch bei der Damensitzung.  Sitzungspräsidentin Elisabeth Schitthof, genannt Lies, hatte die Frauen, natürlich ohne Männer, zum karnevalistischen Stelldichein in die Narrhalla gebeten. Und sie kamen in Scharen, ihre “Frauen“ und machten die Keltenhalle zu einem fastnachtlichen Tollhaus. Getreu ihrem Motto, die Nacht der Frau, ging es richtig rund auf den Höhen vom Rhein. Ein besonderer Höhepunkt der Damensitzung war die Interpretation von Siegfried und Brunhilde durch die Sitzungspräsidentin „Lies“ mit ihrem Sohn Fabian, seines Zeichens Nachwuchssitzungspräsident. Bemerkenswert auch ihr Einsatz bei der Herrensitzung, nachdem der angesagte Mainzer Obermessdiener vor den Schneemassen kapituliert hatte. 22 Programmpunkte müssen erst einmal erarbeitet werden und das ist für die Damensitzung normal, denn Frauen sind bessere Zuhörerinnen als Männer. Das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Tolle Stimmung, ein dankbares Publikum und endlich, endlich wieder Frohsinn, ungetrübte Freude, das war auch für Lies Schitthof ein schöner Abend.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Apropos Keltenhalle: Was die Hallendekoration Jahr für Jahr auf die Beine stellt, ist sicherlich schon allein ein Besuch der Keltenhalle wert. Wer erstmalig die „Narrhalla“ betritt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Das Fastnachtsmotto Rheinsagen wird gekonnt an vielen Bildern historisch aufgearbeitet. Und welcher Verein hat schon 16 eigene Garde- und Showtanzgruppen, die jede Sitzung zu einem unvergesslichen Erlebnis machen?

Foto: Henning Ramberger

Die Bewirtung der Fastnachtsfreunde an den Veranstaltungen ist nur möglich, so der Vorsitzende des KVW Ottmar Dilly, weil 500 Helferinnen und Helfer hinter den Kulissen ohne ein Entgelt und freiwillig für einen erfolgreichen Ablauf aller Events sorgen. Ohne die Unterstützung aller, wären auch die Aktiven nicht so erfolgreich. Die Herausforderungen einer intensiven Session gelingt nur das gemeinsame Miteinander der 422 Vereinsmitglieder.

ANZEIGE:
Der 130 Seiten starke Narrenspiegel mit vielen Bildern der letzten Session, ist tatsächlich ein Spiegelbild der großen aktiven Waldalgesheimer Fastnachtsfamilie. Wer zehn närrische Veranstaltungen auf die Beine stellen kann, der gehört wahrlich zu den wirklich großen Traditionsvereinen in unserer Region und das seit 1905.

Der närrische Kalender in Waldalgesheim ist prall gefüllt:

Nachwuchssitzung am 29.01.2023                                 Kostümsitzung am 04.02.2023                                    Kinderpreismaskenball am 05.02.2023                                    HEDA-Sitzung am 10.02.2023                                         Altweiberball am 16.02.2023                                   Fastnachtsparty am 18.02.2023

und schließlich das Fastnachtsfinale mit dem Rosenmontagszug, der natürlich stattfindet, und dem Rosenmontagsball in der Keltenhalle  am 20.02.2023.

 

 

 

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter