17.6 C
Bad Kreuznach
12. Juni 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachBlaulicht-Meldungen vom 17. Januar 2023

Blaulicht-Meldungen vom 17. Januar 2023

17.01.2023
Täter nach Raub festgenommen
ALZEY (red).
Am Sonntag, 15. Januar kam es in Alzey zu einem Raub. Ein 41 Jahre alter Alzeyer befand sich gegen 23.30 Uhr fußläufig im Friedrich-Karl-Becker-Weg, als er von hinten niedergeschlagen wurde. Der zunächst unbekannte Täter nahm das Mobiltelefon des Opfers an sich und flüchtete. Ein aufmerksamer Anwohner verständigte die Polizei und konnte eine Personenbeschreibung des Täters abgeben.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein Tatverdächtiger einer Kontrolle unterzogen werden. Bei dem 30-jährigen, lettischen Staatsangehörigen konnte das zuvor geraubte Mobiltelefon aufgefunden werden. Der Mann hat keinen festen Wohnsitz. Er kam nach richterlicher Vorführung in Haft. Das Opfer kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Alzeyer wurde leicht verletzt.


ANZEIGE:


Autoscheibe zersplittert auf A61
BINGEN A61 (red).
Mit einem ordentlichen Schrecken, aber zum Glück ohne Verletzungen, kamen zwei 24- und 25-jährige Insassen eines PKW davon, in dessen Windschutzscheibe heute Morgen ein unbekannter Gegenstand einschlug. Dabei befuhren die beiden am 17. Januar gegen 8:25 Uhr die A 61 in Richtung Koblenz, als sie kurz vor dem Parkplatz „Trollmühle“ einen Schlag auf der Windschutzscheibe bemerkten. Dort hatte ein bisher unbekannter Gegenstand auf der Fahrerseite die Windschutzscheibe fast durchgeschlagen. Der 25-jährige Fahrer bekam einige Glassplitter ab, blieb aber unverletzt. Er konnte den Wagen auf dem Parkplatz „Trollmühle“ stoppen und die Polizei verständigen. Die Polizei leitete zunächst unmittelbar umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass möglicherweise Steinewerfer den Schaden verursacht haben könnten. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen jedoch ohne, dass verdächtige Personen festgestellt wurden. Da zur Ereigniszeit hohes Verkehrsaufkommen herrschte, ist derzeit auch nicht ausgeschlossen, dass etwa ein aufgewirbelter Stein oder eine Eisplatte, die von einem LKW heruntergefallen ist, den Schaden verursacht haben könnte.

Die Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim erbittet daher mögliche Zeugenhinweise unter der Nummer 06701-9190.


Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!


Gefährdung des Straßenverkehrs
BUNDENBACH (red).
Am Montag, 16. Januar fiel eine 36-jährige Verkehrsteilnehmerin, die mit ihrem PKW zwischen 17 und 17:30 Uhr die L182 von Kirn in Fahrtrichtung Bundenbach befuhr, durch unsichere Fahrweise auf. Laut der Aussage eines Zeugen wäre die Verkehrsteilnehmerin mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten, sodass sich in einer langgezogenen Rechtskurve nach der Ortslage Rudolfshaus beinahe eine Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug ereignet hätte.

Die bislang unbekannte Führerin, beziehungsweise der bislang unbekannte Führer des letzteren Fahrzeugs hätte den Unfall lediglich durch starkes Abbremsen verhindern können. Auf Grund der Witterungsverhältnisse konnte der Zeuge keine näheren Angaben zu dem gefährdeten Fahrzeug tätigen. Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen einer Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Die Polizeiinspektion Idar-Oberstein bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.


ANZEIGE:


Mit über 1,6 Promille und in Schlangenlinien über die A61
GENSINGEN / A61 (red).
Bei einem 46-jährigen PKW-Fahrer stellten Beamte der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim am Sonntag, 15. Januar gegen 20:47 Uhr deutlichen Alkoholeinfluss fest. Anderen Verkehrsteilnehmern war das Fahrzeug auf der A 61 in Höhe Gensingen aufgefallen, weil es in Schlangenlinien geführt wurde. Die Beamten konnten den PKW dann am Anschluss Bingen-Mitte feststellen und überprüfen. Der 46-jährige Fahrer hatte deutlich zu tief ins Glas geschaut. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann circa 1,62 Promille. Die Weiterfahrt war natürlich direkt beendet. Der 46-Jährige musste mit zur Dienststelle, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde einbehalten. Ihm droht nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und ein Verlust der Fahrerlaubnis. Sein PKW wurde von einem Verwandten abgeholt.


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Überwiegend bewölkt
17.6 ° C
19.2 °
16.7 °
52 %
3.8kmh
84 %
Mi
17 °
Do
18 °
Fr
16 °
Sa
19 °
So
20 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de