16.4 C
Bad Kreuznach
23. Mai 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachHolger Wessling folgt auf Peter Scholten als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe

Holger Wessling folgt auf Peter Scholten als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe

15.11.2022
REGION (red). Die Sparkasse Rhein-Nahe hat ihre Führung neu geordnet und Holger Wessling (54), derzeit Mitglied des Vorstands der Deutschen Apotheker- und Ärztebank, mit Wirkung zum 1. Juni 2023 zu ihrem neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Notwendig wurde der Wechsel an der Spitze der Sparkasse Rhein-Nahe, weil der bisherige Vorstandsvorsitzende Peter Scholten, der das Institut, seit mehr als 18 Jahren erfolgreich leitet, altersbedingt in Ruhestand geht. Steffen Roßkopf, seit 2011 Vorstandsmitglied der   Sparkasse, wurde mit Wirkung ab dem 1. Februar 2023 zu ihrem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellt.

ANZEIGE:

Das neue Personaltableau für den Vorstand der Sparkasse wurde in der Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbandes und der Sitzung des Verwaltungsrats, die beide am 15. November 2022 stattfanden, einstimmig beschlossen.

Der designierte Sparkassenchef Holger Wessling dankte den Mitgliedern des Verwaltungsrates und der Zweckverbandsversammlung der Sparkasse für das Vertrauen, das sie ihm mit dieser Wahl bewiesen haben.

„Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Situation ist es für die Zukunft unserer Sparkasse wichtig, sowohl ein stabiles, gut bestelltes Haus zu hinterlassen, als auch gleichzeitig eine überzeugende Nachfolgeregelung zu treffen. Beides gehört zusammen, beides ist gelungen“, so Landrätin Bettina Dickes (Landkreis Bad Kreuznach) und Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse und zugleich Verbandsvorsteherin des Zweckverbandes Sparkasse Rhein-Nahe. Bei einer Bilanzsumme von 6,2 Milliarden Euro erwirtschaftete die Sparkasse Rhein-Nahe ein Betriebsergebnis von rund 55 Millionen Euro.

Peter Scholten

Landrätin Dickes würdigte die Arbeit des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Peter Scholten, der in diesem Jahr seinen 67. Geburtstag feierte: „Unter der Gesamtverantwortung von Peter Scholten hat sich die Sparkasse Rhein-Nahe in den vergangenen 18 Jahren äußerst erfolgreich entwickelt und hat in allen Geschäftsbereichen deutliche Zuwächse erwirtschaftet. Peter Scholten ist es zu verdanken, dass sich die Sparkasse – trotz der allgemeinen Bankenkrise 2008 und der sich danach anschließenden und historisch langanhaltenden Niedrigzinsphase – zur ertragreichsten Sparkasse in Rheinland-Pfalz entwickelt hat. Konsequent, ausdauernd und auch mit sehr viel Erfahrung hat er die Geschäftsfelder die Sparkasse Rhein-Nahe strategisch neu ausgerichtet, neue und ertragsstarke Geschäftsfelder für die Sparkasse Rhein-Nahe erschlossen und somit die Sparkasse strukturell stark aufgestellt. Darauf können wir alle zusammen stolz sein.

Dank einer hervorragenden Zusammenarbeit im Vorstand und dank dem Engagement aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Sparkasse Rhein-Nahe ein krisenfester und stabiler Partner und sicherer Arbeitgeber für mehr als 600 Mitarbeiter mit modernsten Arbeitsplätzen in überwiegend neuen Gebäuden. Das ist es, was in diesen Zeiten zählt, und dafür danken wir Herrn Scholten.”

ANZEIGE:

Peter Scholten antwortete darauf: „Mir macht die Arbeit hier als Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse noch immer richtig Spaß“, und ergänzte mit einem Augenzwinkern: „Ich fühle mich auch gesundheitlich noch fit, aber ich denke, mit 67 und nach 50 Jahren im Beruf darf man auch mal darüber nachdenken, in Pension zu gehen.“

Ein wenig stolz blickt er auf die vergangenen Jahre zurück: „Wir haben sehr frühzeitig wichtige Themen und auch Chancen für unser Haus identifiziert und sie mutig verfolgt. Themen, die heute nicht nur unsere Region dominieren, zum Beispiel regenerative Energien, Wohnungsbau, Flächenentwicklung, etc. Wir waren immer schon vor der Karawane da. Nicht zuletzt hat die Sparkasse Rhein-Nahe ein robustes und vor allem attraktives und vielfältiges Geschäftsmodell, das sich durchaus von anderen Sparkassen unterscheidet und vielfältige interessante Perspektiven bietet.

Das war auch der Grund, warum wir für meine Nachfolge einen profilierten Bankmanager gewinnen konnten. Ich freue mich aber auch zugleich, dass mein langjähriger Vorstandskollege Steffen Roßkopf stellvertretender Vorstandsvorsitzender wird; gemeinsam mit Jörg Brendel wird das sicherlich ein ganz starkes Vorstandsteam“, so Scholten.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Holger Wessling versicherte, die erfolgreiche Geschäftspolitik seines Vorgängers mutig fortzuführen, um so auch künftig Impulse für eine starke Wirtschaft geben zu können. Dabei liege ihm auch die nachhaltige Weiterentwicklung der Region besonders am Herzen.

Großes Potential sieht der künftige Sparkassenchef auch in der tiefen Verankerung der Sparkasse in ihrem Geschäftsgebiet und den zahlreichen und gewachsenen Geschäftsbeziehungen. „Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es für Unternehmens- und Firmenkunden besonders wichtig, konstruktive und verlässliche Partner zu haben. Dies gilt sowohl für den international agierenden Firmenkunden als auch für regionale Unternehmer, Existenzgründer, Handwerksbetriebe, Gastronomie oder den Einzelhandel. Und natürlich auch für alle unsere Privatkundinnen und Privatkunden. Meine berufliche Leidenschaft war immer die Kundenorientierung gepaart mit Kundenzufriedenheit“, so Wessling.

Auch wenn Kunden zunehmend digitale Kontaktmöglichkeiten nutzen, ist dem künftigen Sparkassenchef die persönliche Beratung äußerst wichtig. „Wie die zahlreichen Auszeichnungen der Sparkasse zeigen, ist die Sparkasse Rhein-Nahe bestens für die Zukunft gerüstet,“ ist sich Wessling sicher, der sich auch auf die ersten Begegnungen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sparkasse freut.

ANZEIGE:


Als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe möchte er nicht nur seine beruflichen Aktivitäten neu ausrichten, sondern gemeinsam mit der Ehefrau, den Kindern, die schon erwachsen sind, in der Region Rhein-Nahe ein neues Zuhause schaffen. „Meine Frau hat bereits mit der Suche begonnen“, berichtete Wessling.

Steffen Roßkopf

Steffen Roßkopf, der ebenfalls aufgrund eines Vorschlags des Verwaltungsrates der Sparkasse von der Zweckverbandsversammlung einstimmig auf die neu geschaffene Position eines stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Rhein-Nahe mit Wirkung ab dem 1. Februar 2023 bestellt wurde, dankte den Mitgliedern der beiden Gremien für das in ihn gesetzte Vertrauen. Roßkopf ist seit 1. August 1981 bei der Sparkasse beschäftigt und seit 1. Januar 2011 Vorstandsmitglied. In dieser Position ist er derzeit für den Vertriebsbereich Unternehmens- und Firmenkunden, den Bereich Refinanzierung/Treasury und den Bereich Vertriebsmanagement zuständig.

„Steffen Roßkopf hat in den vergangenen Jahren insbesondere das Firmenkundengeschäft sowie die Geschäftsfelder Immobilienprojekte und Strukturierte Finanzierungen als eine der führenden Sparkassen in Deutschland gemeinsam mit Peter Scholten erfolgreich platziert und damit auch maßgeblichen Anteil am Erfolg des Unternehmens in den letzten 10 Jahren“, würdigte Dickes die erfolgreiche Arbeit Roßkopfs.

Vita von Holger Wessling

Der zukünftige Vorstandsvorsitzende Holger Wessling ist seit September 2016 Mitglied des Vorstands der Deutschen Apotheker- und Ärztebank eG (apoBank) mit Sitz in Düsseldorf.

Als genossenschaftliche Universalbank fokussiert die apoBank ihr Kerngeschäft auf die akademischen Heilberufe und ihre Organisationen. Vor 120 Jahren gegründet, hat sich die apoBank als führende Bank im deutschen Gesundheitsmarkt etabliert. Mit circa

115.000 Mitgliedern ist die apoBank die größte deutsche genossenschaftliche Primärbank. Sie folgt dem Geschäftszweck, ihre Mitglieder wirtschaftlich zu fördern und zu betreuen. Die Bilanzsumme der apoBank betrug zum Jahresende 2021 rund 67 Milliarden Euro und das Betriebsergebnis vor Steuern rund 124 Millionen Euro.

Holger Wessling war im Vorstand der apoBank zunächst verantwortlich für das Ressort Großkunden und Märkte und seit Juni 2020 für das Privatkundenressort. Im Mai 2021 übernahm er das Ressort Finanzen und IT. Interimistisch nahm er zwischenzeitlich auch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden wahr. Derzeit verantwortet er interimistisch auch das Ressort Risiko.

Vor seiner Zeit bei der apoBank bekleidete Wessling bei der DZ BANK AG verschiedene Führungspositionen im In- und Ausland. Unter anderem war er Bereichsleiter Firmenkunden sowie Niederlassungsleiter in London und Hongkong.

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Klarer Himmel
16.4 ° C
18.1 °
14.5 °
78 %
2.3kmh
4 %
Do
18 °
Fr
17 °
Sa
21 °
So
21 °
Mo
20 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de