Viele interessante Informationen für Neubingerinnen und -binger beim Neubürgerempfang

25.10.2022
BINGEN (red). Der diesjährige Neubürgerempfang der Stadt Bingen fand vor einigen Tagen nach zweijähriger Corona-Pause wieder statt. Auch die kostenfreie Stadtführung war wieder Teil des bewährten Angebots der Stadtverwaltung.

Wie bereits in den Vorjahren war der große Saal des Kulturzentrums Schauplatz und Treffpunkt. Binger Wein, heimische Häppchen und ein breites Informationsangebot bildeten auch in diesem Jahr die Grundlage der Veranstaltung. Oberbürgermeister Thomas Feser dankte für das Engagement der Organisatorinnen und Organisatoren, die auch in diesem Jahr wieder einen tollen Rahmen für die Veranstaltung geschaffen hatten.

ANZEIGE:

In seiner Ansprache stellte das Stadtoberhaupt den rund 50 anwesenden Neubürgerinnen und Neubürgern die Angebote der Stadt Bingen vor. Dabei ging es nicht nur um die touristische Bedeutung der Stadt, sondern vor allem auch um die Bereiche Vereine und Ehrenamt, Stadtentwicklung, Bildung und um Angebote für Familien.

„In all diesen Bereichen haben wir in den letzten Jahren viel erreicht und die Attraktivität unserer Stadt insbesondere für Familien noch weiter gesteigert. Auch in den kommenden Jahren werden wir mit dem Neubau von Kitas und dem Familienzentrum in Bingerbrück unseren Beitrag für ein lebenswertes Bingen leisten. Darüber hinaus bietet Bingen über 11.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten gute Rahmenbedingungen für wohnortnahes Arbeiten“, so Thomas Feser.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Die Neubürgerinnen und Neubürger nutzten den Empfang auch, um miteinander und mit den Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung und der Gremien ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus präsentierten sich die VHS und Musikschule Bingen, die Tourismus- und Kongress GmbH, die Stadtwerke Bingen sowie das Museum am Strom. Angebote die sehr gut angenommen wurden.

ANZEIGE:

Von den Anwesenden gab es durchweg positive Rückmeldungen zur Veranstaltung. „Der Empfang ist ein informatives und wertschätzendes Angebot von Stadtspitze und Verwaltung“, war die einhellige Meinung.

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter