Nach 2 Jahren Corona-Pause konnte das BITO-Ausbildungstreffen wieder stattfinden

Nach zwei Jahren Pandemie bedingter Pause konnte die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH Mitte Juni endlich wieder ihr traditionelles Ausbildungstreffen im BITO CAMPUS stattfinden lassen. Jedes Jahr kommen zu diesem Anlass die neuen Auszubildenden mit den Inhabern, Geschäftsführern und den Ausbildungsverantwortlichen zum Kennenlernen und gemeinsamen Austausch zusammen.

MEISENHEIM. Nach zwei Jahren Pandemie bedingter Pause konnte die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH Mitte Juni endlich wieder ihr traditionelles Ausbildungstreffen im BITO CAMPUS stattfinden lassen. Jedes Jahr kommen zu diesem Anlass die neuen Auszubildenden mit den Inhabern, Geschäftsführern und den Ausbildungsverantwortlichen zusammen. In entspannter Atmosphäre ist viel Zeit für gemeinsamen Austausch und ein Kennenlernen auf Augenhöhe ohne Berührungsängste.

ANZEIGE:

Mit mittlerweile 840 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den beiden Standorten Meisenheim und Lauterecken (und insgesamt circa1.100 weltweit) ist BITO-Lagertechnik einer der größten Arbeitgeber in der Region und fühlt sich verantwortlich für die Heimat und die Menschen, die dort leben. Als Ausbildungsbetrieb, mit aktuell 60 Auszubildenden und Studenten in verschiedenen kaufmännischen und technischen Ausbildungsberufen, trägt der Spezialist für Lager- und Logistiklösungen zudem zur Zukunft vieler junger Menschen der Region bei. Und da Ausbildung besonders auch in Zeiten des Fachkräftemangels ein wichtiger Baustein ist, um Wissen und Arbeitskraft im Unternehmen zu halten, somit auch zur Zukunft des Unternehmens.

Ausbildungskultur wird bei BITO-Lagertechnik großgeschrieben. Nicht nur die fundierte fachliche Ausbildung genießt dabei einen hohen Stellenwert. Auch das Rahmenprogramm, wie der alljährliche große Ausbildungstag für alle im August, die Absolventen-Ehrung zum Ende der Ausbildung oder das Ausbildungstreffen im Laufe des ersten Ausbildungsjahres sind ebenfalls wichtiger Teil der BITO-Ausbildung.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Besonders das Ausbildungstreffen, das in diesem Jahr aufgrund der Umstände erst gegen Ende des ersten Ausbildungsjahres anstatt im vergangenen Herbst stattfand, liegt den Verantwortlichen sehr am Herzen. Hier nehmen sich Sabine und Fritz Bittmann als Inhaberfamilie, die Geschäftsführer Winfried Schmuck, Uwe Sponheimer und Dominik Freyland-Mahling und die gesamten Ausbildungsverantwortlichen Zeit, außerhalb des beruflichen Alltags die neuen Mitglieder der BITO-Familie näher kennen zu lernen. Umgekehrt bietet sich den Auszubildenden die Gelegenheit, mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen und Berührungsängste abzubauen.

„Unser erstes Ausbildungsjahr ist fast vorbei, wir haben uns eingelebt und viel Neues erfahren. Unter Corona-Bedingungen mit Home-Office und sonstigen Auflagen war der Start sicher anders als normalerweise. Doch wir sind alle nicht weniger herzlich in die BITO-Familie aufgenommen worden und das Ankommen hat dank des Engagements des gesamten BITO-Teams gut funktioniert, ganz gleich in welchem Bereich. Es war nun toll, dass wir beim Ausbildungstreffen nochmal die Möglichkeit hatten, die Familie Bittmann und alle Geschäftsführer persönlich kennen zu lernen, so ganz auf Augenhöhe. Wir haben gemeinsam über den bisherigen Verlauf der Ausbildung gesprochen, konnten sowohl die positiven als auch die weniger positiven Erlebnisse teilen und jede Seite hat ihre Erfahrungen und Wünsche geäußert. Fritz Bittmann hat uns dann allen noch den Ratschlag mit auf den Weg gegeben, dass wir nichts einfach so hinnehmen, sondern immer alles hinterfragen sollen, da man nur mit lebenslangem Lernen im Leben weiterkomme,“ fasst Elisa-Marie Umlauff, Auszubildende zur Industriekauffrau im ersten Lehrjahr bei BITO-Lagertechnik, zusammen.

ANZEIGE:

Auch für Raphael Müller war dies das erste Ausbildungstreffen bei BITO-Lagertechnik. Er ist im Unternehmen seit 1. April 2022 als neuer Personalleiter verantwortlich: „Dass ein Unternehmen dieser Größe ein solches Treffen möglich macht, finde ich bemerkenswert. Es ist beachtlich, dass sich die Inhaber und Geschäftsführer so viel Zeit nehmen und sich in einem derartigen Rahmen intensiv mit den Neuankömmlingen austauschen. Das spricht für die Unternehmens- und Wertekultur, die bei BITO seit über 175 Jahren gelebt wird und die selbst in einer so kurzen Zeit, wie ich sie im Unternehmen bin, schon überall zu spüren ist.

Das Interesse, von Anfang an zu wissen, welche Nachtwuchskräfte im Unternehmen arbeiten, welche Erfahrungen sie machen und welche Erwartungen sie haben, um zu erkennen, wo BITO bereits gut aufgestellt ist und wo wir uns verbessern können, ist seitens der Führungsebene groß. Diese Transparenz und Offenheit untereinander sind ein wichtiger Wert und eine besondere Botschaft, die wir auf diese Weise an die Auszubildenden weitergeben möchten.“

Im Jahr 2021 haben 24 neue Auszubildende Ihren Berufsweg bei BITO begonnen, im August 2022 werden aktuell 14 starten, es sind aber auch noch einige Ausbildungsplätze frei. Für das Jahr 2023 ist die Bewerbungsphase ebenfalls angelaufen.

red – 06.07.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten: