„Welterbe-Steig“ zwischen Bingen und Koblenz eröffnet

Oberbürgermeister Thomas Feser und die Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen kurz vor dem Schnitt.

MITTELRHEINTAL. Gibt es einen passenderen Rahmen zur Eröffnung des neuen Wanderweges „Welterbe-Steig“ zwischen Bingen am Rhein und Koblenz als das 20. Jubiläum der Ernennung des Oberen Mittelrheintals zum UNESCO-Welterbe?

ANZEIGE:

Auf traumhaften Wegen kann man nun die 117 Kilometer zwischen den beiden Toren des Welterbes unter die Sohlen nehmen. Darum sind die Initiatoren auch überzeugt, dass es gelingt, im Herbst die Zertifizierung als Premiumwanderweg zu erhalten – ein ganz besonderes Siegel mit strengen Qualitätskriterien, woran wanderfreudige Menschen sich gerne orientieren.

Oberbürgermeister Thomas Feser gehörte zum Kreis der Vertreter der Anliegerkommunen, die gemeinsam das Band durchtrennten und damit den neuen Steig offiziell eröffneten. Bingen am Rhein ist als Ausgangs- oder Endpunkt der beiden Premiumwanderwege Soonwaldsteig und Rhein-Burgen-Weg und neun weiterer Wanderwege bereits mehr als ein Geheimtipp für Wanderbegeisterte – der neue Weg mit Start oder Ziel Bingen am Rhein ergänzt das Portfolio nun um ein besonderes Highlight. Beginnend an der Radwegebrücke in unmittelbarer Nähe des Rhein-Nahe-Ecks und der Welterbe-Stele mit der Binger Rheinkilometerangabe 526 – 530 führt der Weg über die Nahe in den Park am Mäuseturm. Entlang des Rhein gelangt man zum Rheinkilometerstein 528. Nur in Bingen führt der Welterbe-Steig so unmittelbar am Rhein entlang. Mit dem Park am Mäuseturm, der Querung des „Alten Reiters“ und dem Aufstieg in den Binger Wald direkt am historischen Schlangenpfad bis zum Prinzenkopf erlebt man auf dieser kurzen Strecke von 2,4 km bereits zahlreiche Höhepunkte.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Noch in seiner Funktion als Bürgermeister von Boppard initiierte Dr. Walter Bersch den neuen Wandersteig. Die Koordination zur Weiterführung des Projektes erfolgt durch die die Tourist-Info Hunsrück mit dem Geschäftsführer Thomas Biersch. Oberbürgermeister Thomas Feser bedankte sich bei diesen sowie dem Servicebetrieb der Stadt Bingen und dem Wanderwegepaten Thorsten Irmen für die Beschilderung und Markierung des Binger Streckenabschnittes.

ANZEIGE:


„Dieser Weg ist für mich ein weiteres Symbol dafür, dass die Welterbe-Kommunen immer wieder gemeinsam daran arbeiten, unsere schöne Region zu entwickeln und den Menschen aus nah und fern eines attraktiven Angebots zu machen, das Mittelrheintal zu besuchen,“ ist der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser überzeugt.

red – 21.06.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter