Auf Entdeckungstour entlang der Naheweinstraße mit neuen Videos

NAHELAND. Faszinierende Impressionen, eine kulturreiche Historie und die wunderschönen Rebhänge des Weinanbaugebietes Nahe entlang der 130 Kilometer langen Naheweinstraße – das können Fans der Nahe-Region ab März online erleben. Und zwar ganz einfach per Video-Klick.

ANZEIGE:


Das Weinanbaugebiet Nahe feierte 2021 sein 50-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wurde im vergangenen Jahr mittels moderner Kurz-Videoclips die Naheweinstraße mit ihren Verbandsgemeinden Rhein-Nahe, Langenlonsheim-Stromberg, Bad Kreuznach, Rüdesheim sowie Nahe-Glan bestens in Szene gesetzt. Das Motto: Entlang der Naheweinstraße die Ferienregionen und ihre touristischen Highlights entdecken. Das Projekt wurde durch das Regionalbudget der LAG-Soonwald Nahe gefördert und fand in Kooperation mit der Naheland-Touristik, Weinland Nahe e.V. und den Verbandsgemeinden statt.

Von Juni 2021 bis in den September wurden die Videos von der Agentur „Fish7 Ingelheim“ produziert. Als roter Faden ziehen sich die Vespas von Vespini Tours in Rümmelsheim durch alle Clips. Denn auf ihnen können Gäste und Einheimische bequem die Region erkunden – auch abseits der vielbefahrenen Straßen.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

1971 wurde die Nahe als selbstständiges Weinanbaugebiet anerkannt. In diesem Zug wurde auch die Naheweinstraße im September 1971 eröffnet. Die weintouristische Themenroute verbindet 35 Weinorte auf einer 130 Kilometer langen Strecke durch das viertgrößte rheinland-pfälzische Anbaugebiet. Die Naheweinstraße beginnt in Bingerbrück und gabelt sich bei Münster-Sarmsheim. Bergauf geht es durch das Trollbachtal mit seinen mächtigen Felsen nach Burg Layen. Die Route führt über Wallhausen, Bockenau und Monzingen nach Martinstein an die obere Nahe, zum westlichen Wendepunkt der Strecke. Dabei streift sie den Naturpark Soonwald. Von Martinstein aus kehrt die Naheweinstraße durch das Nahetal über Meddersheim, Staudernheim, Bad Münster am Stein/Ebernburg und Bad Kreuznach zurück zum Ausgangspunkt. Sie begleitet den Flussverlauf der Nahe und bietet immer wieder überraschende Aussichten: auf steile Weinberge, die Klosterruine Disibodenberg, das Rotenfelsmassiv, die Ebernburg, den Rheingrafenstein und das Salinental mit seinen Gradierwerken.

ANZEIGE:


Viele dieser Ausschnitte sind in den stimmungsvollen Kurzclips zu sehen. Ausgestrahlt werden die Videos ab dem 7. März auf den Social-Media-Kanälen von Naheland-Touristik, Weinland-Nahe und den touristischen Partnern sowie auf YouTube – jede Woche kommt ein neuer Einblick in die Naheregion. Neue Facetten garantiert!

red / 24.02.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter