19.6 C
Bad Kreuznach
21. Juni 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachOnline-Petition für den Erhalt von Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz läuft

Online-Petition für den Erhalt von Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz läuft

HUNSRÜCK. Mehrere Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz sind von der endgültigen Schließung bedroht. Die Ursache liegt nicht alleine in der Corona-Pandemie, sie hat diese nur beschleunigt. Dem wollen die Jugendverbände im Rhein-Hunsrück-Kreis nicht tatenlos zusehen. Vor einigen Wochen hat der Kreisjugendring Rhein-Hunsrück e.V. eine Online-Petition gestartet. Sie richtet sich an die Landesregierung in Person des Bürgerbeauftragten. Dabei setzt sich die Petition in ihrer Folge nicht nur für den Erhalt der Waldjugendherberge in Sargenroth sondern für den Erhalt aller von Schließung bedrohten Jugendherbergen ein.

ANZEIGE:

Die Reaktionen auf die Petition sind sehr unterschiedlich und vielfältig. Dabei wurde öffentlich, dass es einen Interessenten gibt, der die Waldjugendherberge übernehmen und neugestalten möchte. Aber auch andere Einrichtungen haben sich an den KJR gewendet und auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Dem KJR ist es ein Anliegen, dass nach der Sommerpause ein Gespräch mit Interessenten, anderen Einrichtungen, dem Jugendherbergsverband und politischen Vertretern möglich wird, das lösungsorientiert und nicht dem Wahlkampf dienend umgesetzt wird.

„Wir sind dankbar für die positiven Rückmeldungen und die Vielzahl der Unterzeichner. Doch es ist noch Luft nach oben. Noch zu viele Menschen wissen noch nicht von der Petition und haben sich noch nicht beteiligen können. Wir sehen die realistische Chance mit einer Petition etwas zu bewegen.“, freut Viola Hasselbach, stellv. Vorsitzende des KJR.

ANZEIGE:

Die Ergebnisse der Petition sollen übermittelt und wenn möglich persönlich in Mainz übergeben werden.

„Die Kommentare auf der Petitionsseite sind zum Teil sehr bewegend, sehr überzeugend und stellen glaubwürdig die Bedeutung der Jugendherberge dar.“, fasst Claudia Jörg vom Vorstand KJR die ersten Wochen der Online-Petition zusammen. Die Kommentare haben den KJR in seiner Entscheidung für die Online-Petition und den damit verbundenen Arbeitsaufwand bestätigt. Es sind immer wieder Gespräche zu führen, Mails zu versenden und für die Petition zu werben. Viel zu schnell vergisst jemand, sein Vorhaben zu unterzeichnen, auch umzusetzen oder vergisst den Bestätigungslink zu aktivieren.

„Uns hat sehr bewegt, dass durch die Berichterstattung Tagungshäuser wie die VBS Sohrschied oder das Freizeithaus Engel auf ihre Situation aufmerksam gemacht und auch auf eine Unterstützung hoffen, da die Folgen der Corona-Pandemie für ihre Einrichtungen existenzbedrohend sind, aber nicht so wahrgenommen werden. Hier wollen wir Fürsprache halten, haben bei den Verbänden darauf aufmerksam gemacht und werden gerne in Zukunft für ihr tolles Angebot werben“,  berichtet Alfred Gras, Vorsitzender des KJR

„Es wäre hilfreich, wenn überregional über die Petition berichtet werden würde und die jeweiligen Orts-Stadt- und VG-Bürgermeister dem Beispiel einiger Bürgermeister aus unserer Region folgen würden und über die Petition informieren würden auf ihrer Homepage, in den Amtsblättern und durch Auslage der Unterschriftenlisten“, erklärt Alfred Gras.

Die Unterschriftenlisten können im Anschluss einfach via Scan hochgeladen und erfasst werden. Die dafür notwendigen Schritte sind gut auf der Internetseite erklärt.

„Uns verwundert schon ein wenig, mit wie wenig Leserbriefen oder Stellungnahmen von Verantwortungsträgern und Aktiven auf die Petition und Berichterstattung reagiert wurde und auch wohl nicht gleichermaßen partei- und organisationsintern für die Petition geworben wird? “, merkt Benedict Schmitz vom Vorstand KJR an. Die Petition ist nicht chancenlos, sie ist umso wirksamer, umso mehr Menschen sich durch ihre Unterschrift beteiligen und dies auch solidarisch in den anderen betroffenen Regionen wie Idar-Oberstein, Traben-Trarbach, Bollendorf, Bad Bergzabern oder Steinbach geschieht.

„Die Gespräche mit Werbegemeinschaften und den Tierparks haben hoffentlich dazu geführt, dass überall der Aushang mit dem QR-Code erfolgt ist, so dass man unterwegs auch an die Petition erinnert wird.“, hofft Jonas Bermes vom Vorstand KJR.

Die Online-Petition ist abrufbar: https://www.openpetition.de/petition/online/erhalt-der-waldjugenherberge-sargenroth

JETZT NEU!
Erhalten Sie die aktuellen Nahe-News ab sofort auch per WhatsApp!
Interesse? Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

red – 22.07.21

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Überwiegend bewölkt
19.6 ° C
20.7 °
18.8 °
95 %
1.6kmh
65 %
Fr
21 °
Sa
15 °
So
22 °
Mo
24 °
Di
20 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de