21.5 C
Bad Kreuznach
27. Mai 2024

Die Pflanzenheilkunde Hildegards von Bingen – Workshop mit Sara Rieger am 25. Mai

Hildegard von Bingen war ein Multitalent. Sie verfasste drei theologische Visionsbücher, komponierte Musik und ein geistliches Singspiel, stand mit vielen geistlichen und weltlichen Würdenträgern ihrer Zeit bis hin zum Kaiser in Kontakt und war als Prophetin verehrt und hochgeschätzt. Sie gab den Menschen, die sich hilfesuchend an sie wandten, auch persönlich aus ihrer Klause am Disibodenberg heraus, geistlichen und lebenspraktischen Rat. Hildegard interessierte sich darüber hinaus für die gesamten Ausprägungen der Schöpfung um sie herum, in welchen Sie Gott verkörpert sah, und verfasste Schriften zur Naturkunde und Naturheilkunde. Sie thematisiert darin die Qualitäten und Heilwirkungen von Mineralien, Tieren und Pflanzen.

Wir begeben uns an dem Ort, an dem Hildegard die erste Hälfte ihres Lebens verbrachte und ihre erste große Visionsschrift schrieb, auf Spurensuche nach der Pflanzenheilkunde der Gelehrten. Ausgehend von der Biografie Hildegards, werfen wir einen Blick auf die Entwicklung der Heilkräuterkunde von der Antike bis zum Mittelalter, schauen uns dann Hildegards Verständnis von Gesundheit, Krankheit und einer sinnvollen Lebensführung sowie ihre Heilkunde in ihrer Gesamtheit an, um uns dann speziellen, von der Kirchenlehrerin besonders geschätzten Kräutern zuzuwenden. Aus diesen bereiten wir eine Teemischung und eine Gewürzmischung zu, um Hildegards Wissen auch für den Alltag nutzbar zu machen.

Leitung: Sara Rieger; Termin: Samstag, 25.05., 14 – 16 Uhr; Kosten: 33 € (inkl. Material, Handout und Eintritt); Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen; Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Infos und Anmeldung: Sara Rieger, salive2018@gmail.com

 

Datum

25.05.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

14:00 - 16:00

Preis

33,00€

Standort

Klosterruine Disibodenberg
Odernheim
Kategorie

Veranstalter

Disibodenberger Scivias Stiftung