15.3 C
Bad Kreuznach
13. Juni 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachKurz Notiert vom 7. Juni 2024

Kurz Notiert vom 7. Juni 2024

Autorenlesung mit Ulrike Piechota in der Begegnungsstätte Vielfalt
BAD MÜNSTER AM STEIN-EBERNBURG.
Am Freitag, dem 21. Juni, wird Ulrike Piechota aus ihrem Roman „Das Auge der Wildenburg“ ab 15.00 Uhr vorlesen.  

In einer kleinen, idyllisch im Hochwald bei Idar-Oberstein gelegenen Feriensiedlung treffen sechs Menschen aufeinander. Ihre ungewöhnlichen Urlaubspläne rücken durch einen tödlichen Schuss im Angesicht der Wildenburg zunächst in den Hintergrund. Das Motiv des Mordes: Hass auf Andersdenkende. Unvermutet dringt die Spaltung der Gesellschaft in der Coronazeit bis zu den Ferienhäusern vor. Teils lebensbedrohliche Anfeindungen lassen die sechs Feriengäste nicht zur Ruhe kommen. Valentina, die der Wildenburg ein Auge angedichtet hat, stellt am Ende dieses Urlaubs fest: das Auge hat im Laufe der Jahrhunderte Gutes und Böses gesehen, Krieg und Frieden. Und jetzt gefährlichen Fanatismus. Aber auch Freundschaft, die Gegensätze akzeptiert und auf der Habenseite des Lebens steht.

Ulrike Piechota, Foto: Sonja Piechota-Schober

Im zweiten Teil der Lesung wird die Autorin aus ihrem neuesten Buch „Heitere Geschichten über das Älterwerden“ Auszüge lesen.

Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.
Rückfragen gerne an Stadtteilkoordinatorin Angela von Ondarza, Tel. 0171-6800450 oder angela.vonondarza@franziskanerbrueder.org
Das Stadtteilbüro, Begegnungsstätte Vielfalt, befindet sich in der Kurhausstr. 43 in Bad Münster am Stein-Ebernburg


Lesung mit Jürgen Heimbach: Jetzt anmelden
KREIS MAINZ-BINGEN.
Der Aufbruch einer jungen Generation aus der spießigen Welt der Nachkriegszeit, in der die dunkle Vergangenheit der NS-Herrschaft immer noch nachwirkt: Am Mittwoch, 12. Juni, um 19 Uhr liest Jürgen Heimbach in der Burgkirche in Ingelheim aus seinem Kriminalroman „WALDECK“.

Es geht in das Jahr 1964: Silvia will ausbrechen aus der biederen Welt ihres Vaters. Als sie in seinen Unterlagen eine erschütternde Entdeckung macht, hält sie nichts mehr zu Hause. Es zieht sie auf das Waldeck-Festival, wo eine junge Generation mit Gitarren und Folksongs aufbegehrt: gegen den Starrsinn der Alten und die verbohrten Strukturen der Nachkriegszeit.

Währenddessen wittert der in Ungnade gefallene Journalist Ferdinand Broich endlich eine neue Story: Eine Frau will einen ehemaligen SS-Arzt auf der Straße erkannt haben. Doch als Broich die Zeugin wenige Tage später aufsuchen will, ist sie bereits tot. Eine gefährliche Suche nach der Wahrheit beginnt, in einem Deutschland, dessen dunkle Vergangenheit noch bedrohlich nahe ist.

Der gebürtige Koblenzer Jürgen Heimbach arbeitet als Redakteur für 3sat. Sein Werk umfasst Romane, Jugendbücher und kriminalistische Kurzgeschichten. Für seinen Roman „Die Rote Hand“ wurde er 2020 mit dem Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman ausgezeichnet.

Jürgen Heimbach. Foto: Friederike Gemünden

Der Weinausschank wird vom ortsansässigen Weingut Hamm übernommen. Wer mehr erfahren möchte: Friederike Gemünden, die auf YouTube den Kanal „Literaturfreunde“ und die Website www.literaturfreunde.de betreibt, hat im Vorfeld ein Video zu dieser, aber auch den anderen Lesungen der Reihe erstellt. „Lesungen in unseren schönsten Kirchen“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises mit Angelika Schulz-Parthu vom Ingelheimer Leinpfad Verlag und Friederike Gemünden von literaturfreunde.de. Seit 2022 bieten die Organisierenden Lesungen mit regionalen Autorinnen und Autoren in den Kirchen des Landkreises mit ihrer besonderen Bauweise und Atmosphäre an. Geplant sind drei Lesungen pro Jahr. Der Eintritt kostet zehn Euro. Anmeldungen werden vom Kulturbüro des Landkreises Mainz-Bingen entgegengenommen, telefonisch unter 06132/787-1011 oder per E-Mail an kultur@mainz-bingen.de


Grundkurs „Rechtliche Betreuung“ ab 12. Juni: Noch freie Plätze!
Kurzfristige Anmeldung für die fünfteilige kostenfreie Schulung ist erforderlich
KREIS BIRKENFELD.
Am Mittwoch, 12. Juni, um 18 Uhr startet im Sitzungssaal der Kreisverwaltung (Schneewiesenstraße 25, Birkenfeld) ein fünfteiliger Grundkurs „Rechtliche Betreuung“. Die jeweils zweistündigen Treffen folgen wöchentlich mittwochs.
Die anerkannten Betreuungsvereine – Arbeiterwohlfahrt (AWO), Caritasverband und „Perspektive plus“ – organisieren die kostenfreie Schulung für ehrenamtliche Betreuerinnen oder Betreuer und alle Menschen mit Interesse an diesem Ehrenamt. Ihnen erklärt der Kurs beispielsweise Grundlagen, Voraussetzungen und Auswirkungen der Betreuung nach geltendem Betreuungsrecht. Zudem werden natürlich die Rechte und Pflichten eines Betreuers erläutert. Der Kurs ist kostenfrei. Interessierte sind herzlich um kurzfristige Anmeldung gebeten. Anmeldung und weitere Infos bei Ute Gutendorf (Caritas Idar-Oberstein), Telefon: 06781/50990-21; E-Mail: U.Gutendorf@caritas-rhn.de


Seife-Filzen Workshop: Lernen und Lehren der Kunst des Filzens
BAD KREUZNACH.
Am Sonntag, 9. Juni, 11.00 Uhr bietet die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH zusammen mit dem Seifenatelier Wiesbaden einen Kurs im Trockenfilzen im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach an.

Foto: Seifenatelier Wiesbaden, Claudia Wilhelmi

Die Teilnehmer können dabei die Techniken des Trockenfilzens kennenlernen und sich von Ihrer eigenen Kreativität überraschen lassen. Für diejenigen, die gerne detaillierte Verzierungen und Formen erstellen möchten, werden in dem Kurs spezielle Filznadeln verwendet, um Wolle zu formen und zu verzieren. Diese Technik ermöglicht es, feine Details zu schaffen und den Filzobjekten eine persönliche Note zu geben. Gerade kleine Seifen, die im Workshop verziert werden, eignen sich dafür hervorragend. Anmelden kann man sich zum Workshop bei der Touristinformation Bad Kreuznach, touristinfo@bad-kreuznach-tourist.de, Tel.: 0671 8360050, Kursgebühr 29 € inklusive der Materialien.


Fußballgeschichte in der Vorlesestunde für Kinder
BINGEN.
Am Donnerstag, 13. Juni, steht die Leseaktion in der Bücherei³ um 16:00 Uhr ganz im Zeichen des Fußballs, da nur einen Tag später die Europameisterschaft startet. In der Geschichte geht es um den beliebten Bären Dr. Brumm, der gegen die Jugend-Otter-Nationalmannschaft spielen soll. Der Bär ist allerdings alles andere als ein Fußballprofi und muss mit seinen Tierfreunden erst einmal trainieren.

Lesemaus Bini freut sich schon auf die Fußball-Vorlesestunde. Foto: Stadt Bingen | Julia Löffler

Ob die Truppe es schafft, ein gutes Turnier zu spielen, wird um 16:00 Uhr vorgelesen. Im Anschluss können alle Kinder ein Fußballtrikot für den Bären gestalten. Um eine Anmeldung zu der anschließenden Bastelaktion wird gebeten. Diese ist per Mail an stadtbibliothek@bingen.de, telefonisch unter 06721 184 644 oder vor Ort möglich.


Infoabend der Lebenshilfe Werkstatt
BAD KREUZNACH.
Informations- und Austauschgespräch über „Teilhabe in der Werkstatt“ Angehörige, gesetzliche Vertretungen und alle Interessierten sind herzlich in die Lebenshilfe Werkstatt Bad Kreuznach eingeladen. Für offene Fragen oder aktuelle Themen, die Werkstatt und gesetzliche Betreuung betreffen, stehen Fachkräfte der Werkstatt und des Betreuungsvereins der Lebenshilfe zur Verfügung – auf Wunsch werden Fragen auch in vertraulichem Rahmen behandelt. Thema am 11. Juni um 18.00 Uhr am Standort Bad Kreuznach: Vorstellung der Wohnformen im Raum Bad Kreuznach Nähere Infos auf unserer Homepage unter https://www.lebenshilfe-kh.de/aktuelles/infoabende.php


Öffentliche Auszählung der Kommunalwahl: Stadtverwaltung am 10. Juni geschlossen
INGELHEIM.
Am Montag, 10. Juni, werden in den 116 Auszählungsvorständen die Ergebnisse des Kreistages, des Stadtrates und der Ortsbeiräte für die Ortsbezirke Großwinternheim, Heidesheim und Wackernheim ausgezählt. Für die Auszählung sind alle Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Ingelheim als Wahlhelfer*innen eingebunden. Die Auszählung erfolgt öffentlich. Die Verwaltung sowie die Außenstellen inklusive des Bauhofes sind an diesem Tag geschlossen und nicht erreichbar. Die städtischen Kindertageseinrichtungen sind davon voraussichtlich nicht betroffen und regulär für die Kinderbetreuung geöffnet. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.


Verwaltung wegen Stimmauszählung geschlossen
IDAR-OBERSTEIN.
Am Sonntag, 9. Juni, finden die Europa- und Kommunalwahlen statt. Erfahrungsgemäß wird die Ergebnisermittlung der Europawahl am Wahltag abgeschlossen sein. Zur Ergebnisermittlung der Kommunalwahlen wird jedoch auch noch der Montag benötigt, diese erfolgt ab 8.30 Uhr in den Räumen der Stadtverwaltung.

Da zur Ergebnisermittlung eine Vielzahl von Verwaltungsmitarbeitern eingesetzt wird, ist die Stadtverwaltung Idar-Oberstein am Montag, 10. Juni, für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Ermittlung des Wahlergebnisses ist jedoch öffentlich und jedermann hat hierzu Zutritt. In welchen Räumen die Auszählung der einzelnen Wahlbezirke erfolgt, wird an den Eingängen zu den Verwaltungsgebäuden ausgehängt. Für Rückfragen steht Ihnen Michael Brill, Telefon 06781 64-1241, E-Mail michael.brill@idar-oberstein.de zur Verfügung.


Die Meldungen wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Ein paar Wolken
15.3 ° C
17 °
12.7 °
59 %
0.4kmh
18 %
Do
17 °
Fr
16 °
Sa
19 °
So
19 °
Mo
23 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de