Sicherheitslandung: Rettungshubschrauber “Christoph 66” musste nach Vogelschlag auf Feldweg landen

Christoph 66 ist in Imsweiler in der Pfalz stationiert. (Archivfoto)

27.09.2023
OBER-OLM (red).
Am Dienstag, 26. September, gegen 18 Uhr, gingen bei der Führungszentrale des Polizeipräsidiums Mainz mehrere Anfragen aufgrund eines in der Gemarkung Ober-Olm gelandeten Rettungshubschraubers ein.

ANZEIGE:

Nach Rücksprache mit dem verantwortlichen Piloten habe sich der Hubschrauber auf dem Rückflug in Richtung Pfalz befunden und sei während des Flugs gegen 12.30 Uhr mit einem Vogel kollidiert. Durch den Aufprall sei die Frontscheibe beschädigt worden und der Pilot habe eine Sicherheitslandung auf einem Feldweg durchgeführt.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Personen seien nicht zu Schaden gekommen und es habe sich kein Patient an Bord befunden. Der Hubschrauber soll am heutigen Mittwoch auf einen Tieflader geladen und zur Luftrettungsstation nach Imsweiler verbracht werden. So lange werde der Hubschrauber von Mitarbeitenden eines Sicherheitsdienstes bewacht.

ANZEIGE:


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter