16.4 C
Bad Kreuznach
23. Mai 2024
StartBlaulicht ReportWohnhaus stürzte in Pfaffen-Schwabenheim bei Großbrand komplett ein

Wohnhaus stürzte in Pfaffen-Schwabenheim bei Großbrand komplett ein

02.06.2023
PFAFFEN-SCHWABENHEIM (red). Am Donnerstag, 1. Juni stand ein Einfamilienhaus im alten Ortskern von Pfaffen-Schwabenheim in Vollbrand. Kurz nach 18 Uhr wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach alarmiert. 76 Feuerwehrleute aus Pfaffen-Schwabenheim, Frei-Laubersheim, Hackenheim, Biebelsheim, Volxheim, Pleitersheim und dem Löschbezirk Süd der Stadt Bad Kreuznach waren im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen. Da das Gebäude durch das Feuer teilweise eingestürzt war, wurde ein Fachberater des Technischen Hilfswerks dazu gezogen, um die Statik zu beurteilen. Später stürzte das Haus dann komplett ein.

ANZEIGE:

Ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes war vor Ort in Bereitstellung, um mögliche Verletzte zu versorgen. Glücklicherweise gab es aber weder Verletzte unter den Bewohnern noch unter den Einsatzkräften.

Die Polizei und die Kriminalpolizei waren mit sechs Kräften an der Einsatzstelle. Auf Grund der Größe des Einsatzes waren auch der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Landkreises Bad Kreuznach, Werner Hofmann und sein Stellvertreter, Holger Schmidt vor Ort. Ebenso machten sich der Verbandsbürgermeister, Marc Ullrich und der Ortsbürgermeister, Hans-Peter Haas, am Schadensort ein Bild von der Lage.

Das Haus stürzte komplett ein.

Für die Verpflegung der Einsatzkräfte sorgte das Deutsche Rote Kreuz mit seiner 18 Personen starken SEG-Verpflegung. Das Team Medien des Landkreises Bad Kreuznach betreute mit drei Kräften die Pressevertreter und kümmerte sich um die Auslösung einer KatWarn- und Nina-Warnmeldung, da sich der Brandrauch in der gesamten Ortslage ausgebreitet hatte.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Durch den tatkräftigen Einsatz der freiwilligen Brandschützer, unter der Einsatzleitung von Mike Weygand, konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarhäuser verhindert werden. Die Bewohner aus der Straße, die ihre Häuser verlassen mussten, konnten am frühen Abend wieder in ihre Wohnungen zurück.

Der Eigentümer des Brandhauses konnte bei Bekannten untergebracht werden. Im Verlauf des Einsatzes wurde durch einen Bagger die Reste des Hauses abgetragen, um die Glutnester abzulöschen. Eine Brandwache wurde eingerichtet, die die Einsatzstelle regelmäßig kontrollierte.

ANZEIGE:


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Klarer Himmel
16.4 ° C
18.1 °
14.5 °
78 %
2.3kmh
4 %
Do
18 °
Fr
17 °
Sa
21 °
So
21 °
Mo
20 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de