17.3 C
Bad Kreuznach
13. Juli 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachNahe News Sonder-VÖ "Der Garten im Frühjahr 2023 - Thema Rasen"

Nahe News Sonder-VÖ „Der Garten im Frühjahr 2023 – Thema Rasen“

ANZEIGE:

Gesunder Rasen braucht lebendigen Boden

txn. Eine schöne Rasenfläche ist die Visitenkarte jedes Gartens. Allerdings wächst ein Traumrasen nicht von allein. Um die sommerlichen Belastungen durch spielende Kinder und Trockenheit gut auszuhalten, brauchen die Grashalme regelmäßig Unterstützung.

Der erste Schritt ist die Verbesserung der Bodenqualität, damit Wasser und Nährstoffe besser gespeichert werden können. „Der Boden unter dem Rasen sollte gut belüftet sein und einen hohen Humusanteil haben. Eine lockere, krümelige Struktur mit vielen Nährstoffen bietet den Pflanzen beste Bedingungen“, erklärt Sabine Klingelhöfer vom Gartenspezialisten Neudorff. Deshalb empfiehlt es sich, die Rasenfläche jährlich mit einer Frühjahrskur aus Bodenaktivator und organischer Düngung zu stärken.

txn. Ein gesunder Rasen verdrängt Moos und Unkraut. Voraussetzungen dafür sind eine optimale Bodenstruktur und ausreichend organische Nährstoffe. Wer jetzt die Rasengräser stärkt und den Boden aktiviert, kann sich im Sommer über dichten, saftig-grünen Rasen freuen.

Bewährt hat sich beispielsweise der Neudorff Terra Preta BodenVerbesserer. Einmal jährlich angewandt, versorgt er die Rasenfläche langfristig mit Humus und Spurenelementen. Das Röhrensystem der enthaltenen Bio-Pflanzenkohle kann Wasser sehr gut speichern und hilft den Gräsern dabei, Trockenheit besser zu überstehen. Ergänzend liefert der Azet RasenDünger ausgewogene Nährstoffe – für sofort und mit Langzeitwirkung. Der Rasen wird strapazierfähig und dicht, wächst aber nicht so stark in die Höhe. Die enthaltenen Mikroorganismen beleben den Boden. Sie sorgen für gesundes Wurzelwachstum und weniger Rasenfilz. Die Mykorrhiza-Pilze wiederum bilden eine Art Lebensgemeinschaft mit den Wurzeln und vergrößern deren Oberfläche um ein Vielfaches.

So nehmen die Pflanzen nicht nur Wasser, sondern auch Nährstoffe besser auf. Gleichzeitig ist der Rasen resistenter gegen Stress, Krankheiten oder Unkraut.

Weitere Informationen online unter www.neudorff-rasencheck.de

txn – 19.04.23


Den Rasen fit für den Sommer machen

txn. Viele Rasenflächen leiden unter Moos, Unkraut und kahlen Stellen. Ursache ist meist eine Unterversorgung mit wichtigen Nährstoffen, zudem hat der Winter zu Staunässe und Bodenverdichtungen geführt.

Die meisten Gartenbesitzer greifen jetzt zum Vertikutierer – beseitigen damit aber nicht die Ursachen für Moos und Rasenfilz. Deutlich sinnvoller ist es, die Bodenqualität mit einer durchdachten Rasenkur zu verbessern. Sabine Klingelhöfer von Neudorff, dem Experten für naturgemäßes Gärtnern: „Als Starthilfe empfiehlt sich ein pH-Bodentest, um schnell und einfach den Säuregrad des Bodens zu ermitteln. Bei einem pH-Wert unter 6 ist Kalken nötig.“ Optimal geeignet sind dafür spezielle Produkte wie der geperlte und leicht lösliche Azet Rasenkalk, denn hier sind auch Eisen und lebende Bodenbakterien enthalten, um die Wurzelbildung der Halme zu fördern.

Rasen kaum und kann deswegen auch die Nährstoffe kaum aufnehmen. Empfehlenswert ist eine gute organische Düngung, beispielsweise mit dem Azet RasenDünger, der neben den abgestimmten Nährstoffen auch bodenbelebenden Mikroorganismen und Mykorrhiza enthält. Dadurch wird das Wurzelwachstum angeregt, die Gräser wachsen kräftiger und gesünder. So entsteht eine widerstandsfähige Grünfläche, die spielende Kinder, Haustiere und Trockenheit deutlich besser verträgt.

Weitere Informationen gibt es online unter www.neudorff-rasencheck.de und im Gartenfachhandel.

txn – 19.04.23


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Überwiegend bewölkt
17.3 ° C
18.2 °
16.7 °
73 %
1.1kmh
70 %
Fr
17 °
Sa
21 °
So
23 °
Mo
25 °
Di
23 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de