8.9 C
Bad Kreuznach
25. April 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachKurz Notiert Meldungen vom 19. April 2023

Kurz Notiert Meldungen vom 19. April 2023

19.04.2023
Vereine erhalten Förderung
KREIS BAD KREUZNACH (red).
Wie der SPD – Landtagsabgeordnete Michael Simon auf Nachfrage erfahren hat, erhalten örtliche Sportvereine im Wahlkreis Bad Kreuznach im Zusammenhang mit kleineren Baumaßnahmen 2023 finanzielle Unterstützung.

Aus dem entsprechenden Sonderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz werden folgende Projekte gefördert: Der SV Feilbingert erhält 12 100 Euro für den Bau eines Brunnens und die Sanierung des Naturrasenplatzes. Weiter erhält der FV 1919 Hochstätten 23 300 Euro zur Erneuerung der Heizung im Sportheim sowie zur Sanierung der Beregnungsanlage des Sportplatzes. In der Stadt Bad Kreuznach kann der VFL Bad Kreuznach auf 10 400 Euro Förderung zählen, die für die Erneuerung der nicht mehr funktionsfähigen Blitzschutzanlage der Jahnhalle eingesetzt werden kann.

Der sozialdemokratische Abgeordnete freut sich, dass dieses Sonderprogramm auch kleinere Projekte der Vereine unterstützt. „Dies hat für mich eine zentrale Bedeutung, ist diese Unterstützung unserer Vereine, die gerade in Zeiten der Pandemie sehr gelitten haben, doch elementar und ein ganz wichtiger Beitrag für unsere Gemeinwesen. Die Möglichkeit der sportlichen Betätigung hängt nun einmal auch vom Zustand der Sportstätten und allem, was dazu gehört, ab,“ wie Michael Simon betont.


ANZEIGE:


Ulrich Jung ist offiziell neuer Kreisjagdmeister
KREIS MAINZ-BINGEN (red).
Ulrich Jung aus Nierstein-Schwabsburg ist neuer Kreisjagdmeister für den Landkreis Mainz-Bingen und die Stadt Mainz. Nach seiner Wahl im Juli vergangenen Jahres wurde er nun offiziell durch Landrätin Dorothea Schäfer in der Kreisverwaltung ernannt.

Damit wird der Schwabsburger zum Ehrenbeamten des Kreises, seine Amtszeit beträgt fünf Jahre. „Es freut mich sehr, Ulrich Jung heute offiziell in sein Amt einzuführen, da mit ihm diese wichtige Stelle ideal besetzt wurde“, erklärt die Landrätin, die ebenfalls diese ehrenamtliche Tätigkeit und sein Engagement hierfür zu würdigen wisse.

Seit April hat er dieses verantwortungsvolle Amt inne und berät die Untere Jagdbehörde der Kreisverwaltung bei allen mit der Jagd im Zusammenhang stehenden Fragen. Außerdem ist Jung zukünftig federführend für die Ausbildung der Jagdscheinanwärterinnen und -anwärter zuständig und bemüht sich so aktiv um den Nachwuchs. Derzeit gibt es im Landkreis rund 1500 Jägerinnen und Jäger.

Zuvor war er als stellvertretender Kreisjagdmeister für den Landkreis tätig. „So konnte ich bereits Erfahrungen für diese neue verantwortungsvolle Tätigkeit sammeln“, so Jung. Er tritt damit in die Fußstapfen seines Vorgängers Gerd Neher, dessen Amtszeit zum 31. März 2023 auslief. Zu Ulrich Jungs Stellvertreter wurde Marcus Moller-Racke aus Oberheimbach bestimmt. „Ich gratuliere beiden zu ihrer neuen Funktion und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“, so die Landrätin.


Vortrag über Demenz
HARGESHEIM (red).
Einen Vortrag zum Thema Demenz bietet die Sozialstation Nahe am Mittwoch, 27. April um 18 Uhr in der Schlesienstraße 8 an.

In dem Vortrag wird sich mit dem Thema Demenz auseinandergesetzt und es werden den Gästen wertvolle Informationen zur Verfügung gestellt, um diese Erkrankung besser zu verstehen und Betroffene angemessen begleiten zu können.
Die Referentin, Waltraud Oberthier ist in der Ausbildung der Demenzbegleitung tätig und sachverständig auf dem Gebiet der Demenz. Sie wird Ihnen ihre Erfahrungen und Kenntnisse praxisnah vermitteln. Im Anschluss des Vortrages besteht Zeit offene Fragen zu erörtern. Der Eintritt ist kostenfrei. Um telefonische Anmeldung wird gebeten. Doris Schrahe, Tel.: 0671- 844 644


Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!


Tag der offenen Tür im Stadtarchiv – Ausstellungseröffnung Stadtfotograf Achim May
BAD KREUZNACH (red).
Zum Tag der offenen Tür im Haus der Stadtgeschichte am Samstag, 22. April, gibt es von 11 bis 17 Uhr ein buntes Programm mit Ausstellungseröffnung, Archiv-, Stadt- und Kinder-Führungen, einem Bücher-Flohmarkt und die Vorstellung von Nachwuchsforscher*innen und ihren Archiv-Projekten. Eröffnet wird die Ausstellung des ehrenamtlichen Stadtfotographen 2018/19 Achim May. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Emanuel Letz um 11 Uhr wird Franziska Blum-Gabelmann M.A., Leiterin des Hauses der Stadtgeschichte/Stadtarchiv, in die Ausstellung, die bis zum 21. Mai zu sehen ist,  einführen.

Achim May fotografierte Stadtansichten wie zum Beispiel die Brücken, und sogenannte lost Places, Künstler, Firmen oder Tiere. Zum einen streng dokumentarisch, aber auch künstlerisch mit seinem Faible für die HDR-Fotografie (großartige Aufnahmen mit hoher Kontrastwirkung).


Sprechstunde von Landrat Volker Boch
RHEIN-HUNSRÜCK-KREIS (red).
Die nächste Sprechstunde von Landrat Volker Boch findet am Donnerstag, 27. April, in der Kreisverwaltung in Simmern von 16 bis 17:30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen unbedingt bei Doris Becker, 06761 82-125, Pressestelle der Kreisverwaltung, oder per E-Mail an pressestelle@rheinhunsrueck.de erforderlich. Darüber hinaus besteht jederzeit die Möglichkeit, Anregungen und Beschwerden bei Doris Becker vorzubringen.


ANZEIGE:


Nächste Vorlesestunde in der Mediathek
INGELHEIM (red).
Am Dienstag 25. April, findet um 16 Uhr die nächste Vorlesestunde in der Mediathek Ingelheim, Friedrich-Ebert-Straße 16, statt. Diesmal wird das Team „Vorlesespaß“ der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ das Bilderbuch „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der überhaupt keine Angst im Dunkeln hatte“ von Sabine Bohlmann und Kerstin Schoene lesen.

Eingeladen sind Kinder von vier bis sechs Jahren und jeweils eine Begleitperson. Die Veranstaltung ist kostenlos, aber da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung per Mail unter mediathek@ingelheim.de oder telefonisch unter 06132 782782 gebeten.


Bären-Geschichte in der Vorlesestunde
BINGEN (red
).
Am Donnerstag, 20.April, wird um 16 Uhr die witzige Quatschgeschichte „Bär muss mal“ in der Bücherei³ in Bingen vorgelesen. Die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer lieben Geschichten, die auch mal ganz ohne moralischen Zeigefinger auskommen.

Im Anschluss an die Vorlesestunde bekommen die angemeldeten Kinder eine Bastelaktion zum Mitnehmen. Eine Anmeldung zur Leseaktion ist vor Ort in der Bücherei³ (Basilikastraße 6 in Bingen am Rhein) telefonisch unter 06721 184 644 oder per Mail an stadtbibliothek@bingen.de möglich.


Mediensprechstunde im Stadtteilbüro BME- Computerfachleute vor Ort
BAD MÜNSTER AM STEIN/EBERNBURG (red).
Das Stadtteilbüro der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz in Bad Münster am Stein-Ebernburg bietet eine individuelle Medienberatung an. Fragen zur Nutzung des Smartphones, Laptops, PCs oder Tablets werden kompetent und vor Ort beantwortet. Es werden tatsächlich im Eins-zu-Eins-Kontakt spezielle Fragen zum eigenen, mitzubringenden Gerät beantwortet. Dafür stehen in der Begegnungsstätte Vielfalt mit dem IT-Ingenieur Rainer Thomas und der Digitalbotschafterin Doris Fahle zwei ehrenamtliche Fachleute zur Verfügung.

Das Angebot ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht. Der nächste Termin ist am 5. Mai, Start jeweils um 13 oder 14 Uhr. Anmeldung bitte bis zum 28. April bei Stadtteilkoordinatorin Angela von Ondarza, mobil (0171) 6800450, oder unter Email: kh-bme@franziskanerbrueder.org.


CDU-Bürgergespräch
GULDENTAL (red).
Der CDU-Ortsverband Guldental lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinsamen Bürgergespräch am Dienstag, 25. April um 19 Uhr im Pfarrheim Sankt Josef ein. ein. Sie haben hier die Gelegenheit die Mandatsträger im Gemeinderat vor Ort zu sprechen und alle Ihre Fragen zu stellen.

Ihren Fragen stellen sich die Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion in Guldental Ulrike Lorenz, die CDU-Vorstands- und Ratsmitglieder sowie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg Michael Cyfka. Gerne können Sie vorab Fragen und Vorschläge per E-Mail (cdu-guldental@gmx.de) zusenden.


Nachhaltiges Nachbarschaftsfest
INGELHEIM (red).
Am Sonntag, 7. Mai findet von 11 bis 18 Uhr wieder ein Nachbarschaftsfest mit Aktionen rund um Natur und Nachhaltigkeit am Mehrgenerationenhaus in Ingelheim-West statt. Schwerpunkt in diesem Jahr ist Nachhaltigkeit in der Mode und im textilen Bereich. Secondhandkleidung, Nähwerkstatt, verschiedene Handarbeitstechniken, Upcycling und Workshops für Klein und Groß erwarten die Gäste. Fahrrad-, PC-Werkstatt und Repaircafé, Infostände, Fair Trade Produkte und der MitMachGarten ergänzen das Angebot rund ums Thema „Nachhaltigkeit leben“. Ab 14 Uhr übt ein Jongleur kleine Kunststücke mit den Kindern ein. Vegetarische und vegane, süße und herzhafte Leckereien, türkische und afrikanische Spezialitäten gibt es für alle, die sich kulinarisch verwöhnen lassen möchten.

Informationen im MGH, Matthias-Grünewald-Str. 15, per Mail an info-mgh@ingelheim.de oder Tel. 06132 898040.


ANZEIGE:


Sperrung Binger Straße in Höhe Metzbäck
INGELHEIM (red
).
Die Binger Straße wird in Höhe Metzbäck ab 24. bis voraussichtlich 28. April 2023 voll gesperrt. Eine Umleitung wird nicht ausgeschildert. Die Zufahrt für die Anlieger erfolgt über die Binger Straße in Höhe Commerzbank. Das dortige Verkehrszeichen „Verbot der Einfahrt“ wird für die Zeit der Bauarbeiten abgedeckt und die Einbahnstraße aufgehoben. Die Stadtverwaltung bittet alle Betroffenen um Verständnis.


Erste-Hilfe-Kurs für Fahrradfahrer
BINGEN (red).
Eine kurze Unachtsamkeit, schon ist es passiert: Das Rad rutscht weg, der Fahrer stürzt. Erste Hilfe durch eine Zweitperson kann nötig werden. Die häufigste Unfallart beim Radfahren ist genau ein solcher Alleinunfall, sagt die Statistik. Er geht glücklicherweise meist glimpflich aus. Erst danach kommen Unfälle mit weiteren Beteiligten, oft Fußgängern. Nicht zu vernachlässigen sind Unfälle mit Kraftfahrzeugen. Denn dabei verletzen sich Radfahrer besonders schwer.

Im Rahmen einer Fahrradtour mit dem Deutschen Roten Kreuz und dem Binger Fahrradbeauftragten Philipp Roos werden an ausgewählten Stationen typische Radunfälle nachgestellt und Tipps zum sicheren Radfahren erläutert. Mitarbeiter des DRK-Ortsvereins Bingen/Rhein-Nahe e.V. Bingen e.V. zeigen, wie die Erste Hilfe geleistet werden kann.

Treffpunkt ist am Samstag, 13. Mai um 10 Uhr an der Rettungswache des DRK (Stefan-George-Straße 18A, 55411 Bingen am Rhein). Die Dauer der Tour beträgt circa vier Stunden. Aufgrund begrenzter Plätze ist bis zum 5. Mai eine Anmeldung an fahrradbeauftragter@philipproos.de erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.


Vortrag „Umgang mit Menschen mit Demenz“
KIRN (red). Eine Demenzerkrankung bringt oft einige Herausforderungen mit sich, denn der Umgang mit Demenz erfordert viel Verständnis und Geduld – sowohl für Angehörige, für Betreuer, aber auch für den Betroffenen selbst. Das Krankheitsbild bringt eine große Umstellung mit sich. Symptome wie Gedächtnisverlust und zunehmende Orientierungslosigkeit bei Betroffenen verstärken sich oftmals, wenn Mitmenschen mit Frustration und Ungeduld darauf reagieren. Deshalb ist es wichtig, den richtigen Umgang mit der Demenz zu erlernen. Im Vortrag „Umgang mit Menschen mit Demenz“ geht Altenpflegerin Andrea Thimmig vom Wohnpark Sophie Scholl der Stiftung kreuznacher diakonie darauf ein, wie man Menschen mit demenziellen Erkrankungen pflegt und wie man sie aktiv im Alltag unterstützt. Der Gesundheitsvortrag des Diakonie Krankenhauses Kirn der Stiftung kreuznacher diakonie findet in Kooperation mit der VHS Kirn am Donnerstag, 27. April 2023, um 17 Uhr, im Gesellschaftshaus in der Neuen Straße 13 in Kirn statt. Pflegende Angehörige können sich an unterschiedlichen Pflegestützpunkten zum Beispiel in Kirchberg und Bad Kreuznach kostenlos und unverbindlich beraten lassen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.


Einseitige Fahrbahnsperrung der Straße Auf der Idar
IDAR-OBERSTEIN (red).
Ab Mittwoch, 19. April 2023, werden im Auftrag von Westnetz, dem Verteilnetzbetreiber der OIE, Instandhaltungsarbeiten an der Gasleitung durchgeführt. Zusätzlich wird ein Niederspannungskabel verlegt, um die Freileitung langfristig zurückzubauen. Des Weiteren werden Straßenbaumaßnahmen durch die Firma Düpre vorgenommen. Aus diesen Gründen wird der Straßenabschnitt von der Mainzer Straße abbiegend in die Straße Auf der Idar bis zum Parkhaus „Modepark Röther“ einseitig gesperrt. Hier erfolgt eine Einbahnstraßenregelung von der Mainzer Straße in Richtung Modepark Röther. Die Arbeiten werden bis Mitte Mai 2023 andauern.


Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Leichter Regen
8.9 ° C
9.8 °
7 °
65 %
5.1kmh
95 %
Do
9 °
Fr
12 °
Sa
18 °
So
16 °
Mo
19 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de