Binger Karnevalverein startete mit Herrensitzung in die Fastnachtssaison

Dieser Bericht wird Ihnen präsentiert von:

25.01.2023
Von Markus Wolf
BINGEN.
Jetzt war es auch für den Binger Karneval Verein (BKV) endlich so weit. Am letzten Freitag starteten sie nach dreijähriger Pause mit der traditionellen Herrensitzung in die aktive Zeit der Fastnachtssaison. Die Herren im Rheintal-Kongresszentrum bekamen von einem gut aufgelegten Sitzungspräsidenten
Dr. Ralf Kohl ein unterhaltsames Programm mit Vorträgen, Tanz und Gesang geboten. Der plötzliche Wintereinbruch mit dem starken Schneefall tat der Stimmung keinen Abbruch.

ANZEIGE:

Mit dem Einmarsch des Elferrates, Garde und Kürassiere begann das fünfstündige närrische Potpourri. Gleich zu Beginn betrat eine Stärke des BKV die Narrenbühne. Als Sekretär blickte Ulrich Schumacher auf die Ereignisse in der Welt zurück und stellte unter anderem fest, dass der Fachkräftemangel auch schon im Bundeskabinett eingetreten ist.

In die Herzen tanzte sich Tanzmariechen Chantal Brown. Von den „Bohnebeitel“ aus Mainz kam Horst Radelli in seiner Rolle an „Willy Windhund“ an das Rhein-Nahe-Eck. Besonders auf die Politik blickte er zurück und äußerte sein Unverständnis über die Vorschreibungen aus der Politik. Denn mit seinen 75 Jahren lässt er sich nicht vorschreiben, wie lange er duschen soll.

Ein Hingucker war die CVB-Garde aus Bingerbrück mit ihrem Gardetanz. Sie sprang kurzfristig ein, weil die BKV-Damen wegen Corona pausieren mussten.

Michael Choquet.

Ein Höhepunkt der Sitzung war der Auftritt des „Binger Originals“ Michael Choquet. In seinem fast 30-minütigen Vortrag hatte er einiges über seine Stadt zu sagen. Die Herren im Saal belohnten den Auftritt mit viel Applaus und Standig Ovations. Im Anschluss sang Michael Choquet noch den Ohrwurm „Rheinhessen unsere Treue halten“.

Natürlich durfte bei der Herrensitzung auch der „Deutsche Michel“ (Bernhard Knab) nicht fehlen. In seinem politischen Vortrag stand unter anderem die Ahrflut und der ehemalige Minister Lewentz im Mittelpunkt. Für Knab pappte er auf Staatskosten zu lange an seinem Posten.

Dr. Ralf Kohl.

Ewas zweideutig begann der zweite Teil der Sitzung. Präsident Dr. Ralf Kohl präsentierte „Das Ding“ in einer ausführlichen Weise. „Mann“ konnte dazu viele Gedanken dazu haben, was es sein könnte. Allerdings präsentierte er zum Schluss einen Flaschenputzer.

Strahlende Augen hatten die Männer beim Gardetanz der TuS-Garde aus Bingen-Büdesheim, welche die zweite Halbzeit eröffneten!

Über seinen neuen „7er BMW“ konnte Gerd Emrich viel erzählen.  Er verstand es, die Männer im Saal gut zu unterhalten.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Was wäre eine Herrensitzung des BKV ohne den Auftritt der Gesangsgruppe „Createur de Malheur“? In ihren Stimmungsliedern beleuchteten sie auch das Thema Gendern, dass viele Menschen beschäftigt.

Einen starken Auftritt führten auch die Tänzerinnen des TSV-Stromberg auf. Absolut fernsehreif. Die 30 Damen erzielten mit ihrer fantastischen Tanzdarbietung vor kurzem bei den Deutschen Meisterschaften den 3. Platz. Mit ihrem Motto „Tarzan“ schafften sie es, dass so mancher Adrenalinspiegel bei den Männern anstieg.

Eigentlich wollte der Binger Eberhard Röthgen mit seinem Schwiegersohn Jonathan Spanier auftreten. Doch wegen des Wintereinbruchs konnte Spanier leider nicht nach Bingen kommen. Dem erfahrenen Röthgen machte dies nichts aus und sang bekannte Hits mit neuen Texten.

ANZEIGE:

Mit dem großen Finale und den „Createur Malheur“ klang eine wundervolle Sitzung aus. Schon heute freuen sich sicherlich viele Männer auf die nächste BKV-Herrensitzung am 12. Januar 2024.

Fotoalbum von der BKV-Herrensitzung 2023

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter