5.3 C
Bad Kreuznach
02. März 2024
StartNachrichtenKreis Mainz-BingenAbfallentsorgung: Kreistag Mainz-Bingen stimmt für gemeinsame Anstalt ab 1. Januar 2024

Abfallentsorgung: Kreistag Mainz-Bingen stimmt für gemeinsame Anstalt ab 1. Januar 2024

29.12.2022
KREIS MAINZ-BINGEN (red). Bereits seit dem Jahr 2012 arbeiten die Landeshauptstadt Mainz und der Landkreis Mainz-Bingen auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft erfolgreich zusammen. Dass die Abfallsammlung als Leistung der kommunalen Daseinsvorsorge für den Landkreis Mainz-Bingen durch den Entsorgungsbetrieb der Landeshauptstadt Mainz durchgeführt wird, ist so seit Jahren gelebte Praxis.

- Werbung -

ANZEIGE:

Durch eine Änderung im Steuerrecht wären die Leistungen des Entsorgungsbetriebs allerdings zu Beginn des kommenden Jahres umsatzsteuerpflichtig geworden und hätten so zu höheren Kosten geführt. Um die wichtige Aufgabe der Abfallwirtschaft weiterhin zuverlässig, günstig und sicher kommunal durchführen zu können, haben sich Landkreis und Landeshauptstadt deshalb darauf geeinigt, eine gemeinsame Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) zu gründen und mit der Aufgabe der Abfallentsorgung zu betrauen.

Neben der Garantie der zuverlässigen Abfallentsorgung ist damit auch weiterhin die Sicherheit aller Arbeitsplätze des Entsorgungsbetriebes der Stadt Mainz und des Abfallwirtschaftsbetriebs des Landkreises gegeben.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

- Werbung -

Da die geplante bundesgesetzliche Änderung im Steuerrecht nun jedoch kurzfristig nicht bereits zum 1. Januar 2023 in Kraft treten soll, wird die Gründung der gemeinsamen Anstalt „Kommunale Abfallwirtschaft Mainz und Mainz-Bingen AöR“, vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien, um ein Jahr auf den 1. Januar 2024 verschoben. Der Kreistag Mainz-Bingen hat dem in seiner Sitzung am 16. Dezember bereits zugestimmt.

Die Abfallentsorgung im Landkreis läuft damit im kommenden Jahr wie gewohnt über den Entsorgungsbetrieb der Stadt weiter.

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

- Werbung -

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Bedeckt
5.3 ° C
7.2 °
2.7 °
89 %
2.1kmh
100 %
Sa
12 °
So
13 °
Mo
11 °
Di
7 °
Mi
7 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de