Kurz Notiert Meldungen vom 27. Oktober 2022

Landrätin lädt zur Nachtwächterführung ein
MEISENHEIM (red). Die Landrätin-Tour 2022 geht unter dem Motto „Urlaub daheim“ mit einer Nachtwächterführung durch Meisenheim in die Winterzeit über. Gemeinsam mit Landrätin Bettina Dickes und Nachtwächterführerin Renate Gilcher können Groß und Klein am Freitag, dem 4.November, von 18.30 bis 20.00 Uhr, durch die historischen Gassen Meisenheims spazieren und ein Gefühl dafür erhalten, wie die Menschen hier vor langer Zeit gelebt haben. Wer möchte, kann im Anschluss gerne zum gemeinsamen Abendessen in das Gasthaus „Zur Stadtmauer“ in Meisenheim einkehren. Interessierte können sich bei Dennis Fuhr entweder telefonisch unter 0671 803-1241 oder per E-Mail an dennis.fuhr@kreis-badkreuznach.de anmelden beziehungsweise informieren.


Binger Standesamt geschlossen
BINGEN (red).
Aufgrund externer technischer Umstellungen und Bauarbeiten ist das Standesamt Bingen am Rhein am 31.10.2022 und am 02.11.2022 geschlossen. An den Vormittagen des 31.10.2022 und des 02.11.2022 wird ein Notdienst – ausschließlich für die Bearbeitung von Sterbefällen – eingerichtet.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standesamtes bitten um Verständnis.


ANZEIGE:

 


Lesung mit Thomas Persdorf im Weingut Wasem
INGELHEIM (red).
Die Lesungsreihe „Rheinhessen liest“ geht in die nächste Runde und lange dauert es nicht mehr, bis sich an Anfang November insgesamt 18 regionale Autorinnen und Autoren in lauschiger Atmosphäre dem Publikum, der Literatur und dem Wein widmen.

Einer dieser Autoren ist Thomas Persdorf aus Mainz. Dieses Jahr lädt ihn die Stiftung „Kultur im Landkreis“ zu einer Lesung ins Weingut Wasem in Ingelheim ein. Am 16. November um 19 Uhr präsentiert er dort sein neustes Werk „Das Doppelte in Einem“. In diesem nimmt Thomas Persdorf sein Publikum mit in die Zeit der Französischen Revolution und wird dabei musikalisch von seiner Enkelin Greta Mandler auf der Querflöte begleitet.

Die Karten kosten jeweils 5 Euro. Tickets und Informationen zur Lesung gibt es im Kulturbüro Mainz-Bingen unter 06132-787-1013 oder per E-Mail an kultur@mainz-bingen.de. Das komplette Programm von „Rheinhessen liest“ ist online auf der Homepage des Kreises Mainz-Bingen unter dem Schlagwort „Leben im Landkreis“ bei „Kultur“ zu finden.

Hintergrund: Neben der Stiftung „Kultur im Landkreis“ treten auch die Städte Mainz und Worms sowie die Kreisvolkshochschulen Alzey-Worms und Mainz-Bingen als Veranstalter der Lesereihe auf.


Digitaler Infoabend für werdende Eltern
BAD KREUZNACH (red). Am Dienstag, den 8. November findet um 18 Uhr der digitale Elterninfoabend mit dem Geburtshilfeteam des Krankenhauses St. Marienwörth statt. Die digitale Alternative zum beliebten Elternabend vor Ort ermöglicht werdenden Eltern, trotz der aktuellen Pandemielage Einblicke in die Angebote im Krankenhaus St. Marienwörth zu erhalten.

Das Storchenteam rund um Chefarzt Dr. med. Gabor Heim und der Hebamme Gudrun Grosenick informieren monatlich immer am ersten Dienstag über zahlreiche Aspekte rund um die Geburt, im Livestream können jederzeit Fragen gestellt werden.

Um teilnehmen zu können, benötigen interessierte werdende Eltern lediglich ein internetfähiges Endgerät, also ein Tablet, Smartphone oder Laptop, mit dem sie sich dann in die digitale Veranstaltung auf YouTube auf dem Kanal der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz einwählen können. Das lässt sich übrigens auch gut vorher testen, der Link ist bereits aktiv.

Das Geburtsteam stellt während des einstündigen Termins auch die Entbindungsräume vor. Treffpunkt für den Vortrag ist am 8. November um 18.00 Uhr, die Verlinkung und weitere Informationen sind unter www.storchenteam-marienwoerth.de zu finden.

Infos vorab gibt das Hebammenteam gerne unter der Telefonnummer (0671) 372-1283, auch Fragen sind ab sofort per E-Mail an das Storchenteam an storchenteam@marienwoerth.de möglich.


Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!


Online-Veranstaltungen zum Thema „Nachhaltig Gärtnern“
VG SPRENDLINGEN-GENSINGEN (red). Wie Gärten klimaangepasst, naturnah und nachhaltig gestaltet werden können, erfahren Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen in verschiedenen kostenfreien Online-Veranstaltungen.

Die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen startet im November mit einer Online-Veranstaltungsreihe zum Thema „Nachhaltig Gärtnern“. In zunächst drei Veranstaltungen wird thematisiert, wie der Garten im Einklang mit der Natur auf den Winter vorbereitet werden kann, wie die nachhaltige Bewässerung durch Nutzung des Regenwassers gelingt und was zu beachten ist, damit die Böden möglichst fruchtbar sind und Wasser speichern können. Referent René Franz von Permakultur Training überträgt dabei Aspekte der Permakultur auf traditionelles Gartenwissen.

Termine der Online-Veranstaltungen:

Mittwoch, 09.11.2022

18 – ca. 19:30 Uhr

Den Garten “winterfest” machen – Im Einklang mit der Natur
Dienstag, 22.11.2022

18 – ca. 19:30 Uhr

Regenwasser sammeln und nutzen für eine Schonung der Ressource Grundwasser
Mittwoch, 07.12.2022

18 – ca. 19:30 Uhr

Fruchtbare und Wasserreiche Böden – Bodenaufbau und Hydrologie im Garten

 

Eine Anmeldung ist bis zum Vortag der jeweiligen Veranstaltung notwendig (per E-Mail an v.koenig@vg-sg.de; per Telefon: 06701 201 215). Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie den technischen Anforderungen sind im Veranstaltungskalender der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen zu finden.


Neue Schnupperkurse der Musikschule Mittlere Nahe
BAD KREUZNACH (red). Ab 14. November starten neue Schnupperkurse für Grundschulkinder an der Musikschule Mittlere Nahe. Kinder, die schon immer mal ein Instrument genauer kennenlernen wollten, haben in zehn Unterrichtsstunden die Möglichkeit dazu, die Grundlagen auf dem Instrument zu erlernen, anfängliche Fragen beantwortet zu bekommen und in Kleingruppen von bis zu vier Kindern gemeinsam zu musizieren.

Schnuppern ist möglich an den Instrumenten Gitarre, Geige, Klavier, E-Gitarre, Schlagzeug, E-Bass oder Blockflöte. Die Kursgebühr beträgt 80 Euro, mit Leihinstrument 95 Euro. Die Anmeldung ist möglich bis zum 11. November unter 0671 41980 oder info@musikschule-mittlere-nahe.de. Weitere Informationen unter www.musikschule-mittlere-nahe.de.


Herbst- und Weihnachtszeit im Yellow
INGELHEIM (red). Beim Yellow-Kursprogramm für das 2. Halbjahr sind noch einige Plätze frei. Es gibt eine weihnachtliche Laubsäge-Holzwerkstatt für Kinder ab 10 Jahren. Ein digitaler Fotokurs arbeitet mit Langzeitbelichtung und beim „Frühen Forschen“ wird es auch adventlich. Ein Nähkurs startet ebenfalls mit dem Thema „Weihnachten, Deko und Geschenke“.

Nähere Infos und Anmeldung zu allen Angeboten des Jugend- und Kulturzentrums gibt es ab sofort auf dem Online-Portal www.ingelheim.kijupro.de


ANZEIGE:



Wohn(T)raum informiert zum Wohnprojekt
BINGEN (red).
Der Verein Wohn(T)raum lädt am Mittwoch, den 2. November zum nächsten Infoabend ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Mensa der Rhein-Nahe- Schule, Büdesheim, Burgstr. 17. Vorgestellt wird das genossenschaftliche Mehrgenerationen-Wohnprojekt, das im Zentrum von Bingen-Büdesheim geplant ist.

„Das Grundstück ist vorhanden, die Baugenehmigung erteilt. Was wir noch brauchen sind weitere engagierte Mitglieder für die freien Wohnungen“, richtet sich die Vorsitzende Birgit Held an neue Interessierte. Jede Lebensphase braucht den geeigneten Wohnraum. Familien brauchen viel Platz möglichst mit Garten. In der zweiten Lebenshälfte mit Blick auf die Rente scheint eine kleine barrierefreie Wohnung angemessen. Für alle bietet das Projekt in 20 Wohnungen und viel Gemeinschaftsfläche attraktiven, passenden Wohnraum. Denn möglichst bunt soll sie werden die Gruppe von Menschen, die auf dem Gelände der WoGe Bingen eG nach der Bauphase wohnt und lebt. Auch sozial geförderter Wohnraum für Interessierte mit kleinem Budget und Wohnberechtigungsschein ist vorgesehen. Alle, die sich für die Vereinsarbeit oder eine Beteiligung in der Genossenschaft interessieren, sind willkommen. Die Aktiven freuen sich auf reges Interesse und bitten um Anmeldung an wohntraumbingen@web.de. Weitere Infos gibt es unter www.wohntraumbingen.de.


Tag der offenen Tür am Paul-Schneider-Gymnasium
MEISENHEIM (red). Auch in diesem Schuljahr veranstaltet das Paul-Schneider-Gymnasium in Meisenheim einen Tag der offenen Tür. Er findet am Samstag, dem 12. November, zwischen 8.45 und 13.00 Uhr statt und  bietet ein umfassendes Angebot für alle interessierten Eltern und Kinder.

Zwei zentrale einstündige Informationsveranstaltungen wird es in der Schulaula für die Eltern von Grundschulkindern geben, wahlweise um 9.00 Uhr und um 11.00 Uhr. Dort werden alle Fragen zum Profil der Schule und zur Schullaufbahn am Gymnasium beantwortet.

Auf dem ganzen Schulgelände inklusive Sportanlagen erwartet die Gäste ein vielseitiges Programm: Führungen durch die Gebäude von der Aula bis zu den Sportstätten, Mitmach-Aktionen im Naturwissenschafts- und Technik-Bereich, Einblicke in den Unterricht der Stufen 5-7 sowie Präsentationen von Arbeitsgemeinschaften, Exkursionen und Stufenfahrten. Im Sportbereich bieten wir zudem ein buntes Programm zur Geschwister-Betreuung an.

Neben dem Kollegium und der Schülerschaft stehen auch Vertreter*innen des Schulelternbeirats, der VFFE sowie der Schulstiftung für Gespräche bereit. Weitere Informationen, auch zu den aktuellen Hygiene-Regeln, entnehmen Sie bitte der Homepage (https://www.paul-schneider-gymnasium.de).


Lesung mit Bestsellerautorin Marie Lacrosse
BAD KREUZNACH (red). Berlin Anfang des letzten Jahrhunderts ist der Handlungsort des neuen Romans der Bestsellerautorin Marie Lacrosse. Am Freitag, den 4. November wird sie um 19 Uhr in der Bad Kreuznacher Stadtbibliothek daraus lesen.

Das Kaufhaus KaDeWe, ein Begegnungsort für verschiedenste Charaktere, erstrahlt in Glanz und Luxus. In den Wirren des Ersten Weltkrieges und der Nachkriegszeit werden dort die Lebenspläne vieler Menschen gewaltig durcheinandergewirbelt.

Lebendige Personenbeschreibungen und fesselnde Dialoge sind ebenso ein Markenzeichen von Marie Lacrosse wie die akribische Recherche der zeitgeschichtlichen Hintergründe.

Marie Lacrosse ist das Pseudonym von Marita Spang, die in der Nähe von Bad Kreuznach lebt. Sie schrieb mehrere erfolgreiche historische SPIEGEL-Bestseller, wie zum Beispiel die Trilogie „Das Weingut“ oder die „Kaffeehaus“-Saga.

Karten zu 8 Euro für diese Veranstaltung gibt es in der Stadtbibliothek oder über www.ticket-regional.de und, falls noch verfügbar, an der Abendkasse.


Landkreis Mainz-Bingen bezuschusst Privatschulen
KREIS MAINZ-BINGEN (red). Gute Nachricht für Privatschulen: Mit rund 90.000 Euro unterstützt der Kreis Privatschulen mit Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis Mainz-Bingen. Das hat der Kreisausschuss entschieden. Die Zuschusshöhe der einzelnen Schulen richtet sich nach der Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die aus dem Landkreis stammen. Pro Schülerin beziehungsweise Schüler gibt es einen Zuschuss von knapp 50 Euro.

Die private Hildegardisschule Bingen, die aus Gymnasium und berufsbildender Schule besteht, erhält mit etwa 31.500 Euro den höchsten Betrag. Das Gymnasium der Hildegardisschule besuchen im Schuljahr 2022/2023 insgesamt 711 Schülerinnen und Schüler, von denen 554 aus dem Landkreis Mainz-Bingen kommen. An der berufsbildenden Schule sind es 126 angemeldete Schülerinnen und Schüler; für 82 von ihnen erhält die Schule finanzielle Mittel, da sie aus dem Landkreis stammen.

Der Kreis unterstützt außerdem die Maria Ward-Schule Mainz (16.000 Euro), das Theresianum Mainz (6000 Euro), die Bischöfliche Willigis-Realschule und das Willigis-Gymnasium (14.500 Euro), die Freie Waldorfschule Mainz (6000 Euro), die Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Schule Mainz (4000 Euro), die Bilinguale Montessori Schule Heidesheim (10.000 Euro) sowie die Steinhöfelschule Heidesheim (2000 Euro).


ANZEIGE:



Gemeinsames Frühstücken für Alle
BAD MÜNSTER AM STEIN / EBERNBURG (red). Das Organisationsteam der Begegnungsstätte Vielfalt in Bad Münster am Stein-Ebernburg lädt herzlich alle Interessierten zum gemeinsamen Frühstück ein. An jedem zweiten Dienstag im Monat, Beginn immer ab 9.30 Uhr, wird in der Kurhausstr. 43 gefrühstückt und geplaudert, Spenden sind erwünscht. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Die Plätze sind begrenzt. Um Anmeldung bis zum 4. November wird gebeten bei Stadtteilkoordinatorin Angela von Ondarza,  Tel. (06708) 6693300, Email: kh-bme@franziskanerbrueder.org.


Richtig Müll trennen und entsorgen
IDAR-OBERSTEIN (red). Wie trenne und entsorge ich meinen Müll richtig? Eine Frage, die viele unsicher macht. Doch das Quartiersmanagement Wasenstraße und der Abfallwirtschaftsbetrieb des Nationalparklandkreises Birkenfeld wissen Rat. Gemeinsam laden sie zu einer Informationsveranstaltung zum Thema ein. Am Donnerstag, den 10. November 2022, kommen sie in den Pfarrsaal der Katholischen Kirche St. Walburga in Oberstein und zeigen, wie Mülltrennung funktioniert. Los geht es um 18 Uhr.

Bereits beim Wasenfest im Mai dieses Jahres wurde mit einem „Müll-Spiel“ auf die Müllproblematik im Quartier hingewiesen. Die Besucherinnen und Besucher des Festes konnten sich dort spielerisch dem Thema nähern. Nun soll es konkreter und informativer werden: Viele Praxisbeispiele und die Möglichkeit, Fragen loszuwerden, können Unsicherheiten beseitigen. Ibrahim Nassar vom Freiwilligenzentrum des Caritasverbandes Rhein-Hunsrück-Nahe e. V. wird als Übersetzer zur Verfügung stehen.

Quartiersmanagerin Samira Brächer beantwortet Fragen zum Thema auch gerne telefonisch unter der Mobilnummer 0170/3656992 oder unter der E-Mail-Adresse qm.wasenstrasse@stadtberatung.info.


red – 27.10.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter