Delegation aus Neisse zu Besuch in Ingelheim

Beim gemeinsamen Arbeitstreffen: Die Delegation aus Neisse, die Ingelheimer Stadtspitze, Mitglieder des Stadtrates und des FIS.

INGELHEIM. Eine Delegation aus der polnischen Partnerstadt Neisse (Nysa) war vor einigen Tagen in Ingelheim zu Besuch. Nachdem das Treffen im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste, freuten sich alle Teilnehmenden besonders über das Wiedersehen.

ANZEIGE:

Den Neisser Bürgermeister Kordian Kolbiarz und seine Delegation erwartete ein buntes Programm. Am Abend der Ankunft fand zur Begrüßung gemeinsam mit Vertretern des Ingelheimer Stadtrates und des Fördervereins Ingelheimer Städtepartnerschaften (FIS) ein Abendessen statt.

Am darauffolgenden Tag besuchten die polnischen Gäste gemeinsam mit Mitgliedern des FIS die Stadt Speyer und erhielt dort eine Stadtführung in polnischer Sprache. Am Nachmittag ging es zurück nach Ingelheim und dort zur Ausstellungseröffnung Alexander von Humboldt-Carlo von Erlanger „Natur im Wandel“ im Kunstforum Ingelheim. Am Samstag stand ein gemeinsames Arbeitstreffen mit dem Thema „Neues aus den Partnerstädten“ auf der Agenda.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Oberbürgermeister Ralf Claus und sein polnischer Amtskollege Kordian Kolbiarz stellten Projekte aus 2022 und wagten einen Ausblick auf 2023. Bei einem geselligen Partnerschaftsabend im Winzerkeller bedankte der OB sich für nunmehr 20 Jahre tolle Partnerschaft, mit vielen interessanten und freundschaftlichen Besuchen. Zum Andenken überreichte er eine Urkunde für 20 Jahre Städtepartnerschaft. Bereits am Vormittag hatte Kolbiarz dem Ingelheimer OB eine Dankes-Urkunde der ukrainischen Stadt Kolomyia überreicht.

ANZEIGE:

Die Stadt Ingelheim hatte im Frühjahr 2022 gemeinsam mit der Stadt Lüdinghausen und Neisse einen Transport von Hilfsgütern in die ukrainische Stadt gesendet.

Im nächsten Jahr feiert Neisse 800 Jahre Stadtgründung und lud schon jetzt die Freunde aus der Partnerstadt Ingelheim herzlich zu den Feierlichkeiten ein.

red – 28.09.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter