27.7 C
Bad Kreuznach
21. Juli 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachRegionales Fleisch und „hundertprozentig bio“ Wildbret hat jetzt Saison

Regionales Fleisch und „hundertprozentig bio“ Wildbret hat jetzt Saison

KREIS BAD KREUZNACH. Der Herbst klopft an – und damit steigt auch zunehmend die Nachfrage nach schmackhaftem Wild. Da jetzt nahezu alle Wildarten Jagdzeit haben und die Jäger ihre vorgegebenen Ausschussquoten verantwortungsvoll erfüllen müssen, wächst auch die „Strecke“ der Jägerinnen und Jäger, das heißt die Anzahl der erlegten Stücke. Darauf weist Gunther Müller, Wildbret-Obmann der Kreisjägerschaft Bad Kreuznach, hin.

ANZEIGE:


Aber nicht nur zu den Feiertagen und im Herbst, in dem auch Esskastanien und Pilze so manchen Wildbraten verfeinern, hält das Wildbret Einzug in viele Küchen. Als gesundes, fettarmes, naturbelassenes sowie nachhaltiges Lebensmittel werden insbesondere Rehe und Wildschweine mittlerweile fast ganzjährig frisch angeboten und vom Verbraucher nachgefragt. Vorbei ist dabei inzwischen die Vorstellung, Wild tagelang einlegen zu müssen. Auch muss es nicht immer der Rehrücken oder die Wildschweinlende sein.

Aus den anderen Stücken wie den Keulen, Schultern oder dem Nacken kann man mit wenig Aufwand so manche Raffinessen auf den Tisch zaubern. Gerade die Grill-Szene hat auch zunehmend das Wildbret für sich entdeckt und kreiert tolle Gerichte für den Grill und Smoker.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite „Stellenangebote“ bei Nahe-News – KLICK MICH!

„Im Supermarkt wird meist importiertes Wild aus Gatterhaltung angeboten. Deshalb empfehle ich auf jeden Fall, frisches, regional gewonnenes und naturbelassenes Wild direkt beim Jäger vor Ort zu erwerben“, sagt Wildbret-Obmann Gunther Müller: „Mehr Bio geht nicht!“ Darüber hinaus gibt es viele Wildhändler und Metzger, die in Zusammenarbeit mit den örtlichen Jägern schussfrisches Wildbret im Angebot haben.

ANZEIGE:


Am besten bestellt man zeitnah, da die Nachfrage nach frischem Wildfleisch im Herbst und vor den Feiertagen stets recht hoch ist. Übrigens: Einfrieren hat keinerlei Auswirkungen auf die Fleischqualität! „Das im Herbst erlegte Reh schmeckt auch an Weihnachten“, betont Obmann Müller. Wild kann – je nach Fleischstück – problemlos bis zu einem Jahr in der Tiefkühltruhe gelagert werden. Rezepte, Anregungen und Bezugsquellen finden Interessierte unter www.wildaufwild.de oder direkt bei Wildbret-Obmann Gunther Müller (E-Mail: wildbretkreiskh@web.de). Der Fachmann will in Kürze auch verschiedene Wildkochkurse anbieten.

red – 24.09.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Überwiegend bewölkt
27.7 ° C
29.2 °
26.4 °
48 %
3.9kmh
70 %
So
28 °
Mo
26 °
Di
23 °
Mi
22 °
Do
24 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de