9.8 C
Bad Kreuznach
03. März 2024
StartNachrichtenKreis BirkenfeldOldtimertreffen lockte viele Gäste zur Jubiläumsveranstaltung

Oldtimertreffen lockte viele Gäste zur Jubiläumsveranstaltung

IDAR-OBERSTEIN. Mit diesen Dimensionen hatten die Veranstalter nicht gerechnet. Sicher hatte das nahezu optimale Wetter entscheidenden Anteil, dass das Oldtimertreffen des Automobilclubs Idar-Oberstein in Zusammenarbeit mit Stadtmarketing e.V. ein voller Erfolg war.

- Werbung -

ANZEIGE:

Deutlich vor der offiziellen Startzeit um 10.00 Uhr kamen die Oldtimer wie an einer Perlenkette aufgereiht auf den Schleiferplatz, der rasch überfüllt war. Wenig später kamen auch die restliche Fußgängerzone und der Marktplatz an die Kapazitätsgrenzen. Zum offiziellen Beginn begrüßte Bürgermeister Friedrich Marx die schon zahlreich anwesenden Teilnehmer und Zuschauer. Er freute sich, dass die Oldtimerei in Idar-Oberstein, nach den Corona bedingt abgesagten Ausfahrten und Treffen wieder auflebte. Marx lobte die Organisatoren, die durch intensive Vorbereitungen dafür gesorgt hatten, dass alles nach Plan verlief.

Nach der Einfahrt der historischen Automobile und Motorräder durch den Edelsteinkreisel wurden die Fahrzeuge anmoderiert und bekamen jeweils ein Teilnehmerschild und die druckfrische Chronik des Automobilclubs. Anlässlich dessen einhundertjährigem Jubiläum gab es zusätzlich, wie zuvor versprochen, für die ersten 100 motorisierten Gäste ein weiteres Präsent in Form einer filigran gestalteten hochwertigen Erinnerungsplakette. Insgesamt waren es wohl rund 200 historische Fahrzeuge, von moderat motorisierten Kleinwagen bis hin zu hubraumstarken Straßenkreuzern. Bei den Zweirädern war es ähnlich. Die „Volksmopeds“ NSU Quickly und Hercules Optima standen neben PS-starken Moto Guzzis, Suzukis und BMWs.

- Werbung -

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite „Stellenangebote“ bei Nahe-News – KLICK MICH!

Für einige Teilnehmer war es das erste Oldtimertreffen, da ihre Fahrzeuge gerade erst die maßgebliche Altersgrenze überschritten hatten. In Anbetracht des eigenen Jahrgangs war es für den ein oder anderen Zuschauer schon erschreckend, dass ein Golf III, ein Suzuki-SJ oder ein Audi Cabrio schon seit 30 Jahren zum Straßenbild gehören. Aber auch einige sehr beeindruckende Vorkriegsfahrzeuge fanden den Weg nach Idar. Eine Citroën Rosalie und ein DKW F 5 aus den 1930er Jahren dürften wohl die ältesten Fahrzeuge gewesen sein. Kaum jünger, aber sehr imposant war ein Mercedes L 3000 Feuerwehr LKW. Das seltenste Fahrzeug war sicherlich ein „Weltkugel“ – Taunus als Cabrio-Umbau der einst renommierten Kölner Firma Karl Deutsch.

Aber auch beim raren Porsche 910 von Clubmitglied Bernd Becker oder bei einem Facel Vega HK 500 sah man staunende Gesichter und offene Münder. Es gab die Spanne von „besser als neu“ über leicht patiniert bis hin zum immer noch genutzten Daily Driver. Alles hat Charme und zeigt die Diversität der früheren Automobilwelt.

- Werbung -

ANZEIGE:

Gegen 13.30 Uhr machten sich dann circa 50 Oldies auf den Weg zur einer circa 70 Kilometer langen Rundfahrt durch die nähere Umgebung. Volker Hönig, der mit seinem schwarzen Käfer Cabrio den heimischen Asphalt unter die Räder nahm, war begeistert: „Die Strecke war so toll, die fahre ich nächste Woche gleich nochmal.“ Schön war auch, dass die meisten Teilnehmer nach der Ausfahrt auf den Schleiferplatz zurückkamen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte DJ Benjamin Augenstein, dessen Songauswahl gut ankam. Alles in allem war es ein gelungener Sonntag.

Die Gastronomen dürften ebenso zufrieden gewesen sein, wie die Zuschauer und die Teilnehmer. Rolf Schneider, Vorsitzender des Automobilclubs und Eva Grosser, Stadtmarketing-Geschäftsführerin waren es allemal. Die Kombination von Oldtimertreffen mit optionaler kurzer Ausfahrt traf die Erwartungen der Teilnehmer, die zudem keinerlei Gebühren entrichten mussten. Daher dürften sich die Liebhaber automobilen Kulturguts auf eine Wiederholung im nächsten Jahr freuen.

 red – 03.09.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Bedeckt
9.8 ° C
11.4 °
8.9 °
81 %
3.7kmh
97 %
So
14 °
Mo
9 °
Di
8 °
Mi
9 °
Do
10 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de