Mainz-Binger Kreistag stimmt dem Ankauf eines Gebäudes für das Gesundheitsamt zu

KREIS MAINZ-BINGEN. Im Gesundheitsamt Mainz-Bingen können so langsam die Planungen für den Umzug beginnen: Der Kreistag ermächtigte in seiner jüngsten Sitzung die Verwaltung dazu, den bereits anvisierten Ankauf eines Neubaus am Europakreisel in Mainz für rund 20 Millionen Euro zu erwerben.

ANZEIGE:

„Das ist eine hervorragende und in die Zukunft gerichtete Lösung für unser Gesundheitsamt. Wir dokumentieren damit auch den hohen Stellenwert, den das öffentliche Gesundheitswesen für uns hat“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer und freut sich über die einmütige Entscheidung des Kreistages.

Die Zustimmung des Kreistages – erteilt in nichtöffentlicher Sitzung, da es sich um Vertragsangelegenheiten handelte –  steht unter dem Vorbehalt, dass der beim Land gestellte Förderantrag noch vor Vertragsunterzeichnung positiv beschieden wird. Nach vielen Gesprächen im Vorfeld der Entscheidung und einem vollständig eingereichten Förderantrag hat die Aufsichtsbehörde ADD hier aber bereits positive Signale gesendet:

„Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Zusage auch schriftlich kommt“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf, in der Kreisverwaltung für das Gebäudemanagement zuständig.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Das Ende des Gesundheitsamtes in der Großen Langgasse in der Mainzer Innenstadt ist damit in Sicht. In dem schlichten Nachkriegsbau aus den 1950er-Jahren war die für rund 430.000 Personen aus Mainz-Bingen und Mainz zuständige Behörde seit Anbeginn untergebracht. Mit den Jahren wurde das vom Land angemietete mittlerweile stark renovierungsbedürftige Gebäude zu eng, Teile der Mitarbeiterschaft mussten ausgelagert werden. „Zudem durch die Zuweisung neuer Dienstaufgaben, dem Betrieb der Substitutionsambulanz und insbesondere den ,Pakt für den öffentlichen Gesundheitsdienst‘ von Bund und Ländern noch viele neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinzugekommen“, sagte der für das Gesundheitsamt zuständige Beigeordnete Erwin Malkmus. Zwischenzeitlich ist die Belegschaft auf 115 Personen angewachsen. Dazu zählen Amtsärzte, Verwaltungsangestellte, Sozialarbeiter, Pflegekräfte, medizinisches Assistenzpersonal und viele weitere Berufsgruppen.

Der Neubau am Kisselberg ist jetzt ein wichtiger Schritt, sowohl für die Belegschaft, die sich auf einen modernen Arbeitsplatz freuen kann. Als auch für die Besucher des Gesundheitsamtes, das trotz des hart umkämpften Immobilienmarktes in Mainz bleibt und für viele Bürgerinnen und Bürger zum Beispiel per Straßenbahn schnell und zuverlässig erreichbar ist. Die Landrätin und die Beigeordneten sind sicher: „Mit dem neuen Gebäuden sind wir für die Herausforderungen der nächsten Jahre gerüstet. Labore, Arztzimmer und Büros – alles befindet sich dann auf dem neuesten Stand.“

ANZEIGE:

Die Liegenschaft umfasst eine Nutzfläche von 3560 Quadratmeter, von denen voraussichtlich 2500 Quadratmeter vom Landkreis genutzt werden. Die verbleibende Fläche soll vermietet werden. Zudem gehören auch 40 Parkplätze zu dem Gebäude. Nach kompletter Fertigstellung der Inneneinrichtung ist der Einzug im 1. Quartal 2023 vorgesehen.

red – 26.07.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter