Startschuss für Nachhaltigkeits-Projekt der Sparkasse Rhein-Nahe

Nana von Nell, Jörg Brendel, Peter Scholten, Patrick Stoß, Gülsin Alptekin, Dr. Job von Nell und Steffen Roßkopf. Foto: Sparkasse Rhein-Nahe.

REGION. Die Sparkasse Rhein-Nahe sorgt im wahrsten Sinne des Wortes für gesunden Nährboden im Wald und leistet so, gemeinsam mit der von Nellschen Forstverwaltung GbR, Dr. Job von Nell, Stromberger Neuhütte einen Beitrag für den Umweltschutz. Die Aktion gilt als Kick-off-Veranstaltung für viele weitere Maßnahmen und Projekte, die von der Sparkasse in der Rhein-Nahe-Region geplant sind. „Damit möchte die Sparkasse Rhein-Nahe einmal mehr ihr ganzheitlich gedachtes Engagement in Bezug auf echte Nachhaltigkeit unterstreichen“, erklärt Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe.

Anzeige:

Die initiierten Projekte beschreiben die Komplexität der Wechselwirkungen von Ökologie (Boden, Bäume, Lebensraum), Ökonomie (die Forstwirtschaft profitiert von einem gesunden Wald) und Sozialem (naturkundliche Bildung, Ökosystemleistung des Waldes für die Gesellschaft).

„Nachhaltigkeit ist vielschichtig und für die Umsetzung bedarf es sowohl der Berücksichtigung vielfältiger gegenseitiger Abhängigkeiten und auch dem Zusammenwirken regionaler Kompetenzen und Partnernetzwerke“, ergänzt Patrick Stoß, Nachhaltigkeitsmanager der Sparkasse, der über die Kontakte zur Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kreuznach auf den zukünftigen Partner aufmerksam wurde.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite “Stellenangebote” bei Nahe-News – KLICK MICH!

Dr. Job von Nell ist Geschäftsführer des familieneigenen Waldbesitzes im Soonwald. Er ist Kunde der Sparkasse Rhein-Nahe und seine Leidenschaft gilt dem Boden. Er ist einer der Forstwirte in der Region, der durch Humusaufbau und Baumpflanzungen für die Herstellung einer größeren Artenvielfalt und damit einer höheren Ökosystem-Elastizität sorgt. „Es geht darum, den Boden so stark zu machen, dass Tiere und Pflanzen darin überleben können“, sagt er. Zugleich ist Dr. von Nell Mitgründer von CarboForst GmbH. CarboForst kümmert sich um regionale Wiederaufforstung und Waldumbau zu klimastabilen Wäldern mit langfristiger CO2-Senken Funktion.

Im Rahmen der nun gemeinsam mit der Sparkasse initiierten Renaturierungsmaßnahme stellt von Nell dem Vorstand der Sparkasse das Thema Humusregeneration vor, welches neben dem Aufbau gesunder Böden auch Aufforstung und dadurch wiederum die Schaffung von Lebensräumen vorsieht. „Gerade in Krisenzeiten zeigt sich, dass Regionalität und Autarkie immer wichtiger werdende Faktoren sind. Was wir hier sehen, ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir globale Probleme regional angehen können“, sagt Steffen Roßkopf, für Nachhaltigkeit zuständiges Vorstandsmitglied der Sparkasse.

Insgesamt rund 50 Hektar Forstwirtschaftliche Fläche wird Job von Nell im wahrsten Sinne des Wortes mittelfristig umbauen und in diesem Zuge rund 25.000 Bäume und Sträucher pflanzen. Zudem sind vor Ort weitere Veranstaltungen und Aktionen mit Kunden und Azubis, mit dem Ziel der Aufklärung und Bewusstseinsbildung geplant.

Anzeige:

Aber nicht nur ökologische und soziale Aspekte werden in diesem Projekt miteinander vereinbart. Denn die Sparkasse Rhein-Nahe unterstützt damit einen Forstwirt darin, die Bewirtschaftung seiner Flächen im Sinne der nachhaltigen Entwicklung auszurichten und berücksichtigt somit auch ökonomische Aspekte, sprich die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen. „Wir möchten aufzeigen, dass Nachhaltigkeit auch wirtschaftlich sinnvoll ist und man damit bereits heute auf sinnstiftende Art und Weise tatsächliche Erträge generieren und somit seinen Lebensunterhalt bestreiten kann“, erklärt Vorstandsmitglied Jörg Brendel. Die von Nell’sche Forstverwaltung soll somit letztlich möglichst als positives Beispielprojekt für weitere Betriebe wirken, die zukünftig einen ähnlichen Weg einschlagen möchten.

red – 15.06.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter