19.3 C
Bad Kreuznach
22. Juni 2024
StartNachrichtenKreis Bad Kreuznach6 Bürger bekamen die Verdienstmedaille der VG Rüdesheim überreicht

6 Bürger bekamen die Verdienstmedaille der VG Rüdesheim überreicht

VG RÜDESHEIM. Vor einigen Tagen gab es für Bürgermeister Markus Lüttger einen ganz besonderen Tag. Er überreichte an sechs Bürger die Verdienstmedaille der VG Rüdesheim. Ausgezeichnet wurden Bürger, die sich im kommunalpolitischen, kulturellen, sozialem oder im sportlichen Bereich verdient gemacht haben.

ANZEIGE:

„Bei den Vergaberichtlinien haben Rat und Verleihungskommission Wert darauf gelegt, sehr strenge Maßstäbe anzulegen. Dabei war man sich einig, dass zum Personenkreis auch insbesondere solche Personen zählen, die in Ihren Ortsgemeinden sehr aktiv sind oder die sich überregional engagieren“, teilte Bürgermeister Lüttger mit. Deshalb legt die VG besonderen Wert auf Vorschläge aus den einzelnen Ortsgemeinden. Darüber hinaus steht der Verleihungskommission das Recht zu, selbst Persönlichkeiten vorzuschlagen.

Schwerpunkt für die Ehrung sind Verdienste im sozialen, kulturellen, sportlichen und kommunalen Bereich.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite „Stellenangebote“ bei Nahe-News – KLICK MICH!

Ausgezeichnet wurden:

Martin Theis – Hergenfeld
Lütgger bezeichnete ihn als Hergenfelder Urgestein. Er war 20 Jahre Ortsbügermeister in Hergenfeld und hat die Entwicklung seiner Heimatgemeinde maßgebend geprägt.

Aufgewachsen in Hergenfeld war er lange Jahre bei der Deutschen Bundespost beschäftigt. Er war erst der dritte Ortsburgermeister nach dem zweiten Weltkrieg 1945.
„In Hergenfeld halten es die Ortsbürgermeister lange aus, hatte die Gemeinde doch bis zu seinem Ausscheiden im letzten Jahr nur drei Ortsbürgermeister in 76 Jahren. Das ist Rekordverdächtig“, so Lüttger.

in seiner Amtszeit erlebte die Ortsgemeinde Hergenfeld einen stetigen Aufstieg und wandelte sich von einem stark von Landwirtschaft geprägten Dorf zu einem schmucken Wohnort.

Alois Schild, Gutenberg
Schild war unter anderem 26 Jahre Wehrleiter der Verbandsgemeinde und hat maßgeblich die Struktur und Entwicklung der Feuerwehreinheiten mitgeprägt.#

Zu seinen Hobbys zählen bis heute neben der Feuerwehr die Gartenarbeit und insbesondere die Freude an seinen Kanarienvogeln, wozu er inzwischen die zweite Voliere selbst gebaut hat. Zudem initiierte er nach Bockenauer Vorbild 1990 die Gründung des Gutenberger Weizenbierclubs, dem er lange Zeit angehörte.

Vielmehr engagierte er sich jedoch auch im Bereich der Feuerwehren. Zunächst zwei Jahre als stellvertretender Wehrführer der Einheit Gutenberg, wurde er 1974 zum Wehrführer der Einheit ernannt. Dieses Amt hatte er bis 2007 inne. Nach umfänglicher Fachausbildung auf Kreis- und Landesebene wurde Alois Schild 1980 zum Wehrleiter der Verbandsgemeinde Rüdesheim ernannt. Im gleichen Jahr gründete er die Jugendfeuerwehr Gutenberg.

Darüber hinaus engagierte sich Alois Schild ab dem Jahr 1976 bis zum Jahr 1986 als Kreisausbilder der Feuerwehren im Landkreis Bad Kreuznach. In den Jahren 1992/1993 investierte Alois Schild persönlich rund 850 ehrenamtliche Stunden in den Neubau des Feuerwehrgerätehauses Gutenberg.

Markus Lüttger: „Alois Schild hatte sich mit Leib und Seele der Feuerwehr und der Hilfe am Nächsten verschrieben. Für sein vielfaltiges und langjähriges Engagement wurde er 1999 mit dem Goldenen Feuerwehrehrenzeichen für 35 Jahre Feuerwehrdienst sowie 2006, nach Beendigung seiner Tätigkeit als Wehrleiter, mit der sehr besonderen Auszeichnung „Goldenes Feuerwehrehrenzeichen am Bande“ ausgezeichnet.“

Rüdiger Karsch, Waldböckelheim
Er war 15 Jahre lang ehrenamtlicher Ortsbürgermeister in der Gemeinde Waldböckelheim.

„Wenn ich von Ehrenamt spreche, so ist das eigentlich in einer Gemeinde mit fast 2.500 Einwohnern der falsche Begriff. Das Arbeiten zum Wohle der Bevölkerung trifft im Besonderen auf Dich, lieber Rüdiger, zu.

Bei einer Gemeinde wie Waldböckelheim mit den vielen Aufgaben, mit den Vereinen und den beiden großen Kirchengemeinden, bleiben die vielen Sitzungen, Besprechungen und Termine nicht aus.

In 15 Jahren Ortsbürgermeister sind sicherlich weit über 200 Sitzungen des Gemeinderates und der Ausschüsse zusammengekommen, zahlreiche Besprechungen und ganz viele Ortsbügermeisterdienstbesprechungen bei der Verbandsgemeinde kamen hinzu. In seiner Amtszeit hat Rüdiger Karsch der Gemeinde seinen Stempel aufgedrückt“, so Lüttger.

Gerhard Deiler, Niederhausen
Gerhard Deiler ist ein Mann, der sich kommunalpolitisch und fast in allen Ortsvereinen für andere Menschen engagiert und eingesetzt hat.

Von 1984 an war er 15 Jahre lang im Gemeinderat, davon 5 Jahre als 1. Beigeordneter. Nach einer Pause wurde er 2014 wieder in den Gemeinderat gewählt.

Markus Lüttger: „In der Ratsarbeit fällt er durch seine sehr sachliche Art und seinen ausgleichenden Charakter auf. Vielfältig sind seine Tätigkeiten in den vielen Ortsvereinen von Niederhausen.“

Klaus Gaida, Oberstreit
Er setzt sich im sozialen Bereich insbesonders bei der Betreuung von Senioren ein.

Markus Lüttger: „Ich kenne Klaus Gaida schon lange Jahre aus seiner Tätigkeit für die „Aktion Füreinander e.V.“ und für die Sozialstation.

Die Aktion Füreinander ist ein Verein, der die Arbeit der Sozialstation in personeller und finanzieller Hinsicht unterstützt. Dabei kümmert sich Gaida seit 2006, also seit 16 Jahren, um die ehrenamtliche „Manpower“. Er organisiert die Helfer in den Betreuungsgruppen und insbesondere unter großem Aufwand organisiert er die Fahrdienste.

Die Arbeit in den Betreuungsgruppen ist eine wertvolle Unterstützung für die pflegenden Angehörigen. Einmal oder zweimal in der Woche einen halben oder ganzen Tag Entlastung ist für diesen Personenkreis wichtig und unabdingbarer Bestandteil der häuslichen Pflege.“ Nicht nur bei der Sozialstation, sondern auch in seiner Heimatgemeinde Oberstreit, hat sich Klaus Gaida in vielfaltiger Weise engagiert.

Corinna Wirth, Odernheim
Erstmals wurde eine Bürgerin ausgezeichnet, die nicht in der VG-Rüdesheim wohnt.

Markus Lüttger: „Durch ihr Wirken hat sie großen Einfluss auf die Entwicklung unserer Pflegeeinrichtung „sozialstation nahe gGmbH“ mit Sitz in Hargesheim genommen.“

Auf Grund des ständig steigenden Bedarfs in der häuslichen Pflege hat die Sozialstation seit ihrer Gründung eine rasante Entwicklung genommen. Corinna Wirth hatte an dieser Entwicklung einen maßgeblichen Anteil.

Sie kam vor 30 Jahren zur „Ökumenischen Sozialstation“ nach Hargesheim, nachdem sie die Ausbildung als Pflegekraft abgeschlossen hatte. Seit 2004 fungierte sie zunächst als stellvertretende Pflegedienstleiterin. Damals hatte die Sozialstation noch 56 Mitarbeiterinnen, die 340 Patienten betreuten. In 2011 übernahm Corinna Wirth die Pflegedienstleitung. Gleichzeitig absolvierte sie ein berufsbegleitendes Studium zur Sozialfachwirtin. 2014 wurde ihr die Geschäftsführung der „sozialstation nahe gGmbH“ anvertraut.

Anzeige:

Markus Lüttger: „Corinna Wirth war für alle ein Vorbild im Wissen, in der Kompetenz und im Engagement. Ihre Vision war: Ein mitarbeiterfreundlicher Pflegedienst. Das zahlt sich aus, denn unsere Sozialstation kann ihren Personalbestand halten beziehungsweise erweitern, im Gegensatz zu vielen anderen Pflegeeinrichtungen.

Corinna Wirth hat nicht nur als Geschäftsführerin fungiert, sondern sich auch als Pflegekraft, vor allem bei den Palliativfallen, mit eingebracht. Und Corinna Wirth hat immer ein gutes Wort für die Menschen und die Mitarbeiterinnen. Sie hat sie aufgebaut, und ihnen Kraft gegeben.“

pdw / 30.05.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Überwiegend bewölkt
19.3 ° C
20.9 °
17.3 °
70 %
4.3kmh
79 %
Sa
19 °
So
22 °
Mo
25 °
Di
26 °
Mi
27 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de