14.1 C
Bad Kreuznach
25. Juli 2024
StartNachrichtenLandrat überreichte Einbürgerungsurkunden

Landrat überreichte Einbürgerungsurkunden

RHEIN-HUNSRÜCK-KREIS. Acht Personen aus den Herkunftsländern Pakistan, Kongo, Ukraine, Russland und Italien haben sich für die deutsche Staatsangehörigkeit entschieden und die Einbürgerungsurkunden erhalten. In einer Feierstunde im Kreishaus sprachen die acht neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger das Gelöbnis auf das Grundgesetz ab.

ANZEIGE:

„Sie haben auf Ihrem Weg zur Einbürgerung viele Stationen durchlaufen und sich bewusst zur freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik bekannt; damit haben Sie erklärt, dass Sie Teil dieser Gesellschaft sein wollen. Von nun an stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen: Sie dürfen wählen und sich wählen lassen, Sie haben das Recht selbstständig zu arbeiten, genießen Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union und können in zahlreiche Länder der Welt ohne Visum reisen“, erläuterte Landrat Volker Boch, für den diese Einbürgerungen eine hohe Bedeutung haben. Er überreichte Tetiana und Tochter Juliia Eckes, die bisher Staatsangehörige der Ukraine gewesen waren, persönlich ihre Urkunden. „Die Kreisverwaltung setzt sich mit Nachdruck dafür ein, dass bald weitere Einbürgerungen vorgenommen werden können“, erklärte der Landrat.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Seite „Stellenangebote“ bei Nahe-News – KLICK MICH!

Eingebürgert werden kann, wer seit mindestens acht Jahren seinen rechtmäßigen Wohnsitz im Bundesgebiet hat, sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes bekennt, seinen Lebensunterhalt ohne öffentliche Unterstützung bestreitet, nicht wegen einer Straftat verurteilt wurde und ausreichende Deutschkenntnisse im Rahmen eines Einbürgerungstests nachgewiesen hat. Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Staaten der Europäischen Union und der Schweiz haben die Möglichkeit, ihre bisherige Staatsangehörigkeit beizubehalten und eine Doppelstaatsangehörigkeit zu erlangen. Bereits seit dem Jahr 2000 erwirbt ein in Deutschland geborenes Kind ausländischer Eltern automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil bei der Geburt seit mindestens acht Jahren rechtmäßig seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat und ein unbefristetes Aufenthaltsrecht besitzt.

ANZEIGE:

Informationen zum Einbürgerungsrecht erhalten Sie bei der Einbürgerungsstelle der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis, Telefon 06761 82-324 oder per Mail an einbuergerung@rheinhunsrueck.de.

red / 15.04.22

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahren Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Kanal zu registrieren.
Link zum WhatsApp-Kanal: https://whatsapp.com/channel/0029VaDB6kI1iUxeE1cGoV1T

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Mäßig bewölkt
14.1 ° C
16.2 °
12 °
89 %
0.7kmh
31 %
Do
25 °
Fr
23 °
Sa
23 °
So
23 °
Mo
21 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de