Kurz Notiert Meldungen vom 14. Januar 2022

Mahnwache auf dem Kornmarkt
BAD KREUZNACH.
PBK-Stadtratsmitglied und Progressives Bad Kreuznach laden für Montag, 19 Uhr, zu einer Mahnwache im Gedenken an die Corona-Toten auf den Kornmarkt ein. Bei der Veranstaltung wird es mehrere Redebeiträge zum Thema geben. Teilnehmer:innen werden aufgerufen, Grablichter, Teelichter oder andere kleine Leuchtmittel als Zeichen des Gedenkens mitzubringen.


Start der Kurse und Workshops in der Kunstwerkstatt
BAD KREUZNACH. Die Kunstwerkstatt ist ins neue Semester gestartet. Wieder wird Menschen aller Altersgruppen, die sich gerne künstlerisch und kreativ betätigen möchten, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm geboten.

Die Kurse und Workshops erstrecken sich von Malen und Zeichnen über Nähen, Filzen, Fotografieren und Kunstwerken mit verschiedenen Materialien (Gips, Holz, Ton, Wachs, Speckstein) bis hin zu Trickfilm, Tanz und Drucken. Ausgeweitet wurde der Kursbereich „Medien“ (Foto Comic“, Trickfilm). Mit dem „Let’s Art“-Mobil wird die Kunstwerkstatt auch wieder auf Spielplätzen vor Ort sein. Die ersten Kurse sind bereits angelaufen. Anmeldungen sind aber noch möglich, sofern sie nicht bereits ausgebucht sind.

Die neu gestalteten Programm-Flyer für das erste Semester 2022 liegen in Einrichtungen der Stadt aus oder sind direkt in der Kunstwerkstatt erhältlich. Der Flyer gibt einen schnellen Überblick über die Angebote, in denen die jeweiligen Altersgruppen in einer Art „Stundenplan“ auf einen Blick erkennen können, welche Kurse an welchen Wochentagen stattfinden und in welchem Monat sie beginnen. Für weitere Informationen lohnt sich ein Blick auf die Website www.kunstwerkstatt-kh.de.

Anmeldungen für alle Kurse und Workshops sind möglich unter Telefon 0671-92031480 oder 0179-9959233 sowie per Mail: info@kunstwerkstatt-kh.de.


ANZEIGE:



Bürgersprechstunde am 20. Januar
KREIS MAINZ-BINGEN. Landrätin Dorothea Schäfer bietet den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Landkreis Mainz-Bingen eine telefonische Sprechstunde an. Am Donnerstag, 20. Januar, steht die Landrätin von 15 bis 17 Uhr telefonisch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Eine Terminvergabe ist nur nach vorheriger Anmeldung bis spätestens Dienstag, 18. Januar bei der Bürgerbeauftragten Elke Bill-Prasuhn unter 06132 787-1010 oder bill-prasuhn.elke@mainz-bingen.de möglich.


Abendlied
BAD SOBERNHEIM. Am kommenden Sonntag, 16. Januar findet um 18 Uhr das Abendlied im Evangelischen Gemeindezentrum in der Kirchstraße 9, statt. Die Leitung hat Kantorin Andrea Coch. Es gilt die 2G+-Regel: Nur Genesene und Geimpfte können teilnehmen. Wer noch keine Booster-Impfung hat, muss einen tagesaktuellen negativen Corona-Test mitbringen.


*** Sie sind begeistert von NAHE-NEWS und möchten unser kostenloses Medium mit einer Paypal-Spende als Anerkennung für unsere täglich Arbeit unterstützen?
Zur Paypal-Spende! ***


Vorschläge zum Haushalt 2022 an die Kämmerei schicken
BAD KREUZNACH. In der Stadtratssitzung am 27. Januar soll erneut über den Entwurf der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2022 entschieden werden.

Die Einwohner der Stadt Bad Kreuznach haben erneut die Möglichkeit, vom 14. bis 27 Januar Vorschläge zum Entwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes 2022 einzureichen. Schriftlich an die Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Kämmereiamt, Postfach 563, 55529 Bad Kreuznach oder elektronisch an kaemmerei@bad-kreuznach.de.


Vorlesestunde in der Bücherei
BINGEN.  Am kommenden Donnerstag, 20. Januar wird um 16 Uhr ein Bärenabenteuer in der Bücherei³ vorgelesen. Dabei geht es um die kleine Nora, die unbedingt mit den Jägern in den Wald zur Bärenjagd ziehen will. Sie hat schon viel von dem großen Bären gehört und will ihn unbedingt einmal sehen. Aber die Jäger denken natürlich, dass Nora viel zu klein für ein solches Abenteuer ist. Ob Nora den Bären findet und was sie alles erlebt wird ab 16 Uhr vorgelesen. Auch die anschließende Bastelstunde to-go darf natürlich nicht fehlen. Dabei können kleine Bären selbst gebastelt werden.

Wie gehabt finden die Vorlesestunden bei gutem Wetter im Lesehof (für die Kinder stehen bei kalten Temperaturen Decken zur Verfügung) und bei schlechtem Wetter im Veranstaltungsraum statt. Wegen Corona ist die Anzahl der Kinder begrenzt, so dass auch weiterhin eine Anmeldung beim Bücherei³-Team erforderlich ist. Diese ist vor Ort in der Bücherei³ (Basilikastraße 6 in Bingen am Rhein) telefonisch unter 06721 184 644 oder per Mail an stadtbibliothek@bingen.de möglich.


ANZEIGE:



Listenregistrierung für  Second-Hand-Basar
HARGESHEIM. Am 23. Januar ab 20 Uhr startet die Listenregistrierung für den Second-Hand-Basar der Kita am 5. März bei www.easybasar.de.

Angeboten werden können:
– Kindergarderobe > Kleidung< Frühjahr/ Sommer (Größe 50 bis 176)
– Kinderartikel (Spiele, Autos, Puppen, allg. Spielzeug, DVDs, Computerspiele)
– Kinderwagen, Buggys, Kindersitze, Dreiräder, Fahrräder

Der Basar wird unter Berücksichtigung der zum Basartermin geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung durchgeführt. Nähere Informationen werden vorher bekannt gegeben.


Seminar der Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung
BAD MÜNSTER AM SZEIN / EBERNBURG. Die LEB – Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung veranstaltet ein Seminar unter dem Motto „Einführung in die Grundlagen wertschätzender Haltung und Konfliktlösung nach M. Rosenberg“ mit Claudia Christ. Das Seminar besteht aus einem Präsenz und einem Onlineteil. Das Präsenzseminar findet vom 29. Januar bis 30. Januar auf der Ebernburg in Bad Münster am Stein Ebernburg statt. Im Anschluss folgen 4 Onlinetermine (Termine nach Absprache).

Lernen Sie eine innere Haltung und eine Art zu sprechen kennen, die Kontakt und Kooperationsbereitschaft erleichtert und gleichzeitig sehr klar und effizient ist. Das 4-Schritte-Gesprächsmodell unterstützt Sie dabei, ohne Vorwürfe oder Beschuldigungen mitzuteilen, was Ihnen wichtig ist und welche Taten Sie jetzt gerne sehen würden. Umgekehrt hilft es Ihnen, bei Ihrem Gesprächspartner hinter Anklagen oder Kritik das herauszuhören, worum es wirklich geht.

Information und Anmeldung bei der LEB info@leb-rlp.de oder telefonisch 0671 79 61 22 66.

 red – 14.01.22

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter:
Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter

 

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!