Blaulicht-Meldungen vom 20. September 2021

Symbolbild. Foto: Nahe-News

Taube aus dem Mühlenteich gerettet
BAD KREUZNACH. Zu einer Tierrettung auf dem Mühlenteich in Höhe der Kaiser-Wilhelm-Straße gegenüber der Rheumaklinik wurde die Feuerwehr am Sonntag alarmiert. Die Anrufer meldeten, dass die in der Mitte des Mühlenteichs sitzende Taube bereits mehrfach versuchte, davon zu fliegen und scheinbar auf den Grünpflanzen im Wasser festhing.

Die angerückten Kräfte des Löschbezirks Süd setzten ein Rettungsboot an der Bootseinlasstelle beim Ruderverein ein. Sie wurden von Bootsführern des Löschbezirks West unterstützt. Parallel versuchten Kräfte an der Kaiser-Wilhelm-Straße mit einem Kescher das Tier einzufangen, das nach ein paar Minuten plötzlich flussabwärts abtrieb. Glücklicherweise kam gerade ein Tretboot vorbei. Die darin sitzenden Personen wurden gebeten, die Taube in das Netz des Keschers zu heben, was sie auch gerne taten. Damit war die Tierrettung erfolgreich beendet und der Bootseinsatz konnte abgebrochen werden. Die Taube war recht kraftlos und unterkühlt und wurde zur weiteren Versorgung in die Bretzenheimer Tierklinik gebracht. Der Einsatz war nach etwa 1 Stunde beendet.


ANZEIGE:



Kellerbrand verlief glimpflich
ROXHEIM. Ein gemeldeter Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus sorgte am Sonntagmorgen für den Einsatz von Rettungsdienst, Feuerwehren und Polizei. Kurz vor halb acht wurden die Wehren aus Hargesheim-Roxheim, Rüdesheim, Wallhausen und Bad Kreuznach mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einheiten war ein Rauchmelder hörbar und im Kellerbereich Rauch feststellbar.

Der Bewohner hatte seine Souterrainwohnung bereits verlassen. Aufgrund des Verdachts auf eine Rauchgasintoxikation übernahmen Notarzt und Rettungsdienst die medizinische Versorgung. Die weiteren Bewohner des Hauses konnten das Objekt unversehrt verlassen. Unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte in die Wohnung vor und nahmen angebranntes Essen aus dem Ofen, Löschmaßnahmen waren nicht erforderlich. Anschließend wurde das Gebäude umfangreich belüftet, sodass die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Die 56 ausgerückten Kräfte unter der Leitung des stellvertretenden Wehrleiters Rouven Ginz konnten den Einsatz nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gegen neun Uhr beenden.


Auto mutwillig zerkratzt
IDAR-OBERSTEIN. Im Zeitraum vom 18. September, 16 Uhr bis zum 19. September, 10:30 Uhr wurde ein in der Mainzer Straße abgestellter Pkw der Marke BMW beschädigt. Dabei wurde der Lack des Fahrzeugs durch unbekannte Täter mittels eines spitzen Gegenstands zerkratzt. Der Pkw war unweit der Einmündung zur Dr.-Liesegang-Straße auf dem Parkplatz eines dortigen Wohnanwesens abgestellt. Am BMW entstand ein geschätzter Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Die Polizeiinspektion Idar-Oberstein bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Ermittlung der Täter. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 06781-561-0 oder per Mail an piidar-oberstein@polizei.rlp.de entgegengenommen.


Reifen zerstochen
IDAR-OBERSTEIN. Am Sonntag, 19. September zwischen 14 Uhr und 15 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Burger Kings in Idar-Oberstein (Stadtteil Nahbollenbach) der Reifen eines dort abgestellten Hyundai i30 zerstochen. Hierdurch entstand Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich.

Die Polizeiinspektion Idar-Oberstein bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Ermittlung der Täter. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 06781-561-0 oder per Mail an piidar-oberstein@polizei.rlp.de entgegengenommen.


ANZEIGE:



Wahlbanner in Idar gestohlen
IDAR-OBERSTEIN.
In der Nacht von Freitag, 17. September auf Samstag, 18. September wurde im Bereich des Fisslergebäudes in Idar ein Wahlwerbebanner der Partei “Die Partei” entwendet. Das Banner war an einem Geländer an der Einmündung von Hauptstraße und Tiefensteiner Straße mit Kabelbindern angebracht. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Idar-Oberstein unter 06781-5610 entgegen.


Mehrere Leichtverletzte auf der Kirmes
OCKENHEIM. Am Sonntagmorgen kam es um 0:40 Uhr zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen auf der Ockenheimer Kerb. Nachdem eine 25-jährige Frau durch einen 18-jährigen Mann auf dem Festplatz angerempelt wurde, entwickelte sich eine Schlägerei zwischen mehreren beteiligten Personen. Dabei wurden mehrere Personen leicht verletzt. Ein Beteiligter flüchtet im Anschluss vom Tatort.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Ingelheim unter der Rufnummer 06132/65-510 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piingelheim@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.


red – 20.09.21

 

Zur Paypal-Spende – KLICK MICH!

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatssApp-Newsletter zu registrieren.

Registrierung Mail-Newsletter: Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter