6.2 C
Bad Kreuznach
25. April 2024
StartNachrichtenKreis Bad KreuznachAbriss von historischen Gebäuden: „Flair der historischen Neustadt muss erhalten bleiben"

Abriss von historischen Gebäuden: „Flair der historischen Neustadt muss erhalten bleiben“

BAD KREUZNACH. Nach jahrelangem Verfall und Abriss der denkmalgeschützten Villa Stöck im Brückes ist der nun angekündigte Abriss des Gebäudes Lämmergasse 5 der zweite Fall innerhalb weniger Wochen, bei dem Stadtgeschichte aus dem erlebbaren Alltag verschwindet. Den bevorstehenden Abriss eines weiteren historischen Gebäudes in der Stadt Bad Kreuznach nimmt Dr. Helmut Martin zum Anlass, einen realistischen und kritischen Blick auf die Rolle des Denkmalschutzes bei der Sanierung von Gebäuden zu werfen.

ANZEIGE:


„Ich finde es sehr wichtig, dass wir als Gesellschaft unsere Geschichte auch baulich erlebbar erhalten. Die Sanierung von alten Gebäuden gerade in Ortskernen bringt aber schon ohnehin zusätzliche Kostenrisiken für Eigentümer. Die weiteren Auflagen des Denkmalschutzes erschweren in vielen Fällen dann ein privates Engagement jedoch nochmals erheblich, zumal das Land nur unzureichende Fördermittel zur Verfügung stellt“, resümiert Dr. Helmut Martin und führt fort: „Ich finde es widersprüchlich, wenn der Landesgesetzgeber auf der einen Seite die Pflicht zur Erhaltung und Pflege von Denkmälern vorschreibt, dann aber die Erfüllung der Pflicht praktisch nicht sicherstellt. In manchen Fällen würde es sicherlich schon helfen, wenn die Denkmalschutzauflagen etwas reduziert würden, damit Anpassungen an die Erfordernisse zeitgerechter Nutzung überhaupt finanziell leistbar sind. Das ist immer noch viel besser, als tatenlos dem Verfall zuzuschauen“, so Marton.

Er werde daher eine Prüfung der rechtlichen Regelungen und der Verwaltungsvorschriften zur Umsetzung des Denkmalschutzgesetzes im Vergleich zu anderen Bundesländern anstoßen. „Zusammen mit einer Verbesserung bei den Fördermitteln könnten wir so vielleicht zu einem wirksameren Schutz kommen“ kündigt Helmut Martin an.

ANZEIGE:


Als gelernter Immobilienökonom blickt der Bad Kreuznacher Landtagsabgeordnete mit Sorge auf die aktuellen Entwicklungen und zieht politische Schlussfolgerungen. „Wir haben als Gesellschaft ein großes Interesse daran Gebäude zu erhalten, die nicht nur etwas über unsere Wurzeln sagen, sondern die identitätsstiftend für unser regionale Kultur von morgen sind. Der Charakter eines Quartiers mit engen Gassen und handwerksgeprägter Bautechnik zieht noch heute viele Menschen an – wenn der Gebäudezustand stimmt“, so Helmut Martin, der am Beispiel der Lämmergasse weiter konkret wird. „Und ein Brunnen aus dem Mittelalter im Keller erklärt eindrücklich, dass der Zugang zu frischem Wasser früher entscheidend für die Frage war, wo gebaut wurde und welche Mühen die Menschen auf sich nehmen mussten, als das Wasser eben noch nicht einfach so aus dem Hahn an der Wand kam. Es wäre daher schön, wenn sich eine Neubebauung nach dem nun leider unausweichlichen Abriss an der bisherigen Gebäudesilhouette orientieren würde und es auch einen Hinweis auf den Brunnen geben würde. Das einmalige Flair der historischen Neustadt in Bad Kreuznach und in den Altstadtvierteln anderer Städte muss auf jeden Fall erhalten bleiben“ unterstreicht der Kreuznach Landtagsabgeordnete sein Ziel.

JETZT NEU!
Erhalten Sie die aktuellen Nahe-News ab sofort auch per WhatsApp!
Interesse? Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

red – 04.06.21

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.

Nahe News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie haben die Möglichkeit, sich beim Mail-Newsletter oder bei unserem WhatsApp-Newsletter zu registrieren.

WhatsApp-Newsletter: Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!
Mit der Anmeldung für die Newsletter stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

ÄHNLICHE ARTIKEL

DAS WETTER WIRD PRÄSENTIERT VON

spot_img
Bad Kreuznach
Bedeckt
6.2 ° C
7 °
4.3 °
75 %
4.4kmh
96 %
Do
9 °
Fr
12 °
Sa
18 °
So
16 °
Mo
19 °
- Werbung -

HÄUFIG GELESEN

Professionelles Webdesign aus Bad Kreuznach und Umgebung bei Werbeagentur Bad Kreuznach www.bad-kreuznach-webdesign.de