Corona-Update des Kreis Bad Kreuznach – Wocheninzidenz steigt langsam an

KREIS BAD KREUZNACH. Die Zahl der seit Auftreten des ersten nachgewiesenen Falles mit dem Coronavirus infizierter Personen im Landkreis Bad Kreuznach ist seit dem letzten Update (16.03.2021, 14.00 Uhr) um 10 gestiegen und liegt bei insgesamt 4324.

4 Personen befinden sich aktuell in stationärer Behandlung.

ANZEIGE:


Insgesamt sind bisher 121 mit dem Coronavirus infizierte Personen aus dem Landkreis Bad Kreuznach verstorben.

Innerhalb der letzten 7 Tage wurden folgende Fallzahlen in den Verbandsgemeinden gemeldet:

  • Stadt Bad Kreuznach: 12
  • VG Bad Kreuznach: 5
  • VG Rüdesheim: 12
  • VG Nahe-Glan: 1
  • VG Lalo-Stromberg: 6
  • VG Kirner Land: 8

ANZEIGE:


Die Wocheninzidenz liegt innerhalb des Landkreises nach dem Rechenmodell des Landes bei 27,8  (Gefahrenstufe gelb)

Aktuell stehen 131 Personen in der Betreuung der Corona-Stabsstelle.


Weitere Corona News

  • Dank eines Selbstschnelltests wurde die Corona-Infektion einer Erzieherin aus einer Kindertagesstätte in Bad Kreuznach bekannt. Ein anschließender PoC-Test bei einer Teststation in Bad Kreuznach bestätigte das Ergebnis. Alle Kontaktpersonen wurden ermittelt.

 

  • Rund 11 Prozent der derzeit durch die Corona-Stabsstelle betreuten Personen liegen in der Altersgruppe von 0 bis 10 Jahre,
  • 9 Prozent in der Altersgruppe 11 bis 20 Jahre,
  • 14 Prozent in der Altersgruppe 21 bis 30 Jahre
  • 15 Prozent in der Altersgruppe 31 bis 40 Jahre
  • 12 Prozent in der Altersgruppe 41 bis 50 Jahre
  • 20 Prozent in der Altersgruppe 51 bis 60 Jahre
  • 13 Prozent in der Altersgruppe 61 bis 70 Jahre
  • 5 Prozent in der Altersgruppe 71 bis 80 Jahre
  • 1 Prozent in der Altersgruppe 81 bis 90 Jahre und
  • 0 Prozent in der Altersgruppe ab dem 91. Lebensjahr.

JETZT NEU!
Erhalten Sie die aktuellen Nahe-News ab sofort auch per WhatsApp!
Interesse? Schicken Sie einfach eine WhatsApp mit dem Stichwort:
„Newsletter“ an 06755 96 99 026!

Mit der Anmeldung stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen
von www.nahe-news.de zu.

red – 17.03.21

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter