Nahe-News “Corona-Meldungen” vom 12. Januar

Hilfe bei der Impfanmeldung
KREIS BAD KREUZNACH. Seit Beginn des Jahres können Menschen, die zur Gruppe mit der höchsten Priorität gehören (gemäß Impfverordnung des Bundes sind das alle über 80-jährigen Menschen), Termine zur Impfung per Mail oder Telefon erhalten. Erste Erfahrungen zeigen, dass die Hotline zum Teil überlastet ist und auch das Anmelden über Internet bisher nicht komplikationslos funktioniert.

Daher bietet die Stadtteilkoordination Unterstützung bei der Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung. Wenn Sie sich zu einer Corona-Schutz-Impfung im regionalen Impfzentrum anmelden möchten und dabei administrative oder technische Hilfe benötigen, unterstützen wir Sie gerne. Hier unsere Kontaktdaten: Stadtteilkoordination Bad Münster am Stein-Ebernburg, Tel. (06708) 6693300, mobil Angela von Ondarza (0171) 6800450 oder Marlene Jänsch (0151) 54122926, Mail kh-bme@franziskanerbrueder.org.


ANZEIGE:



Markus Stein (SPD) hilft bei der Online-Terminregistrierung für die Corona-Impfung
KREIS BAD KREUZNACH. Der Landtagsabgeordnete Markus Stein unterstützt in den nächsten Tagen Menschen mit der höchsten Impf-Priorität, insbesondere die über 80-Jährigen, bei der Online-Terminregistrierung für die Corona-Impfung: Das Wahlkreisbüro des Abgeordneten wird die Online-Registrierung über die die offizielle Internetseite des Gesundheitsministeriums „impftermin.rlp.de” für impfbereite Bürgerinnen und Bürger vornehmen. Interessierte können dazu das Wahlkreisbüro des SPD-Landtagsabgeordneten unter der Nummer 06751-85 90 621 täglich zwischen 9.30 und 15 Uhr kontaktieren. Das Angebot richtet sich vor allem an die Menschen im Landkreis Bad Kreuznach, die keine Möglichkeit haben, selbst einen Termin im lokalen Impfzentrum zu vereinbaren. Markus Stein: „Die Impfung ist gerade für ältere Menschen in Deutschland und Rheinland-Pfalz ein Lichtblick und ein großer Schritt in der Pandemiebekämpfung. Als Landtagsabgeordneter möchte ich mit diesem Angebot einen Beitrag leisten, damit möglichst viele impfbereite Menschen geimpft werden können und wir als Gesellschaft schnellstmöglich zu mehr Normalität zurückkehren können.”


Keine Rentensprechtage in Idar-Oberstein
IDAR-OBERSTEIN. Bis einschließlich März 2021 bietet die Deutsche Rentenversicherung keine Sprechtage in Idar-Oberstein an. In der Zwischenzeit erfolgt die persönliche Beratung der Auskunfts- und Beratungsstelle Mainz unter Telefon 06131/274-0 oder der kostenlosen Service-Nummer 0800/100048016.


red – 12.01.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter