Nahe-News “Kurz Notiert Meldungen” vom 15. Dezember

152.000 Euro für Feuerwehren in Kreis und Stadt Bad Kreuznach
KREIS BAD KREUZNACH. Innenminister Roger Lewentz hat dem Kreis Bad Kreuznach und der Stadt Bad Kreuznach eine Zuwendung für das Feuerwehrwesen in Höhe von insgesamt 152.000 Euro zugesagt. „Das Wirken der Einsatzkräfte in den rheinland-pfälzischen Feuerwehren ist für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert. Mit den Fördermitteln unterstützt das Innenministerium die Arbeit vor Ort ganz konkret“, sagte Lewentz.
Der Landkreis wird die Mittel in Höhe von 59.000 Euro für den Erwerb eines Wechselladerfahrzeugs für den Brand- und Katastrophenschutz (KatS) im Katastrophenschutzzentrum Rüdesheim einsetzen. Der Stadt Bad Kreuznach stehen 93.000 Euro für den Kauf eines Tanklöschfahrzeuges für die städtische Feuerwehr zur Verfügung.


Binger Stadtrat tagt digital
BINGEN. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird die Sitzung des Rates der Stadt Bingen am Rhein am Dienstag, 15. Dezember, 18:00 Uhr, erstmals als Videokonferenz stattfinden. Die Tagesordnung wurde bereits am 10.12.2020 bekannt gemacht.
Die Sitzung wird im Internet gestreamt. Der Stream kann über www.bingen.de/stadtrat-live von interessierten Einwohnern aufgerufen werden. Darüber hinaus können maximal 30 Interessierte, die nicht über die nötigen elektronischen Vorrichtungen verfügen, die Sitzung über eine Übertragung im Großen Saal des Kulturzentrums auf der Leinwand verfolgen.

Hinweis: Nach dem Aufrufen der Seite www.bingen.de/stadtrat-live, können Sie heute, 15. Dezember 2020, circa 18 Uhr, durch Klick auf den “Play-Button” den Livestream starten. Gegebenenfalls empfiehlt sich ein Neu-Laden der Seite durch die F5-Taste auf der Computertastatur.


ANZEIGE:


Hochwasserschutz wird aufgebaut
BAD KREUZNACH. Wie jedes Jahr wird der Bauhof diese Woche den präventiven Hochwasserschutz für das Winterhalbjahr aufbauen. Wegen des Corona-Lockdowns ist geplant, die Arbeiten bis Mittwoch abzuschließen. Der Hochwasserschutz wird voraussichtlich bis Anfang April (Ostern) aufgebaut bleiben.


Wahlamt ist zwischen den Jahren geöffnet
IDAR-OBERSTEIN. Am Sonntag, 14. März, findet die Wahl zum 18. Landtag von Rheinland-Pfalz statt. Parteien oder Wählervereinigungen, die bisher nicht im Landtag vertreten sind, benötigen zur Einreichung von Wahlvorschlägen Unterstützungsunterschriften. Diese müssen von Wahlberechtigten persönlich und handschriftlich auf den entsprechenden Formularen geleistet werden. Für die Bestätigung der Wahlberechtigung von Personen mit erstem Wohnsitz in Idar-Oberstein ist das Wahlamt der Stadtverwaltung zuständig.

Die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Landtagswahl 2021 läuft am Dienstag, 29. Dezember 2020, ab. Um die Überprüfung der Wahlvorschläge und die Bestätigung der Unterstützungsunterschriften zu gewährleisten, ist das städtische Wahlamt bis zu diesem Tag – außer an Wochenenden und in der Zeit vom 24. bis 27. Dezember 2020 – von montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Wegen der bestehenden Corona-Beschränkungen wird für die Vorsprache beim Wahlamt eine Terminvereinbarung unter Telefon 06781/64-114 oder -120 oder E-Mail wahlamt@idar-oberstein.de empfohlen.


ANZEIGE:


Weihnachtsandacht mit dem Posaunenchor
WINDESHEIM. Der Evangelische Posaunenchor Windesheim lädt zu einer besinnlichen musikalischen Andacht an Heiligabend um 15 Uhr auf dem Gelände der Mühle Kruskop (Mühlenstraße 7) ein.
Wegen der Corona-Verordnung wird um Voranmeldung gebeten. Hierzu schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer) an das Pfarrbüro (guldenbachtal@ekir.de). Außerdem ist während der Veranstaltung die Einhaltung der Abstände und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben.


Schiedsamt geschlossen
IDAR-OBERSTEIN. An den Dienstagen 22. und 29. Dezember 2020 findet keine Sprechstunde der Schiedsperson statt.


Verlegung von Entsorgungsterminen
KREIS BAD KREUZNACH. Vor den Weihnachtsfeiertagen werden die Entsorgungstermine für Rest- und Bioabfall sowie für die gelben Tonnen beziehunsgweise Säcke und das Altpapier vorverlegt. Die Terminverlegungen beginnen bereits am Samstag, 19. Dezember.

Ab 2021 ändern sich zudem bei einigen Ortsgemeinden die Abfuhrtermine der Altpapiersammlung (blaue Tonne) aufgrund von Touranpassungen. Alle Terminänderungen sind in den vom Abfallwirtschaftsbetrieb veröffentlichten Abfuhrplänen (Amts- und Mitteilungsblätter der Verbandsgemeinden, Internet www.awb-bad-kreuznach.de und „Ratgeber Umwelt“) bereits berücksichtigt.


Stele am Platz Auf der Idar beschädigt
IDAR-OBERSTEIN. Wahrscheinlich am Dienstag oder Mittwoch, 8. oder 9. Dezember 2020, wurde die Info-Stele am Platz „Auf der Idar“ durch einen Lkw oder ein ähnliches Fahrzeug stark beschädigt. Der Verursacher ist bisher unbekannt. Es wurde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und Unfallflucht gestellt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.300 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben kann wird gebeten, sich unter Telefon 06781/64-672 mit dem städtischen Tiefbauamt oder unter Telefon 06781/561-0 mit der Polizeiinspektion Idar-Oberstein in Verbindung zu setzen.


Verteilung Abfallkalender 2021 abgeschlossen
KREIS MAINZ-BINGEN. Der Abfallkalender 2021 für den Landkreis Mainz-Bingen wurde in den vergangenen Wochen an alle Haushalte und Betriebe im Kreisgebiet verteilt. Haushalte, die noch keinen Abfallkalender 2021 per Postwurfsendung erhalten haben, melden sich bitte bei der Abfallberatung unter Telefon 0 61 32 – 787 7080.
Die neuen Entsorgungstermine 2021 für den Landkreis Mainz-Bingen sind auch im Internet unter www.awb-mainz-bingen.de für jede Stadt und Ortsgemeinde nachzulesen.


ANZEIGE:


Wochenmarkt wird vorgezogen
BAD SOBERNHEIM. Die letzten beiden Wochenmärkte des Jahres werden jeweils auf den Mittwoch vorgezogen und finden somit am 23. und 30. Dezember um 14 Uhr statt.

Rund um den stattlichen Weihnachtsbaum am Marktplatz erwarten Sie unsere Beschicker Daniels Hühnerhof, Obsthof Weyer, Feinkost-Tas, Backshop Hottenbach, Roman´s Käseparadies und Blumen-Gäthke am 23. Dezember mit dem gewohnten, frischen Sortiment aus der Region.

Am 28. Dezember ist der Wochenmarkt im SWR Fernsehen zu sehen. Die Sendung heißt „Rundum Gesund“ und startet um 20:15 Uhr. Begleitet wird eine Kindergarten-Köchin, die sich mit gesunden regionalen Produkten auf dem Bad Sobernheimer Wochenmarkt eindeckt.


Online-Terminvergabe bei der Kirner Kfz-Zulassungsbehörde
KIRN. Ab sofort können Termine für die Außenstelle der Kfz-Zulassungsbehörde in Kirn online vereinbart werden.

Über den Link termine-reservieren.de/termine/badkreuznach gelangt man zu einem Auswahlmenu.

Dort muss das entsprechende Anliegen ausgewählt werden. Es werden alle buchbaren freien Termine angezeigt. Die Terminbestätigung sowie Informationen über die vorzulegenden Unterlagen erhalten Bürgerinnen und Bürger per E-Mai. Online-Termine werden täglich bis 11:30 Uhr vergeben.

Weitere Informationen sind auf der Homepage der Landkreises Bad Kreuznach unter https://www.kreis-badkreuznach.de zu finden.


Stadtwerke verschicken die Ablesekarten
IDAR-OBERSTEIN. Am Montag, 14. Dezember 2020, verschicken die Stadtwerke Idar-Oberstein die Anschreiben mit den Ablesekarten an die Gebührenzahler im Stadtgebiet. Trotz der frühzeitigen Zusendung sollen die Kunden ihre Wasseruhren jedoch möglichst erst zum 31. Dezember 2020 ablesen und die Zählerstände an die Stadtwerke melden.

Für die Mitteilung der Zählerstände stehen verschiedene Wege zur Verfügung. Am bequemsten dürfte die Meldung mittels Smartphone oder Tablet sein. Denn auf den Anschreiben ist ein QR-Code aufgedruckt, der die Kunden direkt zur Zählerstanderfassung führt. Aber natürlich können die Kunden die Ablesekarte auch weiterhin per Post zurückschicken oder in die „Blauen Tonnen“, die die Stadtwerke an verschiedenen Orten im Stadtgebiet aufstellen, einwerfen.

Die „Blauen Tonnen“ stehen ab Montag, 14. Dezember 2020, in allen Idar-Obersteiner Filialen der Kreissparkasse Birkenfeld und der Volksbank Hunsrück-Nahe, im Globus Handelshof und im EKZ. Die Zählerstandmeldungen sollen bis spätestens Freitag, 8. Januar 2021, bei den Stadtwerken vorliegen. Bei Kunden, die den Zählerstand bis dahin nicht gemeldet haben, wird der Verbrauch geschätzt.


Müllentsorgung an Weihnachten
KREIS MAINZ-BINGEN. Durch die Weihnachtsfeiertage verschieben sich die gewohnten Müllentsorgungstermine im Landkreis Mainz-Bingen wie folgt: Alle Gemeinden und Städte mit Abfuhrtermin am Montag, den 21. Dezember werden bereits am Samstag, den 19. Dezember abgefahren.

Von Dienstag, 22. Dezember, bis Freitag, 25. Dezember, werden alle Entsorgungstermine einen Tag früher angesetzt: Dementsprechend wird der Dienstag, 22. Dezember, bereits am Montag, den 21. Dezember abgefahren, fortgeführt bis einschließlich Freitag, den 25. Dezember, der am Donnerstag, den 24. Dezember abgeholt wird. Darüber hinaus wird Freitag, der 1. Januar (Neujahrstag) einen Tag später am Samstag, den 2. Januar abgefahren.

Die Wertstoffhöfe und Grünschnittsammelstellen sowie die Biomasseanlage sind an allen Feiertagen geschlossen. Das Entsorgungszentrum Budenheim ist an den Feiertagen sowie am Donnerstag, den 24. Dezember 2020 und Donnerstag, den 31. Dezember 2020 ebenfalls geschlossen.
Weitergehende Informationen erhalten Sie bei der Abfallberatung unter Telefon 06132 – 787 70 80.


red – 15.12.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter