4 Millionen Euro Landesförderung für Hallenbad-Neubau im Salinental

BAD KREUZNACH. Der Neubau des Hallenbadteils des Kombischwimmbads (Salinenbads) im Salinental wird mit 4 Millionen Euro aus der Sportanlagenförderung 2019 des Landes gefördert. Die Fördermittel, die Innenminister Roger Lewentz der Stadt im Sommer 2019 schriftlich zugesagt hatte, können nun an die Betriebsgesellschaft für Schwimmbäder und Nebenbetriebe mbH Bad Kreuznach (BAD) weitergegeben werden. Die Stadtverwaltung hat den Bewilligungsbescheid am Dienstag an Klaus-Dieter Dreesbach, Geschäftsführer der Kreuznacher Badgesellschaft, übergeben.

Anzeige:

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer freut sich über diesen weiteren Schritt zur Verwirklichung des Großprojekts: „Es ist schön, dass wir die Fördermittel aus Mainz der Kreuznacher Badgesellschaft zur Verfügung stellen können. Wir sind der Landesregierung für die große finanzielle Unterstützung sehr dankbar, die uns ermöglicht hat, unsere Bäderlandschaft attraktiver machen können.“ Die Zuwendung ist zweckgebunden und wird aus Mitteln des Haushaltsjahrs 2019 und zu Lasten der Haushaltsjahre 2020 und 2021 (Verpflichtungsermächtigungen) gewährt.

Anzeige:


Auch die Sanierung des Freibadteils des Salinenbads wird gefördert. Insgesamt 6,354 Millionen Euro erhält die Stadt aus dem Sonderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ des Bundes und der Länder. Auch diese Mittel werden der BAD im Laufe der nächsten Wochen durch weitere Bewilligungsbescheide weitergeleitet.

red – 02.12.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter