Meisenheimer Sehenswürdigkeiten über Kopfhörer erfahren – Stadtführung in höchster technischer Qualität

Heike Rehbein, Westenergie AG, Richard Held, Bürgerstiftung Stadt Meisenheim, Stadtführerin Renate Gilcher und Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nahe-Glan Uwe Engelmann testen die moderne Variante der Stadtführung in Meisenheim.

MEISENHEIM. Die beste und schnellste Möglichkeit einen kompakten Überblick über eine Stadt zu erhalten, ist sicherlich die Stadtführung. Um die interessierten Teilnehmer noch komfortabler zu informieren, setzt die Verbandsgemeinde Nahe-Glan nun auf die Vorteile des „Travelguide Systems“. Damit finden ab sofort die Stadtführungen in Meisenheim auch via Headset (Kopfhörer) statt. Bis zu 50 Zuhörer können darüber mit den erforderlichen Informationen versorgt werden.

Anzeige:


Der Einsatz des Travelguide Systems garantiert eine hoch qualifizierte Hörqualität des Sprechers. Jeder einzelne Besucher kann durch die Travelguide-Empfänger im Akkubetrieb den Stadtführer beziehunsgweise die Stadtführerin während der Besichtigung in ausgezeichneter Qualität hören. Das bietet den Teilnehmern mehr Freiheit und damit entspannteres Hören und Sehen. So wird die Führung trotz eventueller Nebengeräusche sowie auch für Menschen mit Höreinschränkungen zum Genuss.

Der Erwerb des Travelguide Systems verursacht hohe Kosten. Daher freut sich Uwe Engelmann, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nahe-Glan, dass sowohl die Westenergie AG als auch die Bürgerstiftung Stadt Meisenheim die Anschaffung mittragen.

Die Westenergie AG beteiligt sich mit einem Sponsoring über 3.000 Euro. „Wir freuen uns, diese hochmoderne Variante der klassischen Stadtführung unterstützen zu können. Dadurch wird das Angebot für interessierte Besucher in Meisenheim noch attraktiver,“ begrüßt Heike Rehbein, Westenergie AG, die Anschaffung des Travelguide Systems.

Anzeige:


Und Bürgermeister Engelmann betont: „Durch dieses fortschrittliche System erfährt das ohnehin vielfältige Angebot der Stadtführungen in Meisenheim eine bedeutende Wertsteigerung. Und gerade in Zeiten des Abstandhaltens bietet das System Vorteile, da sich dadurch dichtes Gedränge um den/die Erzählenden vermeiden lässt.“

red – 28.10.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter