Verein Kreiznacher Narrefahrt sagte Straßenfastnacht ab

Logoerstellung: Die Schriften - Dieter Schmitt

BAD KREUZNACH. Das Coronavirus hat jetzt auch den Veranstaltern und Fans der Bad Kreuznacher Straßenfastnacht einen Strich für die bevorstehende Kampagne gemacht.

Der Verein Kreiznacher Narrefahrt (VKN) hat auf seiner gestrigen Jahreshauptversammlung zusammen mit seinen Mitgliedsvereinen beschlossen, die diesjährige Straßenfastnacht bestehend aus Eröffnung, Altweiberdonnerstag und Fastnachtsamstag (Umzug) nicht stattfinden zu lassen und abzusagen.

ANZEIGE:

„Aufgrund der derzeit bestehenden Rahmenbedingungen (steigende Fallzahlen, geltende Coronaverordnung, gesundheitliche und wirtschaftliche Verantwortbarkeit) wäre die Eröffnung nur unter weitestgehendem Ausschluss der Öffentlichkeit möglich, und die Altweiberfastnacht und der Umzug ebenfalls nicht in der bekannten Art und Weise durchführbar. Erfreut sind wir nicht, wie auch wahrscheinlich viele unserer Gäste und Besucher. Allerdings ist unsere Entscheidung aus den oben genannten Gründen alternativlos“, teilte der bisherige Vorsitzende, Sascha Keßler mit.

Diese Pins sind zum Stückpreis von 2 Euro beim Verein Kreiznacher Narrefastnacht erhältlich.

ANZEIGE:

Neuer Vorsitzender

Manfred Schulze vom TuS Winzenheim

In der Versammlung stand Keßler bei er Vorstandswahl nicht mehr zur Verfügung. Als seinen Nachfolger wählten die Mitglieder Manfred Schulze vom TuS Winzenheim. Keßler gehört dem Vorstand künftig als Beisitzer an.

pdw – 06.10.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.