Absolventen der Grünen Berufe – Gärtner stehen in Bad Kreuznach an der Spitze

REGION. Endlich den ersehnten Abschluss in der Tasche – und dann keine Abschlussfeier: Die Corona-Pandemie machte der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz einen Strich durch die Rechnung. Üblicherweise werden die Absolventinnen und Absolventen der Berufsausbildung in den Grünen Berufen auf Abschlussfeiern in den verschiedenen Regionen geehrt.

ANZEIGE:
„Doch wir wollten trotzdem angemessen gratulieren und haben eine aufwendige Broschüre gestalten lassen, in der alle Absolventen genannt werden“, erklärt Ökonomierat Norbert Schindler, Präsident der Landwirtschaftskammer. „Mit dem Abschluss der Ausbildung liegt es nun an Ihnen, die erworbenen Fähigkeiten in Ihren Berufen erfolgreich einzusetzen. Ein eigenes Profil zu gewinnen, neue persönliche Stärken herauszufinden, sich auf den richtigen Weg machen: Dafür wünsche ich allen viel Erfolg“, richtet Ökonomierat Schindler seine Glückwünsche an die Absolventen.

ANZEIGE:


An der Zentrale der Landwirtschaftskammer in Bad Kreuznach wurden insgesamt 148 Gärtnerinnen und Gärtner (79), Helferinnen und Helfer im Gartenbau (28), Pferdewirtinnen und Pferdewirte (10), Hauswirtschafterinnen (15) sowie Landwirtinnen und Landwirte (16) ausgebildet und geprüft. Die Gärtnerberufe sind unterteilt in die Fachrichtungen Garten- und Landschaftsbau (51 Absolventen), Zierpflanzenbau (16), Gemüsebau (5), Obstbau (4), Baumschule (1), Friedhofsgärtnerei (1) und Staudengärtnerei (1).

Ein Blick auf die aktuelle Lage: Die Entwicklung bei der Anzahl neu abgeschlossener Ausbildungsverhältnisse im gesamten Bereich der Landwirtschaftskammer hat sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Bis jetzt haben sich 645 Auszubildende in den insgesamt 19 Berufen angemeldet. Das sind 5 Prozent mehr als 2019. An der Spitze liegen die Winzer mit 174 Ausbildungsverträgen, was einem Plus von 12 Prozent entspricht. Danach folgen die Gärtner im Garten- und Landschaftsbau mit 154 Anmeldungen und einem Zuwachs von 6 Prozent. Erfreulicherweise haben sich auch die Zahlen bei den Landwirten erholt: Dort wurden 88 Verträge geschlossen, ein Plus von 7 Prozent gegenüber 2019.

ANZEIGE:


Dass der Trend anhält und sich junge Menschen für die Grünen Berufe begeistern, darum kümmert sich das Team der „Passgenauen Besetzung“. Das EU-Projekt an der Landwirtschaftskammer bietet Interessenten individuelle Berufsberatung, Weiterbildung und vermittelt Praktika. Aber auch Betriebe, die eine Ausbildung anbieten möchten, finden hier die richtigen Ansprechpartner. Weitere Informationen gibt’s unter www.gruener-beruf.de.

Die Absolventen in den Grünen Berufen – KLICK MICH!

red – 15.09.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.