Nahe-News “Kurz Notiert Meldungen” vom 11. September

„Die Trauer endet nie“ – Gruppe für trauernde Eltern
BAD KREUZNACH.
Die Gruppe für Eltern, die um ihr Kind trauern, trifft sich das nächste Mal am Freitag, 11. September, von 18:30 bis 20:30 Uhr. Das Treffen ist im Bad Kreuznacher Zentrum St. Hildegard (Bahnstraße 26).
Die Gruppe steht allen Eltern offen, die ein Kind verloren haben – ganz unabhängig davon, in welchem Alter es verstorben ist. Die beiden Gruppenleiterinnen Lena Schmitt und Lilo Mayer sind ausgebildete Trauerbegleiterinnen mit langjähriger Erfahrung.

Auch neue Besucherinnen und Besucher sind sehr herzlich willkommen. Allerdings ist derzeit Anmeldung zu den Gruppentreffen, die natürlich unter den entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen stattfinden, erforderlich.
Mehr Infos und Anmeldung zu den kostenfreien Treffen unter Telefon 0671/83828-40 (Sekretariat der Caritas-Familienbildungsstätte) oder per Mail an FBS@caritas-rhn.de.


ANZEIGE:


„Swampmoon“ spielt am Schmittenstollen
FEILBINGERT. Ein Konzert mit „Swampmoon“ gibt es am Sonntag, 13. September ab 13.15 Uhr am Besucherbergwerk Schmittenstollen. Der Eintritt beträgt 10 Euro.
Reservierung nur mit Voranmeldung über matthiasharke@gmx.de


“Filmmusik am Felsen“
WINTERBACH. Am Sonntag, 13. September um 16 Uhr gibt es endlich wieder ein Live-Konzert, nämlich “Filmmusik am Felsen“ als Open-Air-Veranstaltung, neben der Gemeindehalle.
Die VHS Soonwald präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Winterbach und dem Film-Club Filmmusik vom Feinsten, wie z.B. „Spiel mir das Lied vom Tod“ .
Die Musiker sind: Ramona Kronenberger, Altsaxophon, Uli Herrmann, Kontrabass und MIchael Herrmann-Langhans, Gitarre. Außerdem wartet eine Überraschung auf das Publikum.
Freier Eintritt, mit der Bitte um Spenden, und natürlich nach Corona-Regeln.
Anmeldung erforderlich unter Tel. 06706 / 6779


Comedy- und Poetry-Slam im Yellow
INGELHEIM. Im Rahmen der Fairen Interkulturellen Woche der Stadt Ingelheim unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ findet im Jugend- und Kulturzentrum Yellow am Samstag, 19. September, ab 19.30 Uhr erstmalig live vor Publikum ein Comedy- und Poetry-Slam statt. Auf kreative, lustige und unterhaltsame Weise werden sich vier regionale Künstler mit Themen wie Interkulturalität, Vielfalt, Toleranz, Weltoffenheit, aber auch Stigmatisierung und Rassismus auseinandersetzen. Das Publikum erwartet herausragende Wortakrobatik mit viel Witz und eine kritische Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. Neben zwei Comedians und zwei Poetry-Slammern wird als Special Act und musikalischer Höhepunkt der Beatboxer Saman D., bekannt aus der TV-Sendung „Das Supertalent“, auftreten.

Der Eintrittspreis für die Veranstaltung beträgt fünf Euro. Vor Ort gelten die bekannten Abstands- und Hygienemaßnahmen, unter anderem die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung. Tickets sind ab sofort über die Online-Anmeldeplattform www.ingelheim.feripro.de erhältlich. Unterstützt wird die Veranstaltung von den Mainzer Eventagentur „ESVUMEVENTS“.

Bei Fragen steht Katherine Pardun vom Yellow telefonisch unter 06132 782 412 oder per E-Mail an katherine.pardun@ingelheim.de zur Verfügung.


ANZEIGE:



Eucharistiefeier am 13. September im Brüdergarten
BAD KREUZNACH.
Die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz laden wieder herzlich in den Brüdergarten in der Mühlenstraße 53 ein. Bei gutem Wetter findet dort am Sonntag, 13. September, um 9 Uhr eine Eucharistiefeier statt.

Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in das untere Parkdeck des Parkhauses St. Marienwörth in der Mühlenstraße 39 verlegt. Die gängigen Abstands- und Hygienemaßnahmen sind einzuhalten, Besucher müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Eine Sitzgelegenheit, Mund-Nasen-Schutz und das eigene Gotteslob sind bitte mitzubringen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.


Gedenkgottesdienst des Christlich Ambulanten Hospizdienstes
BAD KREUZNACH.
Der Christlich Ambulante Hospizdienst an der Nahe lädt ein zu einem Gedenkgottesdienst am Freitag, 18. September, um 18 Uhr in der evangelischen Pauluskirche in Bad Kreuznach (Kurhausstraße 2). Insbesondere Trauernden in der Region Bad Kreuznach möchte der Gedenkgottesdienst Raum zur Erinnerung an ihre Verstorbenen geben.

Eingeladen sind ausdrücklich auch all jene, die in vergangener Zeit als Angehörige oder Freunde einen lieben Menschen verloren haben und in der Zeit des Abschieds von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern des ambulanten Hospizdienstes begleitet wurden.
Der Gottesdienst folgt natürlich den geltenden Hygieneregeln und Vorsichtsmaßnahmen. Dazu gehört auch, dass Besucher ihre Kontaktdaten hinterlassen – damit diese in Ruhe vor dem Gottesdienst notiert werden können, ist die Türe bereits ab 17 Uhr geöffnet.

Bei dem erforderlichen Abstand zwischen den Sitzplätzen bietet die Pauluskirche noch fast 100 Gottesdienstbesuchern Platz. Um Enttäuschungen zu vermeiden, bittet der Christlich Ambulante Hospizdienst um Anmeldung unter Telefon 0671/83828-34 bzw. -35 (Hospizbüro Bad Kreuznach) oder per E-Mail an G.Berg@caritas-rhn.de.


Jubiläumskonzert des Werk-Chors Michelin mit dem Don Kosaken Chor verschoben
REGION.
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation in der Region verschieben die Veranstalter das gemeinsame Konzert des Werk-Chors Michelin 1985 e. V. und des Don Kosaken Chors auf den 16. Mai 2021 um 19 Uhr in der Pauluskirche. Ursprünglich sollte es am 3. Oktober 2020 stattfinden. Der Werk-Chor Michelin veranstaltet das Konzert anlässlich seines diesjährigen 35-jährigen Bestehens seit der Gründung im Jahr 1985.

Bereits erworbene Konzertkarten behalten ihre Gültigkeit oder können gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Karten für den 16. Mai 2021 sind zum Preis von 20 Euro an den folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Ticketcenter im Globus Handelshof Gensingen, Tourist-Information in der Kurhausstraße 22-24 in Bad Kreuznach und bei Hut Vetter in der Mannheimer Straße 60 in Bad Kreuznach. An der Abendkasse kosten die Karten 25 Euro.


Neues Yellow-Programm für das 2. Halbjahr 2020
INGELHEIM.
Das neue Yellow-Programm des Jugend- und Kulturzentrums für das zweite Halbjahr ist da. Es gibt wieder viele abwechslungsreiche und attraktive Angebote für Kinder und Jugendliche.

Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung zu allen Angeboten des Jugend- und Kulturzentrums gibt es ab sofort auf der Internetseite www.ingelheim.feripro.de.


Fragestunde im Stadtrat
IDAR-OBERSTEIN.
Auf der Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung, die am Mittwoch, 23. September 2020, um 17.30 Uhr im Foyer der Messe Idar-Oberstein in der John-F.-Kennedy-Straße 9 stattfindet, steht unter anderem die Einwohnerfragestunde. In den Räumlichkeiten der Messe ist zwar die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen den Anwesenden gewährleistet, jedoch stehen nur begrenzte Kapazitäten für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Besucher müssen im Eingangsbereich die Hände zu desinfizieren sowie beim Betreten und Verlassen des Gebäudes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Diese kann am Sitzplatz abgelegt werden.

In der Einwohnerfragestunde haben Einwohner, Grundstückseigentümer und Gewerbetreibende der Stadt Idar-Oberstein die Möglichkeit, Fragen aus dem Bereich der örtlichen Verwaltung zu stellen und Vorschläge oder Anregungen zu unterbreiten. Die Fragestunde soll eine Dauer von 30 Minuten nicht überschreiten, daher sollen die Beiträge möglichst kurzgefasst sein. Jede Person kann jeweils nur eine Frage stellen, eine Zusatzfrage ist zugelassen. Fragen oder Vorschläge, die nicht den Bereich der örtlichen Verwaltung betreffen, sich auf Tagesordnungspunkte der Sitzung beziehen oder Angelegenheiten betreffen, die in nichtöffentlicher Sitzung zu behandeln wären, sind zurückzuweisen.

Um eine umfassende Antwort zu gewährleisten, sollen die Fragen bis drei Arbeitstage vor der Sitzung schriftlich an Oberbürgermeister Frank Frühauf gerichtet werden. Er wird diese in der Sitzung mündlich beantworten, die Ratsfraktionen können dann hierzu kurz Stellung nehmen. Eine Beschlussfassung über die Beantwortung der Fragen oder über die inhaltliche Behandlung vorgetragener Anregungen und Vorschläge findet im Rahmen der Einwohnerfragestunde jedoch nicht statt.
Fragen, Anregungen und Vorschläge können gerichtet werden an die Stadtverwaltung Idar-Oberstein, Oberbürgermeister Frank Frühauf, Georg-Maus-Straße 1, 55743 Idar-Oberstein, E-Mail frank.fruehauf@idar-oberstein.de.


ANZEIGE:



Binger Bühne startet wieder
BINGEN.
Nach der langen coronabedingten Pause startet die Binger Bühne wieder mit ihrem Programm. Am Samstag, den 12.09.2020 wird um 20:00 Uhr das Impro Theater Wackerschnuppen mit dem ersten Auftritt nach dem coronabedingten Lockdown starten. Inspiriert von den Vorgaben des Publikums und gemeinsam mit ihrem Musiker bringen die Wackerschnuppen eine bunte Show auf die Bühne des kleinen Tunneltheaters – immer neu – immer frisch!

Die Vorstellung findet nicht wie gewohnt in den Räumen der Binger Bühne statt. Bewusst wurde für dieses erste Event unter Coronabedingungen das Tunneltheater im Park am Mäuseturm gewählt. So sollen zunächst Erfahrungen im Umgang mit Hygienekonzept und Abstandsregelung gesammelt werden. Unter Beachtung der Coronaverordnung wurde ein eigener Hygieneplan entwickelt, der auch mit den zuständigen Behörden abgestimmt ist.

Um die nötigen Abstände unter den Gästen einzuhalten, werden maximal 50 Gäste Platz finden. Es gibt Sitzkissen, die gegen eine kleine Spende auch gerne mit nach Hause genommen werden können, eine kleine Auswahl an Getränken und natürlich Desinfektionsmittel für die Hände. Die mittlerweile obligatorische Mund-Nasen-Bedeckung muss von allen vom Eingang an bis zum Sitzplatz getragen werden. Erst am Sitzplatz kann sie abgelegt werden. Kontaktdaten werden bereits beim Online-Ticket-Kauf erfasst und datenschutzkonform nach 4 Wochen gelöscht.

Der Eintritt beträgt als „Willkommen-Zurück-Preis“ 5 € und wird unmittelbar bei der online-Buchung fällig. Ein eventuelles Restkontingent an Karten wird am Abend der Veranstaltung an der Abendkasse verkauft. Der Eintrittspreis deckt nicht die Kosten für die Veranstaltung; selbst die Künstlerinnen und Künstler spielen ohne Gage.
Der Kartenvorverkauf und weitere Informationen zur Binger Bühne und zur Veranstaltung erhalten Sie auf der Homepage der Binger Bühne unter dem Link: https://bingerbuehne.de/veranstaltungen/wackerschnuppen-im-tunneltheater/


red – 10.09.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.